Netzwerk Browser: Fragen zum "Umstieg"

    • Netzwerk Browser: Fragen zum "Umstieg"

      Hallo zusammen


      Aich ich war jahrelang GP-Anhänger, nun steht ein Wechsel bevor.

      Habe das newnigma2 (schon wieder) ausprobiert, klappte vieles sofort....

      Auch der Netzwerk Broswer ist genial, habe das NAS (QNAP) sofort eingebunden.

      Stimmt es, dass hier die Config-Datei automounts.xml heisst? (Bei GP war es die auto.network)


      Und die Einträge darin sehen so aus (bei mir):
      <?xml version="1.0" ?>
      <mountmanager>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>192.168.1.50</ip>
      <sharename>NAS-Aufnahmen</sharename>
      <sharedir>Dreambox</sharedir>
      <options>rw,nolock,tcp</options>
      </mount>
      </nfs>
      </mountmanager>

      Bei GP war es nur eine Zeile:

      NAS-Aufnahmen -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=8192,wsize=8192 192.168.1.50:/Dreambox


      Nun meine eigentliche Frage:
      Diese Zahlen 8192 für wsize und rsize: Muss man die bei newnigma2 nicht eingeben? Kann die gar nicht eingeben?


      Gruss
    • RE: Netzwerk Browser: Fragen zum "Umstieg"

      hey ich habe auch einen qnap ich brauche nichts einstellen :)

      hab das ding einfach via netzwerkbrowser gesucht. ging auch sofort. keine performance probleme oder sonstwas.

      siehe mal hier Aufnahmen ruckeln mit QNap TS-110 da ist eine datei da kannst du testen was sinn macht :)
    • RE: Netzwerk Browser: Fragen zum "Umstieg"

      ich hab das händisch eingetragen


      <?xml version="1.0" ?>
      <mountmanager>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>172.19.2.2</ip>
      <sharename>filme</sharename>
      <sharedir>dream</sharedir>
      <options>rw,nolock,tcp,rsize=8192,wsize=8192</options>
      </mount>
      </nfs>
      </mountmanager>
      » Chuck Norris kann Zwiebeln zum Weinen bringen «

      Konfuzius sagt:
      Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen.

      Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
    • Hallo zusammen,

      mir geht es wie mjbrunner.
      hab 4 Dreamboxen und alle sind in meinem Netzwerk. Zusätzlich hab ich noch ein QNAP NAS im Keller.
      Ich will jede meiner Dreambox Aufnahmen für jede andere Dreambox freigeben. Und zusätzlich will ich einen Pfad zum wiedergeben auf jede Dreambox vom NAS hinzufügen.
      Ich weiß nur leider nicht wie.
      Kann mir bitte jemand helfen !?

      Bin absoluter Neuling in Sachen Newnigma2 !!!
      Bis jetzt hab nur eine DM800se mit Newnigma2, allerdings spiele ich mit dem Gedanken alle auf Newnigma umzustellen.

      Im Voraus Besten Dank
      Airman81
    • mit dem netzwerkbrowser kannst du das machen aber leider immer wieder
      wenn eine box aus ist oder war, musst du wieder mit dem netzwerkbrowser arbeiten, umzu verbinden. da ist automount schon besser aber leider nicht im newnigma drin.
      ich habs bei mir scripten. die packst du in /usr/script, chmod 755, verlinkst das mountcheck.sh nach /etc/rcS.d und gut ist.
      Files
    • Original von wwunsch
      mit dem netzwerkbrowser kannst du das machen aber leider immer wieder
      wenn eine box aus ist oder war, musst du wieder mit dem netzwerkbrowser arbeiten, umzu verbinden. da ist automount schon besser aber leider nicht im newnigma drin.
      ich habs bei mir scripten. die packst du in /usr/script, chmod 755, verlinkst das mountcheck.sh nach /etc/rcS.d und gut ist.


      Nur ein Wort: G e n i a l
    • Original von wwunsch
      verlinkst das mountcheck.sh nach /etc/rcS.d und gut ist.


      was meinst du damit?

      ich hab nun alle dateien in /usr/script/ kopiert !!!


      und danach ? neustart ? oder wie aktiviere ich alles bzw. wie konfiguriere ich das ?

      The post was edited 1 time, last by Airman81 ().

    • hab es nun hinbekommen das ich auf meiner dm800se auf die 8000 zugreifen kann.

      wie kann ich von der dm800se auf mein qnap nas im keller zugreifen ?
      ich finde per netzwerk browser den nas aber die symbole vor den ordnern sind alle mit einem roten versehen !
      muss ich auf dem qnap einen neuen user anlegen ???
      und den user dann in der dm800se eintragen ???


      ----------------------------
      das war der alte eintrag in der dm800 mit gemini:
      NAS-Filme -fstype=nfs,rw,soft,udp,nolock 192.168.178.2:/Filme
      ----------------------------


      danke für eure hilfe !!!
    • hat dein nas den cifs oder nfs?
      ach steht doch da, ist nfs.
      geht auch mit dem script.
      mach dir einen pfad z.b. mkdir /nas
      mach dir ein script nasmount.sh
      mach dir ein scrip nasumount.sh
      erweitere die mountcheck.sh um die scripte nasmount.sh und nasumount.sh nach gleichem muster.

      ach ja und und benenn datei automounts.xml um in automounts.xml.o, die brauchst du nicht mehr

      The post was edited 4 times, last by wwunsch ().

    • Original von wwunsch
      mach dir einen pfad z.b. mkdir /nas
      mach dir ein script nasmount.sh
      mach dir ein scrip nasumount.sh
      erweitere die mountcheck.sh um die scripte nasmount.sh und nasumount.sh nach gleichem muster.

      ach ja und und benenn datei automounts.xml um in automounts.xml.o, die brauchst du nicht mehr


      Hallo,

      wo soll ich den ordner erstellen ?
      Auf dem NAS oder auf der DM800se ?

      Wenn auf der DM800se dann auf der HDD oder wo soll der Ordner erstellt werden !?

      Soll ich die Dateien die in deiner Zip enthalten sind kopieren und in nasmount.sh und nasumount.sh umbennen ?
      Oder muss ich den Inhalt der Dateien auch ändern ?
    • die ordner erstellst du auf der dream (mkdir /nas sagt:im root, also im flash).
      die mountcheck pingt nur die verschiedenen dreams oder nas in deinem netzwerk.

      wenn auf den ping geantwortet wird, dann wird ein mountscript aufgerufen,
      wenn nicht, dann ist der partner aus, dann wird halt das umountscript aufgerufen.

      also musst du die mountcheck auf deine bedürfnisse anpassen, je nach dem wieviele
      geräte du mounten willst, bzw,. dann auch umounten willst.

      pro gerät noch eine mount und umount erstellen und fertig.

      du kannst auch ip-adressen in den scripten verwenden (z.b. if ping 192.168.0.10; then....)
      oder du trägst halt die ip-adressen in der /etc/hosts ein und vergibst sprechende namen.
    • irgendwie bist du mir zu schnell oder ich stell mich einfach zu blöd an.

      1.) Ich erstelle also mit einem FTP Programm einen Ordner mit dem Namen "NAS" auf der Dreambox im Root Verzeichnis.

      2.) Anpassen der Datei: mountcheck.sh (im Verzeichnis: usr/script/ )
      Geb mir bitte mal ein Beispiel ???

      Pro Gerät eine mountdream1.sh erstellen !


      ----------------------------
      Hab mal ne Frage zu dem ganzen Editieren. Gibt es keine einfache möglichkeit um das ganze zum laufen zu bekommen?

      MfG
      Airman81
    • Hast du auf dem Qnap die Ordner wo deine Dreambox zugreifen will auch für NFS
      freigegeben?

      1.) auf dem Qnap "Netzwerkdienst" "NFS Dienst" NFS-Dienst aktivieren
      2.) die Ordner auf dem NAS, welche du für die Dreambox verwenden willst,
      in" Freigabeordner" für NFS freigeben

      danach Dreambox Netzwerkbrowser aufrufen
      1.) NAS anklicken
      2.) Passwort für Rechner vergeben "Nein"
      3.) Ordner anklicken den du für die Dream mounten willst
      drauf achten das du den mit dem NFS Zeichen davor nimmst und nicht den mit dem
      CIFS Zeichen
      4.) Lokalen Freigabenamen benennen wie man will
      5.) Ok drücken

      und sich freuen ;)
      "Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.“
      (Marie von Ebner-Eschenbach)

      The post was edited 1 time, last by chriskula ().

    • Original von chriskula
      Hast du auf dem Qnap die Ordner wo deine Dreambox zugreifen will auch für NFS
      freigegeben?

      1.) auf dem Qnap "Netzwerkdienst" "NFS Dienst" NFS-Dienst aktivieren
      2.) die Ordner auf dem NAS, welche du für die Dreambox verwenden willst,
      in" Freigabeordner" für NFS freigeben

      danach Dreambox Netzwerkbrowser aufrufen
      1.) NAS anklicken
      2.) Passwort für Rechner vergeben "Nein"
      3.) Ordner anklicken den du für die Dream mounten willst
      drauf achten das du den mit dem NFS Zeichen davor nimmst und nicht den mit dem
      CIFS Zeichen
      4.) Lokalen Freigabenamen benennen wie man will
      5.) Ok drücken

      und sich freuen ;)



      DANKE !!! Klasse Beitrag !!! Jetzt gehts ohne diese Dateien zu ändern !!!
    • DM 8000 und NAS

      Auch wenn viele gleich lachen....gibt es eine Schritt für Schrittanleitung des Verbindens einer 8000èr mit einem NAS ? Ich habs mal mit dem WIKI versucht, aber da sind Dateien aufgeführt die ich hier gar nicht habe. ( Newenigma2) Ich habe im NAS grundsätzlich NFS freigegeben und nochmals für die einzelnen Ordner kontrolliert. Bei der Box bin ich aber zu doof diese Ordner zu öffen.


      Uwe

      The post was edited 1 time, last by Froschkerl ().