[+++ Gelöst +++] Script zum Server fern Reboot vom Dream aus über Telnet/SSH

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • [+++ Gelöst +++] Script zum Server fern Reboot vom Dream aus über Telnet/SSH

      Hallo möchte gerne von der dreambox über die FB einen server rebooten über telnet/ssh. server hat ssh
      Habe so einen script


      #!/bin/sh
      # Scrypt bY Vela

      logowanie()
      {
      sleep 2
      echo -e "root" # login
      sleep 2
      echo -e "haslo" # haslo
      sleep 2
      echo -e "reboot" # polecenie
      sleep 2
      echo -e "exit" # polecenie
      sleep 2
      }
      logowanie|telnet 192.168.1.1 # Adres IP serwera
      exit 0


      wie kann ich das machen das das im menü unter blaue taste auftaucht und ich dann das auswählen und mit ok ausführen kann ??

      danke mfg

      The post was edited 7 times, last by jabba76 ().

    • gar nicht :(, die einzige möglichkeit die ich seh ist folgende:
      - script nach /usr/script kopieren
      - enigma2-plugin-extensions-scriptexcecute installieren
      - quickbutton so einstellen das z.B. das plugin auf der lang rot liegt

      dann kannst du es durch drücken von lang rot auswählen und starten
    • Original von =sven=
      gar nicht :(, die einzige möglichkeit die ich seh ist folgende:
      - script nach /usr/script kopieren
      - enigma2-plugin-extensions-scriptexcecute installieren
      - quickbutton so einstellen das z.B. das plugin auf der lang rot liegt

      dann kannst du es durch drücken von lang rot auswählen und starten


      Hallo danke für die Antwort kannst du mir schreiben wie so ein script aussehen soll mein möchte sich nicht mit den ssh server verbinden den sieht so aus


      # !/bin/sh
      Logowanie()
      {sleep 3;
      echo -e "root"
      sleep 2;
      echo -e "pass"
      sleep 3;
      echo -e "reboot"
      sleep 3;
      echo -e "exit"}
      Logowanie| nc 192.168.1.100 22
      exit0



      habe mir einen plugin gebastelt der aus dem menü->erweterung und blauetaste menü mir den scriopt startet aber wie gesagt jetzt hänge ich am script wenn alles gut läuft werde ich mal hier schreiben wie mann das machen kann ok

      ich glaube in dem script das | nc macht probleme da musste was anderes stehen

      danke mfg

      The post was edited 1 time, last by jabba76 ().

    • mit nc bzw. ssh klappt das nicht, bleibt immer bei der passwordabfrage oder dropbear hängen

      per telnet klappt es, wenn dir das reicht


      /usr/scrpt/server_reboot.sh

      Source Code

      1. # !/bin/sh
      2. # reboot remote host
      3. #variable: change IP to address of your remote server
      4. IP=10.0.0.25
      5. Logowanie()
      6. {
      7. sleep 2
      8. echo -e root #user
      9. sleep 2
      10. echo -e dreambox #password
      11. sleep 2
      12. echo -e reboot
      13. sleep 2
      14. echo -e exit
      15. sleep 2
      16. }
      17. Logowanie | telnet $IP
      18. echo "please wait ..."
      19. sleep 5
      20. if `ping -c 1 -w 1 $IP > /dev/null` ; then
      21. echo "reboot not sucessfull"
      22. else
      23. echo "reboot sucessfull"
      24. fi
      25. exit
      Display All


      die plugin.py z.B. nach /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ RebootServer

      /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ RebootServer/plugin.py

      Source Code

      1. from Plugins.Plugin import PluginDescriptor
      2. from Screens.Console import Console
      3. cmd = "/usr/script/server_reboot.sh"
      4. def main(session, **kwargs):
      5. session.open(Console,_("Reboot Server"),[cmd])
      6. def Plugins(**kwargs):
      7. return [PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_PLUGINMENU, fnc=main),
      8. PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_EXTENSIONSMENU, fnc=main)]
      Display All


      leere __init__.py nicht vergessen

      GUI neustarten

      dann taucht das Plugin unter Erweiterungen und nach blauer Taste auf (Reboot Server)

      so klappt´s - getestet mit zwei Dreams
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Original von Fred Bogus Trumper
      mit nc bzw. ssh klappt das nicht, bleibt immer bei der passwordabfrage oder dropbear hängen

      per telnet klappt es, wenn dir das reicht


      /usr/scrpt/server_reboot.sh

      Source Code

      1. # !/bin/sh
      2. # reboot remote host
      3. #variable: change IP to address of your remote server
      4. IP=10.0.0.25
      5. Logowanie()
      6. {
      7. sleep 2
      8. echo -e root #user
      9. sleep 2
      10. echo -e dreambox #password
      11. sleep 2
      12. echo -e reboot
      13. sleep 2
      14. echo -e exit
      15. sleep 2
      16. }
      17. Logowanie | telnet $IP
      18. echo "please wait ..."
      19. sleep 5
      20. if `ping -c 1 -w 1 $IP > /dev/null` ; then
      21. echo "reboot not sucessfull"
      22. else
      23. echo "reboot sucessfull"
      24. fi
      25. exit
      Display All


      die plugin.py z.B. nach /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ RebootServer

      /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/ RebootServer/plugin.py

      Source Code

      1. from Plugins.Plugin import PluginDescriptor
      2. from Screens.Console import Console
      3. cmd = "/usr/script/server_reboot.sh"
      4. def main(session, **kwargs):
      5. session.open(Console,_("Reboot Server"),[cmd])
      6. def Plugins(**kwargs):
      7. return [PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_PLUGINMENU, fnc=main),
      8. PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_EXTENSIONSMENU, fnc=main)]
      Display All


      leere __init__.py nicht vergessen

      GUI neustarten

      dann taucht das Plugin unter Erweiterungen und nach blauer Taste auf (Reboot Server)

      so klappt´s - getestet mit zwei Dreams


      Hallo danke für die Antwort deine Anleitung habe ich befolgt es funktioniert auch nur das Problem habe ich jetzt mit dem script oder die console und zwar
      am server ist nur ssh habe die keys usw alles am laufen so das wenn ich über telnet oder ssh mich von der dream auf den server verbinden möchte klappt alles ohne passwort eingabe aber wenn ich im menü den script auswähle kommt die meldung das das eine unsichere verbindung ist möchten Sie trotzdem verbinden y/n das wars jetzt ist die Frage was ist falsch

      der script beispiel


      #!/bin/sh
      echo "Uptime serwera wynosi:"
      ssh -i /home/root/.ssh/id_rsa root@192.168.1.100 'uptime'


      per hand funtz er aber nicht über menü script ist in /home/root/

      kannst du mir was helfen

      danke mfg

      The post was edited 1 time, last by jabba76 ().

    • Original von Fred Bogus Trumper
      versuchs mal so

      ssh -y -i /home/root/.ssh/id_rsa root@192.168.1.100 'uptime'


      ok werde mal versuchen zur zeit geht garnix mehr muss ich alles rebooten

      ne neben Frage muss jede client eigene keys haben und die dann auf dem server ablegen oder kann mann die gleichen benutzen ??

      danke mfg

      edit: jetzt kann er den script nicht mehr finden ich verstehe langsam gar nix mehr :)

      wenn ich jetzt unter /usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions einen ordrner nicht löschen kann ist das schlimm ?? oder wie kann ich noch anders löschen ausser per ftp ??

      The post was edited 2 times, last by jabba76 ().

    • also mit -y - i kommt sowas Permission denied was auch immer das heisen mag

      edit per hand ssh -y -i /home/root/.ssh/id_rsa root@192.168.1.100 'uptime' funktioniert nur per plugin nicht was kann das sein ??

      per hand kann er den script nicht finden warum ist das so ??

      mfg

      The post was edited 3 times, last by jabba76 ().

    • Hallo sorry das ich jetzt post hinrer post schreibe

      kann mir eine schreiben warum ich einen script nicht starten kann ? es kommt immer not found verbindung über ssh ohne passwort eingabe klappt von der konsole aus jetzt wollte ich das in dem script eintragen ich hoffe das ich alles richtig mache rechte sind auf 755 benutze das winscp programm auch zum editieren. Damit ich nicht immer in der konsole das hier eingeben muss

      ssh -i /etc/dropbear/key.priv 192.168.1.100


      habe ich das so gemacht


      echo "alias ssh='ssh -i /etc/dropbear/key.priv'" >> /etc/profile


      jetzt wenn ich in der konsole das eingebe

      ssh 192.168.1.100 'uptime'


      kommt sofort die zeit des servers also es funtzt so dann gebe ich das so in den script rein


      #!/bin/sh
      echo "Uptime serwera wynosi:"
      ssh 192.168.1.100 'uptime'


      auch wenn ich den pfad eingebe kommt immer wieder not found

      kann da jemand was dazu raten ??

      danke mfg
    • ich glaube, das liegt an deinen rsa schlüsseln

      wie weiß ja nicht wie du das gemacht hast - am besten du löschst alle schlüssel und fängst von vorne an:


      auch wenn das nur ganz, ganz wenige user nutzen werden, aber falls das mal jemand ausprobieren und "spielen" will ;)


      hier eine kleine FAQ, getestet auf der DM800se mit NN² 3.2.2:


      1. auf der Dreambox einen rsa Schlüssel erstellen

      mit der Box per Telnet verbinden, und nach /home/root/.ssh wechseln
      Falls es den Ordner .ssh nicht gibt vorher erstellen (ich gebe hier zur Sicherheit immer die ganzen Pfade ein ;) )

      Source Code

      1. root@dm800se:~# mkdir /home/root/.ssh
      2. root@dm800se:~# cd /home/root/.ssh
      3. root@dm800se:~/.ssh#


      dann den rsa Schlüsser erstellen - der Dateiname der Schlüsseldatei ist frei wählbar, ich nehme mal dm800se_key

      Source Code

      1. dropbearkey -t rsa -f dm800se_key


      dann kommt etwa folgendes:

      Source Code

      1. root@dm800se:~/.ssh# dropbearkey -t rsa -f dm800se_key
      2. Will output 1024 bit rsa secret key to 'dm800se_key'
      3. Generating key, this may take a while...
      4. Public key portion is:
      5. ssh-rsa AAAAB3NzaC1yc2EAAAADAQABAAAAgwChzagg+B3JbACvae7ogrnopLBqdEco
      6. Cv7IZQf7iL7IuEdXiOg6KWvBJb48aW9T813lULn+e6eL4QkclU7WuKB3LS5412zZ38mSer
      7. 5DSLaMafM4+Yx9XE14fA//cvhZrfeAPzVAxEqcTHxPmsYivaQLNt /root@dm800se
      8. Fingerprint: md5 5c:30:19:2f:9e:06:c5:b8:d0:6a:f3:47:46:62:9f:04
      9. root@dm800se:~/.ssh#


      dann im Putty (oder sonstiges) den Schlüssel ssh-rsa AAA ... /root@dm800se (in meinem Beispiel Zeile 5 -7) in die die Zwischenablage schpeichten (markieren - mit Strg-C oder ENTER (Putty) - je nach verwendetem Programm


      Sofort aus der Telnet Ausgabe heraus kopieren! aus der Datei heraus mit vi, nano, cat etc. klappt das nicht mehr!

      dann könnt ihr gleich zum ssh-server wechseln, oder erstmal direkt auf der Dream in eine Datei speichern, zb. mit vi oder nano (muss erst installiert werden, ist aber anfangs leichter zu bedienen als vi)

      Source Code

      1. root@dm800se:~/.ssh# nano /tmp/dm800se_rsakey


      mit linker Maustaste den rsa-key einfügen

      wichtig!

      wenn es nach dem einfügen so aussieht

      Source Code

      1. ssh-rsa
      2. AAAAB3NzaC1yc2EAAAADAQABAAAAgwChzagg+B3JbACvae7ogrnopLBqdEco94sO5WfAB7VCv7IZQf7iL7IuEdXiOg6KWvBJb48aW9T813lULn+e6eL4QkclU7WuKB3LS5412zZp7fgiKmB638mSer5DSLaMafM4+Yx9XE14fA//cvhZrfeAPzVAxEqcTHxPmsYivaQLNtj/
      3. root@dm800se


      den Zeilenvorsprung zwischen "ssh-rsa" und "AAAA ...." entfernenen - sonst klappt das nicht!! soll dann so aussehen


      Source Code

      1. ssh-rsa AAAAB3NzaC1yc2EAAAADAQABAAAAgwChzagg+B3JbACvae7ogrnopLBqdEco94sO5WfAB7VC v7IZQf7iL7IuEdXiOg6KWvBJb48aW9T813lULn+e6eL4QkclU7WuKB3LS5412zZp7fgiKmB638mSer5DSLaMafM4+Yx9XE14fA//cvhZrfeAPzVAxEqcTHxPmsYivaQLNtj/
      2. root@dm800se


      am Bildschirm können es mehrere zeilen sein (je nach breite der konsole)


      und speichern (Strg-O), mit Strg-X verlassen


      jetzt kann man die datei /tmp/dm800se_rsakey alternaitv per ftp oder scp zum ssh-server kopieren




      2. den Schlüssel am SSH-Server "eintragen"

      am server mit dem User einloggen, mit dem man sich dann auf von der Dreambox einlogen will und in dessen homverzeichnis wechseln. In manchen linux-distributionen gibt es kein homeverzeichnis für "root" - das müsste man dann erstellen, wenn man sich mit root per ssh einloggen will. ist aber nicht unbedingt zu empfehlen ...

      mein user heißt testuser

      Source Code

      1. testuser@ssh-server:~# cd /home/testuser/.ssh
      2. testuser@ssh-server:~/.ssh#


      nun müssen wir den Schlüssen der Dreambox in die Datei authorized_keys hinzufügen, wenn es den noch nicht gibt, wird die Datei erstellt. Ich verwende wieder den editor nano

      Source Code

      1. testuser@ssh-server:~/.ssh# nano ./authorized_keys


      wieder wg. dem Zeilenvorsprung achten! sieht Punkt 1


      Alternativ: wenn man den rsa Schlüssel schon lokal auf der Dream gespeichtert hat zuerst die datei von der Dream holen

      Source Code

      1. testuser@ssh-server:~/.ssh# scp root@IP-Dreambox:/tmp/dm800se_rsakey ./


      -> yes, dann kommt noch die Passwortabfrage

      nun fügen wir den Schlüssel zu "authorized_keys" hinzu

      Source Code

      1. testuser@ssh-server:~/.ssh# cat dm800se_rsakey >> authorized_keys






      3. Verbindung testen

      wir wechseln wieder zur Dreambox und testen die SSH-Verbindung

      zuerst mal ohne den Parameter "-y", damit der SSH-Server (in meinem Fall mein Netbook mit Ubuntu) zu den vertrauenswürden hingefügt wird - dann kommt die Abfrage nicht mehr

      also die Frage mit "y" bestätigen

      Source Code

      1. root@dm800se:~# ssh -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120
      2. Host #10.0.0.120' is not in the trusted hosts file.
      3. (fingerprint md5 2d:06:2c:46:12:7d:d7:b7:a5:70:29:30:d7:aa:49:aa)
      4. Do you want to continue connecting? (y/n)
      5. Linux ssh-server 2.6.32-33-generic #72-Ubuntu SMP Fri Jul 29 21:08:37 UTC 2011 i686 GNU/Linux
      6. Ubuntu 10.04.3 LTS
      7. Welcome to Ubuntu!
      8. * Documentation: https://help.ubuntu.com/
      9. Last login: Sun Aug 28 13:02:29 2011 from ssh-server.local
      10. testuser@ssh-server:~$
      Display All


      mit "exit" den Server wieder verlassen

      jetzt versuchen wir mal einen Befehl - wir lassen uns den eingeloggten user anzeigen

      Source Code

      1. root@dm800se:~# ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "whoami"
      2. testuser
      3. root@dm800se:~#



      wenn man mehrere Befehle ausführen will:

      z.B.
      /usr/script/test_ssh-server.sh

      Shell-Script

      1. #!/bin/sh
      2. echo "ssh Test zu ssh-Server"
      3. echo "----------------------"
      4. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "hostname" # hostnamen anzeigen
      5. echo
      6. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "whoami" # eingeloggen user anzeigen
      7. echo
      8. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "free" # RAM Auslastung anzeigen
      9. echo
      10. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "uptime" # wie lange online
      11. echo
      12. echo "----------------------"
      13. echo "Test Ende"
      14. exit
      Display All


      das Ergebnis sollte dann so aussehen:

      Brainfuck Source Code

      1. root@dm800se:~# /usr/script/test_ssh-server.sh
      2. ssh Test zu ssh-Server
      3. ----------------------
      4. ssh-server
      5. testuser
      6. total used free shared buffers cached
      7. Mem: 2050948 662628 1388320 0 21228 242844
      8. -/+ buffers/cache: 398556 1652392
      9. Swap: 975864 721640 254224
      10. 15:17:07 up 22:10, 4 users, load average: 0.75, 0.72, 0.68
      11. ----------------------
      12. Test Ende
      13. root@dm800se:~#
      Display All
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 3 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • hallo danke für deine Antwort

      Habe so vesucht zu machen wie du bechreibst kann mich am ende nicht einlogen weil dropbear sucht in etc/dropbear/ nach schlüssel key.pub

      ich habe so gemacht

      schlüssel erstellt

      cd /etc/dropbear/
      dropbearkey -t rsa -f key.priv | grep ssh-rsa > key.pub


      auf dem server kopiert

      scp key.pub 192.168.1.100:/tmp


      dann auf dem server

      cat /tmp/key.pub >> /root/.ssh/autorized_keys
      chmod 0600 /root/.ssh/authorized_keys


      zum einlogen gebe ich das ein

      ssh -i /etc/dropbear/key.priv 192.168.1.100

      damit kann ich mich son mal ohen passwort eingabe einlogen
      mann könnte noch alias machen damit mann nicht so viel schreiben muss ;)

      echo "alias ssh='ssh -i /etc/dropbear/key.priv'" >> /etc/profile


      danach kann ich mich so einlogen

      ssh 192.168.1.100


      einlogen mit befehl

      ssh 192.168.1.100 'uptime'


      es funtz alles aber wenn ich jetzt den script so wie du beschrieben hast starten möchte geht nicht bzw kommen fehler den ein fehler mit der abfrage möchten Sie verbndung aufbauen habe ich mit deinem vorschlag behoben nähmlich mi -y vor dem -i .
      Uptime mit dem eintrag über plugin klapt schon mal
      uptime_server.sh

      #!/bin/sh
      echo "Uptime serwera wynosi:"
      ssh -y -i /etc/dropbear/key.priv root@192.168.1.100 'uptime'

      bloss wenn ich anderen befehl eingebe kommen irgend welche fehler line 5 usw obwohl script manuell starten geht zb

      sh /usr/script/uptime_server.sh


      der andere geht nicht
      reboot_server-sh

      #!/bin/sh
      echo "Reboot:"
      ssh -y -i /etc/dropbear/key.priv root@192.168.1.100 'reboot'


      eingabe

      sh /usr/script/reboot_server.sh

      da kommt line 5 komand not found

      ich habe noch mal so wie ich beschrieben habe neu gemacht werde jetzt nochmal testen
      ich mach das ganze doppelt 8k und vu+duo mit gleichen ergebniss :)

      ach so der uptime per plugin klappt weil ich da was geänder habe znd zwar hier

      from Plugins.Plugin import PluginDescriptor
      from Screens.Console import Console

      cmd = "sh /usr/script/uptime_server.sh"

      def main(session, **kwargs):
      session.open(Console,_("Reboot Server"),[cmd])

      def Plugins(**kwargs):
      return [PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_PLUGINMENU, fnc=main),
      PluginDescriptor(name="Reboot Server", description=_("reboots Server defined in /usr/script/server_reboot.sh"), where = PluginDescriptor.WHERE_EXTENSIONSMENU, fnc=main)]

      ohne sh findet er den script gar nicht das klappt nur mit uptime reboot geht immer noch nich habe grade getestet komisch die ganze sache :)

      mfg

      The post was edited 2 times, last by jabba76 ().

    • bei mir klappte dass sofort mit dem plugin, musste da nix ändern - steht noch immer so drinnen, vom reboot plugin versuch

      Source Code

      1. cmd="/usr/script/server_reboot.sh"


      Shell-Script

      1. #!/bin/sh
      2. echo "ssh Test zu ssh-Server"
      3. echo "----------------------"
      4. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "hostname" # hostnamen anzeigen
      5. echo
      6. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "whoami" # eingeloggen user anzeigen
      7. echo
      8. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "free" # RAM Auslastung anzeigen
      9. echo
      10. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120 "uptime" # wie lange online
      11. echo
      12. echo "----------------------"
      13. echo "Test Ende"
      14. exit
      Display All


      einzig die md5 fingerprint meldung kommt immer, wenn ich es über das plugin auf der Box aufrufe, die habe ich noch nicht wegbekommen - aber sonst klappt alles wie es soll

      dann musst du einen Fehler in deinen scipten haben ....



      EDIT

      die md5 fingprintmeldung bekommt man so in der TV-Ausgabe weg, wenn man das script wie folgt in der plugin.py aufruft

      Source Code

      1. cmd = "/usr/script/server_reboot.sh 2>/dev/null"



      EDIT #2

      sorry, ich hatte da einen copy&paste fehler in der anleitung und in diesem post im script Beispiel ...

      da stand

      Source Code

      1. /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120

      statt

      Source Code

      1. ssh -y -i /home/root/.ssh/dm800se_key testuser@10.0.0.120



      habe es nun ausgebessert

      wenn du das script hier rauskopiert hast, erklärt das auch deine fehlermeldung
      Original von jabba76
      da kommt line 5 komand not found


      in line 5 war schon der 1. Fehler ....

      sorry noch mal
      Images
      • ssh-test_plugin.png

        65.68 kB, 875×583, viewed 1,430 times
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 11 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Hallo also wenn ich das sh weg nehme kommt der script garnicht über fb
      habe NN3.2.2 drin muss Mann da noch vielleicht was dazu installieren ?? ich meine auf der vu+ geht das auch nicht ich werde noch mal versuchen nach deine anbleitung aber ich denke die keys sind ok sonst wurde ich ja nicht drauf loggen können über die konsole oder ??

      edit: mit sh und 2>/dev/null in plugin.py klappts uptime läuft jetzt muss ich nur die anderen anpassen ich weiss aber nicht wie ich den fehler line 5 weg kriege um was geht da überhaupt ?? ist die komando zeile falsch ?? eingentlich ist das der gleiche scrypt nur komando angepasst

      mfg

      The post was edited 1 time, last by jabba76 ().

    • Hallo ich werde das ganze noch mal überprüfen also uptime_server.sh läuft jetzt. Jetzt habe ich eine Frage warum muss ich in der konsole sh /usr/script/uptime_server.sh eingeben um den zu starten ?? normalerweise musste ohne sh auch gehen oder ? wenn ich mich an der konsole der 8k einloge steht da nicht mehr root@dm8000 sondern ~# ?? ist das schlim und ich kann enien ordner nicht löschen bei den plugins :) na ja wenn nicht muss ich neu flashen

      danke mfg
    • könnte sein dass du noch per ssh mit dem Server verbunden bist und das alles per konsole auf dem server machst?

      trenne mal die Konsole oder mach mal einen reboot auf beiden

      wie gesagt, läuft auch bei mir auch ohne "sh /usr/script/scriptname.sh"
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Original von Fred Bogus Trumper
      könnte sein dass du noch per ssh mit dem Server verbunden bist und das alles per konsole auf dem server machst?

      trenne mal die Konsole oder mach mal einen reboot auf beiden

      wie gesagt, läuft auch bei mir auch ohne "sh /usr/script/scriptname.sh"


      hmmmmm, ich baue die verbindung zum 8k über putty direkt und da kommt das mi ~# früher war root@dm8000 so wie immer oder ist das so wenn die box grade was aufnehmt ?? und "sh /usr/script/scriptname.sh" muss ich auf beiden boxen eingeben ohne sh geht garnicht nicht ind der konsole und auch nicht über plugin muss Mann den script irgendwie anmelden registrieren oder sonst was ?

      danke mfg

      The post was edited 1 time, last by jabba76 ().

    • ich habe inzwischen weitergespielt - gar nicht so uninteressant das Thema, zudem ich einen LINUX Media Server laufen habe - das NAS wurde gekickt....
      du hast mich erst auf die idee gebracht 8)


      wenn ich das richtig verstanden habe, erstellst du für jeden Befehl ein eingens Plugin. Zum einen wird dein "Blue Planel" zugemüllt, zum anderen wird auch der Flash unnötig belastet (ok, bei der 8k mit 256MB nicht das problem)

      man kann mit einfachen Mitteln ein Plugin erstellen, mit dem man x-beliebige Befehle ausführen kann (für jeden Befehl ein script).

      wenn mal der ssh zugriff und das script bei dir klappt können wir auch das angehen ;)
      Images
      • remote_server_pic.png

        177.03 kB, 888×1,632, viewed 1,692 times
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Hallo DU HATESST RECHT :)
      ich habe das erste mal einen script erstellt und ich weis das ich einen linux editor haben muss habe ich auch :) der aber die datei in dos modus abgespeichert hat :) jetzt funtzt der script OHNE sh in der konsole und in der plugin.py auch :)

      ja das wäre nicht schlecht wenn ich paar scripts unter einem eintrag im menü haben könnte wie soll ich dat machen ??

      habe einen befehl der ca.22sec dauert und tut auch was er soll aber ich bekomme die meldung ausführung beendet nicht am tv angezeigt (kann sein das er die verbindung verliert und die anzeige bleibt auf
      muss dann e2 restarten kann Mann da was machen ?? oder soli ich echo weg lassen ??


      danke für die hilfe hast mir viel geholfen aleine hätte ich das nicht geschaft

      The post was edited 1 time, last by jabba76 ().