SqueezeOut PlugIn von Gutemine für 500hd und 800se (schnelleres HBBTV + mehr Speicherplatz)

    • Ich befürchte, dass marsu den ubifs support für die kleinen Boxen einstellen wird. 41MB Flash sind einfach zu wenig - auch mit squeezeout. @gutemine hat das auch schon angedeutet.

      Die Experimente mit 10% Overhead für ubifs - damit man wenigstens 55MB Flashspeicher erhält - haben anscheinend noch nichts erbracht und sind mal auf Eis gelegt.

      Meine DM800se bootet auch in 45 Sekunden - aber trotz komplett leergeräumten Flash und squeezeout habe ich mit Biegen und Brechen 5MB freien Speicher, d.h. das Image könnte updates gerade noch "überleben".

      Für Plugins/Skins ist kein Platz mehr, außer man lagert auch die aus. Squeezeout und FE vertragen sich nicht, also bleibt nur noch manuelles Auslagern. Aber das supportetd weder DMM noch andere Imagebauer. Frei nach dem Motto: ubifs muss auf den kleinen Boxen auch ohne Auslagerungen im Flash lauf- und betriebsfähig sein. Davon ist man meilenweit entfernt. 64MB Flash sind einfach zu wenig. Man kann nur hoffen, dass DMM den ubifs support im kernel der kleinen Boxen lässt und marsu auch weiter die kleinen Boxen unterstützt. Der Rest wird dann wohl individuell und "auf eigenens Risiko" von statten gehen müssen.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 2 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Ich habe eine DM500HD und dadran angeschlossen eine 2TB-SATA-Festplatte. Es klingt verlockend mit SqueezeOut den Speicher zu befreien. So wie ich das verstehe, wird das gesamte /usr auf ein Verzeichnis der Festplatte verschoben.
      Damit würde die Platte wahrscheinlich ständig laufen und nicht mehr parken können, oder täusche ich mich da?
      Ich nutze die Platte sehr selten und hätte es nicht so gern wenn die dauernd läuft.
      ----------
      STECKER
    • habe das tool mal mit einer dm500hd und angeschlossenen esata getestet.

      nach der installation blieb die box immer beim boot bild starting stehen und blinkte immer rot..

      weiß jemand was da passiert ist? ist es vielleicht doch ungeeinget mit einer esata? hab auch voher die esata so eingestellt das sie nicht ins stand by gehen soll


      MFG

      The post was edited 1 time, last by serversearch ().

    • Flashspeicher trotz SqueezeOut am Ende

      Folgendes habe ich gemacht:
      1. das neueste OE2 lean-image für die 800se geflasht – extene Festplatte und USB-Stick vorher entfernt. Grundkonfiguration ohne Senderliste vorgenommen.
      2. Neustart mit USB-Stick. Diesen unter media/usb eingehängt und alle Reste von früheren Installationen bis auf den leeren Squeezeout-ordner gelöscht
      Ipk konnte über tmp nicht installiert werden, wohl aber wenn das File auf dem USB Stick lag.

      Nach zweimal Neustart gab es auf dem Stick weiterhin einen leeren Squeezeoutordner und einige neue Ordner (dreambox-dvb-modules-sqsh-img, qt4-embedded-core-sqsh-img, qt4-embedded-webkit-sqsh-img, ubuntu-font-family-sqsh-img. und ein swapfile (Größe 268.435.456).
      Die gleichen Dateien befinden sich im Ordner media/squashfs-images
      Auch im Rootvezeichnis gibt es einen Ordner squashfs-images, aber der ist dort leer. Das war für mich am Anfang ermutigend, dass ich wohl nun alles richtig gemacht habe.

      Aber dem war leider nicht so, der Flashspeicher nahm nach einigen hungrigen Speicherfressern (Browser, MINIDLNA, HbbTV, MYTUBE usw. weiter ab und als ich zum Schluss noch das Mediaportal installieren wollte, wurde mir das wegen Speichermangels versagt.

      Zwei Tage versuchte ich nun von morgens bis abends verschiedene Installationsmöglichkeiten zu testen aber zum Schluss fehlte mir immer der Speicher, Wie kann das sein, wo man doch angeblich mit diesem Plugin endgültig bei der 800SE keine Speicherprobleme mehr haben soll und diese dann vom USB-Stick abhängig sein sollen.
      Mein Stick ist 6GB groß. Sollte ich einen anderen Stick mit weniger Kapazität nutzen?

      Was kann ich noch machen? Muss das swapfile auf dem Stick vergrößert werden und wie? Sollten die neu gebildeten Dateien und Ordner nicht in den leeren Squeezeout-Ordner? Dieser blieb bei all meinen unterschiedlichen Versuchen immer leer.
      Ist das normal? Sicher doch nicht.

      Ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen.
    • @Bass1, nutze Flodder:

      Source Code

      1. - Flodder (DM500HD u. DM800HDse):
      2. - Übersicht verschaffen: "clear && df -h && fdisk -l"
      3. - USB-/SATA-Stick aushängen, falls eingehängt: "umount /media/hdd"
      4. - Partition erneut erstellen (alles auf dem Stick wird gelöscht!): "mkfs.ext4 /dev/sda1"
      5. - Flodder-Verzeichnis anlegen: "mkdir /autofs/sda1/flodder"
      6. - Flodder per FTP auf die Box kopieren (/tmp)
      7. - Flodder installieren: "cd /tmp && opkg install flodder-boottool..."
      8. - reboot
      9. - mkdir /media/squashfs-images/squeezeout
      10. - reboot
      11. - Speicher checken: "clear && df -h"
      Display All


      Bei mir z.B. schaut es dann wie folgt aus (DM800se, 4GB Stick):

      Source Code

      1. root@dm800se:~# df -h
      2. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      3. /dev/root 3.8G 793.1M 2.8G 22% /
      4. /dev/sda1 3.8G 793.1M 2.8G 22% /flodder/root
      5. devtmpfs 65.9M 0 65.9M 0% /dev
      6. none 66.0M 1.7M 64.3M 3% /var/volatile
      7. none 66.0M 0 66.0M 0% /dev/shm
      8. /dev/mtdblock2 3.8M 3.2M 548.0K 86% /boot


      Neu flashen, floddern und danach alles in den Flash-Speicher installieren (der durchs Floddern ja auf USB ausgelagert wurde).
      Beste Grüße
      Schorsch

      ------------------------------------------------------------
      OSCam-Config

      The post was edited 1 time, last by schorschi ().

    • Squeezeaout ist keine Flasherweiterung! Es entpackt nur die squashfs-images wie hbbtv, browser, sambaserver, treiber etc. auf den Stick und das macht den browser/hbbtv bzw. die Box agiler. Das dabei ein paar MB Flashspeicher frei werden, ist nur ein netter Nebeneffekt, aber mehr als 14MB sind da nicht drinnen.

      /media/squashfs-image ist der mountpoint des Sticks,in dem die entpackten squashfs-images liegen das scheint ja zu passen. Wichtig ist nur, dass bei df -h die loop mounts der squasfs-image nicht mehr auftauchen. Dann sollte alles richitg sein.

      Wenn du mehr Flashspeicher benötigst, installiere Flodder, das lagert das ganze rootfs auf den Stick aus und man kann squeezout im Flodder auch aktivieren (muss nicht extra installiert werden). Dann hat man beides: mehr Flashspeicher - also soviel wie der Stick hergibt und eine agilere Box.

      Das Swapfile verwaltet squeezeout und flodder, da braucht man eigentlich nichts ändern. Und ein Swapfile ist quasi ein Virtueller Speicher wie unter Windows in dem Daten aus dem RAM ausgelagert werden, wenn der RAM-Speicher knapp wird. Mit dem Flashspeicher(platz) hat das nichts zu tun, RAM und Flashspeicher sind zwei verschiedene Dinge.

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Vielen Dank für Eure schnellen Antworten und Anregungen. Floddern ist für mich Neuland und ich werde mich ganz neu mit der Thematik auseinandersetzen. Aber nach zwei Tagen Dauerstress gönne ich mir erst einmal eine Pause:-)
      So sieht der Speicher momentan aus....

      root@dm800se:~# df -h
      Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      /dev/root 59.0M 51.4M 7.6M 87% /
      devtmpfs 65.9M 0 65.9M 0% /dev
      /dev/sdb1 15.0G 479.6M 14.5G 3% /media/squashfs-images
      /dev/sdb1 15.0G 479.6M 14.5G 3% /squashfs-images
      none 66.0M 1.3M 64.7M 2% /var/volatile
      none 66.0M 0 66.0M 0% /dev/shm
      /dev/mtdblock2 3.8M 3.2M 576.0K 85% /boot
      /dev/disk/by-uuid/30245665-8896-4c95-994b-33b4a72c7ca8
      15.0G 479.6M 14.5G 3% /media/usb

      Hätte nun der Queezeout-Ordner auf dem Stick leer bleiben müssen oder erkennt Ihr schon anhand dieses Quellcodes einen großen Fehler?
    • Bass1 wrote:



      Source Code

      1. root@dm800se:~# df -h
      2. /dev/sdb1 15.0G 479.6M 14.5G 3% /media/squashfs-images
      3. /dev/sdb1 15.0G 479.6M 14.5G 3% /squashfs-images



      Das passt eigentlich so und sollte so aussehen, wenn squeezout funktioniert.


      Ohne squeezout würde das etwa so aussehen. Je nachdem was alles installiert ist, würden die komprimierten sqashfs img files nach /dev/loopX gemountet werden

      Source Code

      1. /dev/loop0 2.3M 2.3M 0 100% /media/squashfs-images/dreambox-dvb-modules-sqsh-img
      2. /dev/loop1 5.3M 5.3M 0 100% /media/squashfs-images/qt4-embedded-core-sqsh-img
      3. /dev/loop2 6.5M 6.5M 0 100% /media/squashfs-images/qt4-embedded-webkit-sqsh-img
      4. /dev/loop3 1.3M 1.3M 0 100% /media/squashfs-images/ubuntu-font-family-sqsh-img
    • Hallo

      Es ist nix bei mit flodder einfach installieren.usb einhängen.

      Source Code

      1. root@dm800se:~# df -h
      2. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      3. /dev/root 3.7G 814.3M 2.9G 22% /
      4. devtmpfs 155.1M 0 155.1M 0% /dev
      5. /dev/sdb1 3.7G 814.3M 2.9G 22% /flodder/root
      6. /dev/sdb1 3.7G 814.3M 2.9G 22% /
      7. devtmpfs 155.1M 0 155.1M 0% /dev
      8. /dev/loop0 2.3M 2.3M 0 100% /media/squashfs-images/dreambox-dvb-modules-sqsh-img


      Sogar auf meiner 8k habe ich es mit delookstick.

      Source Code

      1. root@dm8000:~# df -h
      2. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      3. ubi0:rootfs 7.4G 1006.7M 6.0G 14% /
      4. devtmpfs 155.1M 0 155.1M 0% /dev
      5. /dev/sdb1 7.4G 1006.7M 6.0G 14% /flodder/root
      6. /dev/sdb1 7.4G 1006.7M 6.0G 14% /
      7. devtmpfs 155.1M 0 155.1M 0% /dev
      8. none 73.0M 444.0K 72.6M 1% /var/volatile
      9. /dev/mtdblock2 7.0M 3.6M 3.4M 51% /boot
      10. /dev/disk/by-uuid/77dcff55-e2bc-416b-a4f1-20b0022f3e41


      geht fix und läuft problemlos.

      mfg tyson
      :freu: Der neid der anderen kotzt mich an :freu:
    • Source Code

      1. ]root@dm800se:~# one -sh: /dev/loop3: Permission denied
      2. -sh: one: not found
      3. root@dm800se:~# df -h
      4. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      5. /dev/root 59.0M 55.2M 3.8M 94% /
      6. devtmpfs 65.9M 0 65.9M 0% /dev
      7. none 66.0M 1.3M 64.7M 2% /var/volatile
      8. /dev/loop0 2.3M 2.3M 0 100% /media/squashfs-images/dreambox-dvb-modules-sqsh-img
      9. /dev/loop1 5.3M 5.3M 0 100% /media/squashfs-images/qt4-embedded-core-sqsh-img
      10. /dev/loop2 6.5M 6.5M 0 100% /media/squashfs-images/qt4-embedded-webkit-sqsh-img
      11. /dev/loop3 1.3M 1.3M 0 100% /media/squashfs-images/ubuntu-font-family-sqsh-img
      12. none 66.0M 0 66.0M 0% /dev/shm
      13. /dev/mtdblock2 3.8M 3.2M 576.0K 85% /boot
      14. /dev/disk/by-uuid/93723f7c-b445-4b52-9092-fac4d74593eb
      15. 982.8M 17.3M 965.5M 2% /media/FlashDiskPart1
      16. root@dm800se:~#
      Display All


      Hallo,
      Ich habe das Problem daß squeezout das nicht haben will..., ich habe wie beschrieben in den Ordner /media einen weiteren Ordner /squashfs-images angelegt, ist das korrekt so?