Buffalo Linkstation mit der DB wecken und wachhalten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Buffalo Linkstation mit der DB wecken und wachhalten

      Hallo,

      ich habe sehr günstig eine Linkstation (LS-CHL1.0) von Buffalo erworben und auch erfolgreich in das Netzwerk eingebunden. Ich möchte sie nun aber gern im Auto-Modus betreiben, sodass sie hochfährt, wenn ich ein Gerät einschalte. Mit einem Windows-PC und dem entsprechenden Programm funktioniert das auch einwandfrei. Dieses sendet aller 3 Minuten einen WOL Signal an den UDP-Port 9 der Linkstation. Um dies auch mit der DB zu erreichen habe ich mich etwas belesen und folgendes versucht. Allerdings bin ich Linux-Anfänger und habe wohl einen Fehler drin.

      Ich habe

      1. wakelan_1.1-r2_mipsel.ipk und wol_1.0_mipsel.ipk heruntergeladen und installiert

      2. ein Script (nas-alive.sh) mit folgendem Inhalt in /usr/script abgelegt.

      #!/bin/sh
      /usr/bin/wakelan -b 255.255.255.0 -m 00:80:41:ae:fd:7e -p 9
      /usr/bin/wakelan -b 255.255.255.0 -m 00:80:41:ae:fd:7e -p 9
      /usr/bin/wakelan -b 255.255.255.0 -m 00:80:41:ae:fd:7e -p 9

      (die MAC-Adresse ist natürlich erfunden) ;)

      3. einen cronjob erzeugt der aller 2 Minuten das obige script startet

      */2 * * * * /usr/script/nas-alive.sh

      Der Job wurde mit crontab -l überprüft und ist angelegt.

      Allerdings scheint es nicht zu funktionieren. Wenn ihr den Fehler seht, oder einen alternativen Vorschlag zu Lösung habt, wäre ich euch sehr dankbar. :)

      P.S. Kann es sein, dass im Script hinter -b nicht die Subnetzmaske sondern mein Netzwerk mit 255 am Schluss stehen muss?
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.

      The post was edited 1 time, last by Gunslinger ().

    • also die busybox hat ether-wake drin,
      daher keine plugins erforderlich.

      wenn die linkstation gestartet ist, läuft die doch oder legt die sich autom. schlafen?
      hat die ext3?

      also mit nem script würde ich es machen:

      #!/bin/bash
      # Linkstation checken
      while true; do
      if ping ip-der-station; then
      mount ip-der-station://pfad /media/station
      else
      ether-wake 00:11:22:33:44:55
      fi
      done
      exit 0

      das scrit in /usr/script/checklink.sh speichern
      in der /etc/init.d ein script z.b. meinstart erstellen:

      #!/bin/bash
      # meine programme werden gestartet
      #
      /usr/script/checklink.sh &
      #
      exit 0

      einen link in /etc/rc.3 erstellen:
      ls -s /etc/init.d/meinstart /etc/rc3.d/S99meinstart

      dann startet meinstart im runlevel 3 (ist der normale runlevel mit enigma)
      meinstart startet dann dein script checklink.sh im hintergrund
      und das läuft dann bis die box in den deepstandby gefahren wird
    • Hallo wwunsch

      und danke für den Tipp. Tatsächlich braucht die Linkstation ein ständiges Signal an den UDP-Port 9 um nicht einzuschlafen!

      Deshalb wollte ich es auch über einen crontab erledigen. Oder kann man über ether-wake auch aller 2 Minuten ein WOL Signal an den UDP-Port 9 der Linkstation senden?
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.
    • kann ich ja kaum glauben
      wenn die linkstation gemountet ist, darf die doch nicht einschlafen!
      würd ich mal prüfen und wenn ja, mach mal ein file auf (schreibzugriff), schläft die dann auch ein?
      also ich habe einen server auf der dream gemountet, da zeigt mir netstat schön established an...
      auf dem server, wie auf der dream

      ansonsten ist es egal ob ether-wake oder wol

      wieso hast du in dem script so viele wols drin?
      einer sollte reichen
      ich würde dann erstmal das script manuell starten und gucken, obs läuft (eine fehlerquelle weniger)
      dann würde ich cron testen mit sonem script:

      #!/bin/bash
      date >> /hdd/crontest
      exit 0

      und dann mal gucken, ob da alle 2 min. was ins file geschrieben wird.
      dann bist du sicher, das cron funktioniert und dein script funktioniert

      The post was edited 1 time, last by wwunsch ().

    • Ich weiß......

      klingt komisch, ist aber so. ;) Tatsächlich ging Buffalo mit einigen seiner Linkstation Modelle diesen Weg.

      Ich habe gerade eine alten Thread gefunden, der sich auch damit beschäftigt hat.

      ww.w.newnigma2.to/wbb2/thread.php?postid=112045#post112045

      Dort wird es noch mal bestätigt. Spätestens nach 3 Minuten braucht die Buffalo LS im Auto-Modus ein Signal. Bleibt dies aus, fährt die NAS in den Standby. Dabei ist es auch irrelevant, ob gerade ein Zugriff erfolgt. Es ist halt ein sehr einfaches Modell, aber für 33 € musste ich einfach zugreifen. ;)

      Auf jeden Fall werde ich heute mal das Script aus dem Thread testen. Vielleicht läuft das besser und ich könnte mit boardeigenen Mitteln arbeiten.
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.

      The post was edited 1 time, last by Gunslinger ().

    • Hi cyberian1,

      ich gebe auf jeden Fall eine Rückmeldung. Falls du damit Fortschritte machst, gib mir bitte auch Bescheid.

      Ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass man nen Leidensgenossen hat. ;)
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.
    • Original von Gunslinger
      Ich weiß......

      klingt komisch, ist aber so. ;) Tatsächlich ging Buffalo mit einigen seiner Linkstation Modelle diesen Weg.

      Ich habe gerade eine alten Thread gefunden, der sich auch damit beschäftigt hat.

      ww.w.newnigma2.to/wbb2/thread.php?postid=112045#post112045

      Dort wird es noch mal bestätigt. Spätestens nach 3 Minuten braucht die Buffalo LS im Auto-Modus ein Signal. Bleibt dies aus, fährt die NAS in den Standby. Dabei ist es auch irrelevant, ob gerade ein Zugriff erfolgt. Es ist halt ein sehr einfaches Modell, aber für 33 € musste ich einfach zugreifen. ;)

      Auf jeden Fall werde ich heute mal das Script aus dem Thread testen. Vielleicht läuft das besser und ich könnte mit boardeigenen Mitteln arbeiten.


      was es nicht alles gibt.....
      p.s. dein link ist falsch....
    • Also das war ein Akt, aber ich habe es auf einem anderen Weg geschafft! :D

      Ich habe die Sache mit cronjob und Sript aufgegeben und mich an eine Lösung im IHAD Forum gehalten.

      ihad.tv/wbb2/thread.php?thread…hilightuser=0&sid=&page=1

      Das hat funktioniert!

      @ cyberian1
      Lies dir den Thread komplett durch und halte dich an die Anleitung, dann klappt es auch. Ohne cron, sondern nur mit Python.
      Denk nur daran, dass deine NAS-IP mit .255 enden wird (Ende der 1. Seite im Thread) und schau genau auf die MAC Adresse. Dort lagen meine ersten Fehler.
      Das Wichtigste ist aber das Script selber. Solltest du unter Windows arbeiten, wird es auch mit Notepad++ nix werden. Du benötigst dann ein fertiges UNIX Script, welches du entsprechend bearbeiten musst. Das Problem hat mich fast verzweifeln lassen. 8o

      Also dann viel Glück!

      @ wwunsch

      Wieso war mein Link falsch? Dort wird doch eine Lösung mit ether wake und cron für das gleich Problem beschrieben?
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.
    • RE: Geschafft!

      Danke für dein Info - hab gerade das ganze Wochenende damit verbracht das NAS nach einem Firmwareupdate wieder von den "Toten" zu erwecken...

      Wenn meine Laune in ein paar Tagen wieder besser ist dann versuche ich das!

      DANKE auf jeden Fall nochmals !
    • RE: Geschafft!

      Original von Gunslinger
      Also das war ein Akt, aber ich habe es auf einem anderen Weg geschafft! :D

      Ich habe die Sache mit cronjob und Sript aufgegeben und mich an eine Lösung im IHAD Forum gehalten.

      ihad.tv/wbb2/thread.php?thread…hilightuser=0&sid=&page=1

      Das hat funktioniert!

      @ cyberian1
      Lies dir den Thread komplett durch und halte dich an die Anleitung, dann klappt es auch. Ohne cron, sondern nur mit Python.
      Denk nur daran, dass deine NAS-IP mit .255 enden wird (Ende der 1. Seite im Thread) und schau genau auf die MAC Adresse. Dort lagen meine ersten Fehler.
      Das Wichtigste ist aber das Script selber. Solltest du unter Windows arbeiten, wird es auch mit Notepad++ nix werden. Du benötigst dann ein fertiges UNIX Script, welches du entsprechend bearbeiten musst. Das Problem hat mich fast verzweifeln lassen. 8o

      Also dann viel Glück!

      @ wwunsch

      Wieso war mein Link falsch? Dort wird doch eine Lösung mit ether wake und cron für das gleich Problem beschrieben?


      ww.w.: soll wohl heißen.....

      p.s. genau das macht mein script oben übrigens auch...nur nicht mit phyton
    • Danke für den Hinweis wwunsch,

      allerdings funktioniert der Link auch mit dem Punkt im ;) Ist mir auch nicht aufgefallen, weil ich ihn nur kopiert habe. Warum er trotzdem funktioniert, weiß ich dann auch nicht..... was es eben nicht alles gibt. :D

      Vielleicht kannt du mir noch bei einem Problem beim mounten der NAS helfen. Da die NAS sehr träge beim hochfahren ist (ca. 120 sek.), wird sie wohl von der DB nicht automatisch gemountet (sie ist ja noch nicht erreichbar). So muss ich dann die Freigabe im Netzwerkbrowser immer wieder neu aktivieren. Gibt es eine Möglichkeit dies zu automatisieren? Zum Beispiel ein Script, welches den Automount 2 min. nach dem Start wiederholt? Oder ist das bei mir ein anderer Fehler?

      In diesem Thread finde ich mein Problem, aber leider keine Lösung....

      Frage zum Mounten via Automounts.xml

      Bin wieder für jeden Tip dankbar.
      Gunslinger
      -------------------------------------------------
      Ich töte nicht mit meiner Waffe;
      Wer mit seiner Waffe tötet,
      hat das Angesicht seines Vaters vergessen.
      Ich töte mit dem Herzen.

      The post was edited 1 time, last by Gunslinger ().

    • macht das script doch schon....
      ist eine endlosschleife,
      wenn das nas auf nen ping antwortet, wird gemountet
      wenn nicht, wird wol abgesetzt
      dann wieder ping, usw.
      wenn das nas hochgfahren ist und antwortet wird gemountet
      wenns beim ersten mal nicht klappt, wird beim nächsten mal gemountet
      irgendwann ist es dann gemountet und jeder weiter versuch zu mounten, schlägt fehl, macht aber nix,
      ist ja dann gemountet

      starte mal das script per telnet, dann siehste ja was passiert :]

      p.s. kannst auch dein wol da aufrufen statt ether-wake (aber warum?)
      wenn das nas kein ext2 oder3 hat, sondern ntfs oder fat musst du halt den mount-befehl anpassen