[gutemine] Flodder - ein Boottool zum Knutschen

    • steckt - aber:


      Source Code

      1. fdisk: can't open 'lu/dev/sd?'

      mit mal mit der blauen Taste in die Einstellungen gegangen um zu sehen, ob dort der Stick aufgeführt wird. Ja wurde er, aber war nicht eingehangen. Dieses habe ich nun gemacht und neu gestartet - Änderung - aber korrekt floddert er doch noch nicht oder?

      Source Code

      1. dm800 login: root
      2. root@dm800:~# df -h
      3. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      4. /dev/root 60.0M 52.6M 7.4M 88% /
      5. none 71.0M 1.0M 69.9M 1% /var/volatile
      6. none 71.0M 68.0K 70.9M 0% /dev
      7. none 71.0M 0 71.0M 0% /dev/shm
      8. /dev/mtdblock2 3.8M 2.2M 1.6M 57% /boot
      9. /dev/disk/by-uuid/807232e3-b7a3-4918-b2d1-78c23a46eec4
      10. 298.0G 295.0G 2.9G 99% /media/hdd
      11. /dev/disk/by-uuid/5d5a8a3b-eaf3-4f6c-9b93-b4673c0566a4
      12. 7.8G 779.1M 6.6G 10% /media/USBStickSEPart1
      13. root@dm800:~#
      Display All

      The post was edited 1 time, last by scp06 ().

    • gutemine wrote:

      Oder man kann mit flodder 90 wenn man wieder vom Flash gebootet ist jetzt auch einen Filesystemcheck des Flodder Devices machen.
      Da du ja gerade vom Flash gebootet hast, laut deiner Ausgabe von df -h, kannst du ja mal einen Filesystemcheck machen lassen.
    • Dieser Tipp hat mir in Sachen Bildstabilität geholfen:

      Source Code

      1. Das Problem mit dem fehlenden Fernsehbild hab ich beim Neuflashen, wenn ich beim ersten Bildschirm nicht aufpasse, wenn es um das einzustellende Bildformat geht (HDMI-Kabel wird meinerseits eingesetzt).
      2. Ich würde also in der Reihenfolge folgendes versuchen:
      3. 1. SCART-Kabel verwenden, wenn Bild über AV OK, dann
      4. 2. HDMI-Kabel tauschen, wenn das nichts hilft
      5. 3. Image neu aufsetzen, also Box flashen
      Bei Verwendung eines Scart Kabels habe ich keine Probleme.

      Zurück zum Flodder: Trotzdem es ja jetzt läuft und auch stabil, ich würde gerne wieder vom USB Stick floddern. Soll ich somit noch einmal von vorne anfangen und als erstes den USB Stick wieder aushängen?

      Source Code

      1. Und in der Flodder Anleitung steht NICHTS von Einhängen, das macht Flodder ... oder eben nicht... aber das weis dann nur das Bootlog
    • NOCHMALS wenn ein passender stick an der box ist macht bis auf das formatieren Flodder alles, wenn es einen stick beim boote nicht erkennt und mountet dann ist dieser nicht geeignet weil er nicht rasch genug erkannt wird. Es ist nicht meine Schuld wenn Ihr grosse USB 3.0 sticks an die alte box hängt die da sie nur USB 2.0 hat sich diese nicht schnell genug runterverhandeln kann so das die box den stick nicht benutzt sondern einfach ohne ihn zu benutzen weiter bootet. Meistens hilft dan nein USB Hub dazwwischen ioder eben ein anderer alter billiger stick.

      Alles > 2GB kostet sowieso nur unnötig Bootzeit beim Mounten und Memory für den Filesystemchache.

      Flodder funktioniert eigentlich erschreckend gut aber man darf eben keinen Blödsinn machen, weil alles verzeiht es halt auch nicht.
    • Habe dein Vorschlag wahrgenommen und mir den möglichst kleinsten USB Stick gekauft, den ich noch ergattern konnte: 4GB war das niedrigste. Dann neu gefloddert - sieht alles gut aus - Danke euch allen für die Hilfe:

      Source Code

      1. opendreambox 2.0.0 dm800
      2. dm800 login: root
      3. root@dm800:~# df -h
      4. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
      5. /dev/root 3.7G 708.1M 2.8G 20% /
      6. /dev/sdb1 3.7G 708.1M 2.8G 20% /flodder/root
      7. /dev/sdb1 3.7G 708.1M 2.8G 20% /
      8. none 71.0M 1.0M 69.9M 1% /var/volatile
      9. none 71.0M 68.0K 70.9M 0% /dev
      10. none 71.0M 0 71.0M 0% /dev/shm
      11. /dev/mtdblock2 3.8M 2.2M 1.6M 57% /boot
      12. /dev/disk/by-uuid/807232e3-b7a3-4918-b2d1-78c23a46eec4
      13. 298.0G 292.2G 5.8G 98% /media/hdd
      Display All
    • was erwartest du von mir ?

      Ich habe die Entwicklung fürs OE2.0 und die alten Boxen schon vor Jahren eingestellt. Flodder war eine Art Abschiedsgeschenk um die alten Boxen irgendwie am Leben zu halten und meines Erachtens funktioniert es immer noch am Besten und stabilsten aber ich bin voreingenommen :D
    • Guten Morgen zusammen ,
      bin bald am verzweifeln .
      Hab eine DM 800-Se mit aktuellen weekly image . Meine Box hat sich nach einem Plugin installieren aufgehängt . Musste sie also neu Flashen und alles wieder einstellen . Versuche flodder aufeinen usb Stick zu installieren leider funktioniert das nicht bekomme es nur im Flash installiert.

      Das hab ich bisher versucht !


      allerdings mit ext2 formatiert .. da es so bei mir gelistet ist .
      Stick auch mit N30000

      was mache ich falsch ?
      Images
      • 48D4314D-A809-4AE6-A86A-CB966B042B16.png

        796.46 kB, 1,125×2,436, viewed 15 times

      The post was edited 1 time, last by Mark3568 ().

    • Wie groß ist der Stick? Wenn ich mich recht erinnere sollte der ext3 oder ext4 formatiert sein.

      gutemine wrote:

      Flodder interessiert sich aber nur für Blondinen, Verzeihung - ext4 oder
      ext3 formatierte Devices, dafür findet er die dann überall, egal wie
      die Devices heissen, sobald ein flodder directory drauf ist kommt eine
      Kopie des Flashimages dort rein.
      Mir war auch so, dass eigentlich der Flodder-Stick unangetastet bleibt, also nur ein rudimentäres NN2 Image im Flash ist, auf dem Flodder installiert ist.
      Beim booten wird dann der Stick wieder erkannt, und es sollte alles wieder laufen, wenn alles zusammen passt. Hast du deinen Stick jetzt natürlich platt
      gemacht, musst du den jetzt auch neu vorbereiten.

      The post was edited 1 time, last by Hilfsbereit ().

    • mkfs.ext4 -N 60000 /dev/sdb1
      sdb1 muss dein USB Stick sein. Bist du dir nicht sicher, dann eventuell HDD ausbauen.Mit df -i nachsehen, wie dein 4GB Stick heißt, kann dann auch sda1 sein...

      dann ein Flodder Directory auf dem Stick erstellen, muss man aber nicht, weil sich Flodder den Stick ja eigentlich selbst sucht.
      Ich habe das dann meistens per FTP Zugriff auf dem Stick erstellt...

      /media/squashfs-images/squeezeout directory anlegen mit ...
      mkdir /media/squashfs-images/squeezeout
      erst dann einen reboot machen ...
      Ist praktisch wie auf deinem Bild, bzw. steht das ja mehr oder weniger auch im ersten Post so drin, oder zumindest in einem der zahlreichen Posts hier im Thread.
      Alles schon sooooooo lange her ;) .