Angepinnt CyberGhost mit Openvpn und Dreambox verwenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CyberGhost mit Openvpn und Dreambox verwenden

      Hallo zusammen,

      da ich etwas gebraucht habe, um die dreambox mit CyberGhost zu verwenden hier eine kleine Anleitung wie es bei mir funktioniert hat:

      1. Openvpn auf der Dreambox installieren und falls nicht vorhanden das Verzeichnis /etc/openvpn/ anlegen

      2. Bei CyberGhost Euren Account öffnen (Ihr könnt auch kostenlos einen anlegen, jedoch hapert es da ein wenig mit der Geschwindigkeit)

      - Meine Geräte
      - Linux, Router etc.
      -> auswählen.

      Unten bei Anmeldedaten:
      Protokoll : OpenVPN (UDP)
      Land : Deutschland (oder welche Land Ihr möchtet)
      Servergruppe: Premium Server (wenn ihr einen PremiumAccount habt, sonst Standard Server)
      -> auswählen

      -> Konfiguration herunterladen

      3. Zip-File auf dem PC entpacken
      openvpn.ovpn öffnen (z.B. mit FileZilla oder anderen FTP Programm)
      und folgende Zeilen editieren:

      auth-user-pass -> auth-user-pass /etc/openvpn/password.txt
      ca ca.crt -> ca /etc/openvpn/ca.crt
      cert client.crt -> cert /etc/openvpn/client.crt
      key client.key -> key /etc/openvpn/client.key

      4.Password.txt anlegen und Euer CyberGhost nur
      Benutzername
      Passwort
      eintragen. Bitte beachten, dass hier nicht der Benutzer und Passwort aus der Linux-anmeldung (da habt ihr die Config-Zip her) gemeint ist, sondern einfach der Benutzername und Passwort mit denen Ihr Euch bei Eurem Account anmeldet.

      Nachtrag: Ich habe nachdem ich mich nicht mehr verbinden konnte gemerkt, dass neuerdings der Benutzername und das Passwort aus der Linux-Anwendung zu verwenden ist. Falls der eine Weg nicht klappt bitte auf jeden Fall die andere Variante aus Benutzer und Password probieren.


      5. Mittels FileZilla (oder anderes FTP Programm) Dateien (ca.crt, client.crt, client.key, password.txt, openvpn.ovpn) ins Verzeichnis /etc/openvpn/ kopieren

      6. In der Dreambox den VPNClient mit ok starten, falls sich dieser noch nicht selbst automatisch eingeloggt hat.

      So hat es auf jeden Fall bei mir funktioniert und meine dreambox läuft nun über einen VPN-Provider. Funktioniert bestimmt auch mit anderen Providern aber da habe ich leider keine Erfahrung.

      Gruß jurkar

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von jurkar ()

    • Hallo

      danke für die info bei mir läufts

      frage, welches land hast du ausgewählt ? bzw welches land hat die besten übertragsungsraten ?

      bei den ösi habe ich leichte probleme beim live stream
      Bilder
      • Aufnahme1.jpg

        293,53 kB, 496×404, 254 mal angesehen
    • Hallo meier111,

      schwierig zu sagen. Hängt auch stark davon ab, ob Du den Premium oder den Standard-Account hast. Ich bin ab und zu auch in Rumänien oder der Niederlande unterwegs. Meist gibt es aber in Deutschland ganz gute Übertragungsraten. Du kannst Dir bei CyberGhost auch x.ovpn für andere Länder erzeugen, indem Du die Konfiguration für ein neues Land generieren aber nur den die x.ovpn ins Verzeichnis /etc/openvpn/ kopierst.

      Gruß jurkar
    • Hallo zusammen,

      hier noch eine kleine Ergänzung.

      Nach Installation entsprechend der beschriebenen Vorgehensweise im Beitrag 1 verbindet sich die Dreambox automatisch über den VPN-Client. Hierzu erscheint zu Beginn nach einem Reboot die Meldung "Neues Netzwerk gefunden". Ich finde die Meldung sehr hilfreich, da ich schon zu Beginn weiß, ob ich über den VPN-Client verbunden bin. Ansonsten müsste ich über das Blue Panel im Client schauen, ob die Verbindung funktioniert hat.

      Möchte man keine automatische Verbindung, kann man den OpenVPN Client manuell trennen und auch manuell verbinden.

      Gruß jurkar
    • Hi,

      ich bin die Anleitung soweit erfolgreich durchgegangen aber ich weiß nicht wie ich den OpenVPN Client starten kann und am besten auch in den Autostart sozusagen reinbekomme ?

      Ich habe leider auch keine Meldung kommt das ein neues Netzwerk erkannt wurde so wie bei einem anderen Image. Ich bin neu in der Szene daher würde ich mich freuen über Hilfe, ich bin vertraut mit Telnet und FTP und ähnlichem aber noch nicht so mit Linux generell.


      EDIT:Eine weitere wichtige Frage wie hast du verhindert das ein DNS Leak passiert ?
      Ich habe die IP vom VPN Anbieter aber meine DNS Anfragen gehen immer noch an meinen ISP und nicht an Cyberghost !


      Ich habe..
      DM 820 HD / DVB-S2
      Image -> newnigma2-deb-daily-dm820-06_07_2016.tar.xz
      Internet direkt über FritzBox per RJ45 an DM

      Lg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von alkoforumm ()

    • Hallo alkotorumm,

      manuell starten kannst Du den Client über BluePlanel/ Damoens/ OpenVpnKlient. Dort gibt es einen Button verbinden. Wenn Du alles so gemacht hast, müsste normalerweise sich der Client bei Neustart automatisch verbinden.

      Bitte prüfe noch einmal die ca, cert und key Zeile der openvpn.ovpn Datei. Hier muss alles korrekt angepasst sein. Wichtig ist auch die Password.txt. Hier habe ich auch erst etwas probieren müssen bis es geklappt hat. Alles dann via FTP dann nach /etc/openvpn/

      Versuche es erst einmal manuell. DNS habe ich nicht eingerichtet, da ich das hierfür nicht brauche. Der OpenVpnKlient verbindet sich normalerweise direkt mit dem Cyberghost Server. Ich prüfe das manchmal mit dem WebBrowser meiner 7080 über whatsmyip.org. Wenn alles geklappt hat erschein hier dann die IP des Servers von Cyberghost.


      EDIT: Habe eben für meine neue 820 Cyberghost eingerichtet und hat wie beschrieben auch ohne Probleme geklappt.


      Gruß jurkar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jurkar ()

    • Also dnsleaktest.com/ zeigt mir auf der ersten Seite nur die IP an mit der ich surfe aber keine IP welche meine DNS Anfragen entgegen nimmt. Unter Extended test sehe ich dann wie gesagt eine IP meines ISP und keine von Cyberghost.
      Ich bitte darum nochmal genau den Test durchzuführen und vll wenn möglich sogar ein Screenshot oder so zu machen.
    • Ok, dann verstehe ich nicht warum das Verhalten bei mir anders ist. Habe verschiede Configurationen mit UDP und TCP und verschiedenen Servern probiert aber bei allen habe ich den DNS Leak.

      Ich habe den Verdacht das durch meinen relativen moderen Anschluss inklusive IPv6 und auch das Protokoll im Heimnetz die Box irgendwie am VPN vorbei kommt weil das Protokoll nicht deaktiviert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alkoforumm ()

    • Hi,
      ich würde das bei mir auch gern installieren, allerdings hab ich noch nicht einmal das OpenVPN-Plugin gefunden zum installieren :D
      Versuch seit letzter Woche meine Dreambox auch bissl anonymer über diese VPN-Verbindung einzurichten, allerdings ohne Erfolg.
      Ich habe die Dreambox 500HD mit dem Image: Newnigma2-Release-2011-01-22
      Vielleicht könnt ihr so einem Anfänger wie mir dabei helfen?
      Meine Freundin stresst schon langsam rum, da ich jedem Abend vor dem Rechner sitze und recherchiere ;)
    • Hallo,
      ist aber auf dem Feed vorhanden. Schau mal Stable-Feed/mips32el/openvpn_2.3.10-r0_mips32el.ipk. Nach Installation wie im ersten Beitrag beschrieben vorgehen. Ich würde aber vorher auf jeden Fall die aktuelle Version des Image flashen, da 2011 schon paar Tage her ist. :)

      Gruß jurkar
    • Hallo jurkar,

      ich würde diesen Dienst gerne mal ausprobieren, aber so wie es aussieht, lässt sich mit dem kostenlosen Account keine OpenVPN-Konfiguration erstellen.... Sobald ich im Account "Gerät konfigurieren" bzw. "hinzufügen" und dann "andere Geräte, Linux, etc." auswähle, erscheint eine "Kaufoption".

      Gibt es hier noch einen "Trick" o.Ä.?

      jurkar schrieb:

      2. Bei CyberGhost Euren Account öffnen (Ihr könnt auch kostenlos einen anlegen, jedoch hapert es da ein wenig mit der Geschwindigkeit)

      - Meine Geräte
      - Linux, Router etc.
      -> auswählen.
      Oder war das ein Irrtum, und OpenVPN geht mit dem kostenlosen Account gar nicht?
      Ich hätte das schon mal gerne ausprobiert, bevor ich kaufe - falls möglich.... habe noch keinerlei Erfahrungen mit solchen Diensten.

      Danke.
      cu/i303
    • Hallo,
      sieht so aus als hätten sie das geändert. So geht es mal aus der Beschreibung hervor.

      Linux (nur native Protokolle)
      Für Linux-Rechner unterstützt CyberGhost VPN die Protokolle OpenVPN, L2TP/IPSec und PPTP zur Aufnahme von Direktverbindungen zum CyberGhost-Netzwerk.:
      + PPTP ist in vielen Linux-Distributionen integriert
      - OpenVPN und L2TP/IPSec müssen abhängig von der verwendeten Distribution in der Regel separat installiert werden
      - kein Killswitch, kein SecureConnect, kein einfacher Serverwechsel
      Voraussetzungen:
      • CyberGhost-Konto
      • CyberGhost-Premium-Abonnement
      • Kenntnisse zur manuellen Einrichtung nativer Protokolle sind notwendig, Anleitungen vorhanden für PPTP und OpenVPN
      Gruß jurkar
    • Hallo jurkar,

      ich habe eine DM 800 HD se und möchte über SecureVPN.to eine openVPN-Verbindung einrichten.
      Ich wühle mich bereits seit ein paar Tagen durch alle möglichen Foren, um eine geeignete Anleitung zu finden.
      Dein Beitrag ist bisher für meine Belange der Beste.
      Es würde mir sehr helfen, wenn du die Dateien, die du angelegt und in den openvpn-Ordner abgelegt hast -natürlich in anonymisierter Form- online stellen könntest. Dann könnte ich mal sehen, wie das aussehen muss.
      Insbesondere bei den unter Ziffer 3 in deinem ersten Beitrag beschriebenen "zu editierenden Zeilen" wüsste ich gern, ob es sich hierbei um einzelne Dateien handelt (wenn ja, wie müssen sie heißen?) oder die Zeilen zusammen in einem Dokument stehen müsse (wie heißt es dann ggf.?) oder ob die Zeilen (wenn ja, an welcher Stelle?) in ein bereits existierende Dokument eingefügt werden müssen.
      Du merkst an meinen Fragen schon, dass Linux nicht unbedingt zu meinen Kernkompetenzen gehört. Umso dankbarer wäre ich für deine Unterstützung.

      Gruß schury
    • Hallo zusammen, Cyberghost und dreambox irgendwie klappt nicht, bei mir zumindest.
      Meine Frage ist : die ports ander fritzbox für vpn 443 nur zulassen oder nichts tun weil wenn ich sie sperre keine internetverbindung es verbindet sich nicht,
      die passwörter auch gewechselt wie oben genannt wurde oder die txt endung in conf ändern, aber alles schon getan und trotzdem läuft nicht, keine verbindung.
      Premium Account bei Cyberghost da
      die dateien alle im Ordner und editiert wie oben

      (4.Password.txt anlegen und Euer CyberGhost nur
      Benutzername
      Passwort
      eintragen. Bitte beachten, dass hier nicht der Benutzer und Passwort aus der Linux-anmeldung (da habt ihr die Config-Zip her) gemeint ist, sondern einfach der Benutzername und Passwort mit denen Ihr Euch bei Eurem Account anmeldet.

      Nachtrag: Ich habe nachdem ich mich nicht mehr verbinden konnte gemerkt, dass neuerdings der Benutzername und das Passwort aus der Linux-Anwendung zu verwenden ist. Falls der eine Weg nicht klappt bitte auf jeden Fall die andere Variante aus Benutzer und Password probieren.)

      Aber man bekommt user und pass bei der konfigurations datei mit oder die steht drunter
      ich füge noch paar Bilder zu aufklärung(ich hofe)

      Danke im Voraus
      für jeden denkbaren Tipp
    • Hallo,

      Ich habe da mal eine Grundsatz Frage:

      Läuft dann der Traffic über den laufenden PC, also über das Programm CG das letztlich die IP verschleiert ?

      Mich würde eher eine stand alone Lösung bevorzugen ohne zusätzliche Geräte.

      Am einfachsten wäre VPN auf der DreamBox starten und die IP wird verschleiert.

      Geht das jetzt so oder nicht ?
    • dylofix schrieb:

      Hallo,

      Ich habe da mal eine Grundsatz Frage:

      Läuft dann der Traffic über den laufenden PC, also über das Programm CG das letztlich die IP verschleiert ?

      Mich würde eher eine stand alone Lösung bevorzugen ohne zusätzliche Geräte.

      Am einfachsten wäre VPN auf der DreamBox starten und die IP wird verschleiert.

      Geht das jetzt so oder nicht ?
      Geht.