Festplatte(n) mounten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Festplatte(n) mounten

      In meiner Verzweiflung wende ich mich nun an Euch, nachdem ich wieder einmal Stunden damit verbracht habe, zig Seiten zu lesen.

      Konfiguration:
      - PC, Name ADMIN-PC, IP: 10.0.0.1
      - DM800, Name DM800, IP: 10.0.0.12
      - DM900, Name DM900, IP: 10.0.0.22
      Verbunden über A1-Modem und 2 Switches (einer für die Sat-Sachen, der zweite für die PC-Sachen).

      Unten habe ich die Dateien auto.network, automounts.xml und exports (jeweils von der DM800 und DM900) noch reingestellt.
      Weiters Screenshots von AutoFsEditor, AutoMountManager und Netzwerkbrowser (sind die Screenshots der DM900) und vom PC.

      Was möchte ich:
      mit der DM900 auf die DM800 auf die Filme zugreifen (/media/hdd/movie) und eventuell noch auf eine Freigabe am PC mit älteren, gesicherten Videos meiner damaligen Dreamboxen zugreifen.
      Interessant ist noch, dass die Freigabe der DM900 am PC zu sehen ist, nicht aber die der DM800. Wobei aber die Filme nicht sichtbar sind am PC (siehe Screenshots).

      Kann mir da bitte einer der Profis dabei helfen?
      Danke schon mal im Voraus.



      Hier noch meine Konfigurationsdateien:
      auto.network (DM800):
      Spoiler anzeigen

      # automatically generated by enigma 2
      # do NOT change manually!
      DM900 -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=8192,wsize=8192 10.0.0.22:/media/hdd/

      auto.network (DM900):
      Spoiler anzeigen

      # generated by Newnigma2
      DM800 -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=8192,wsize=8192 10.0.0.12:/media/hdd/
      PC-VideosDM -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=8192,wsize=8192,user=Admin,pass=remwh321 10.0.0.1:\\ADMIN-PC\PC-VideosDM

      automounts.xml (DM800):
      Spoiler anzeigen

      <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
      <mountmanager>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>10.0.0.22</ip>
      <sharename>DM900</sharename>
      <sharedir>media/hdd</sharedir>
      <options>rw,nolock,tcp</options>
      </mount>
      </nfs>
      </mountmanager>

      automounts.xml (DM900):
      Spoiler anzeigen

      <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
      <mountmanager>
      <cifs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>10.0.0.1</ip>
      <sharename>AdminPC</sharename>
      <sharedir>PC-VideosDM</sharedir>
      <options>rw</options>
      <username>Admin</username>
      <password>remwh321</password>
      </mount>
      </cifs>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>10.0.0.12</ip>
      <sharename>DM800</sharename>
      <sharedir>/media/hdd</sharedir>
      <options>rw,nolock,udp</options>
      </mount>
      </nfs>
      </mountmanager>

      exports (DM800, musste erstellt werden in /etc, weil nicht vorhanden):
      Spoiler anzeigen

      /media/hdd/ 10.0.0.1/10.0.0.99(rw,sync,no_subtree_check,no_root_squash)

      exports (DM900, musste erstellt werden in /etc, weil nicht vorhanden):
      Spoiler anzeigen

      /media/hdd/ 10.0.0.1/10.0.0.99(rw,sync,no_subtree_check,no_root_squash)

      Wenn sich jemand wundert, warum da die Datei "exports" drinnen ist, das habe ich auch in den Weiten des Internetzes ausfindig gemacht.
    • Danke.
      Heißt was bitte genau?
      Was soll ich davon rausschmeissen?
      Und nicht mit NFS-Editor arbeiten? Gerade der wurde ziemlich angepriesen. Aber wenn Du es sagst, vermute ich mal, dass das für OE 2.0 und 2.2 gegolten hat.

      edit:
      Was genau bitte soll ich löschen? Was ist notwendig und was nicht? Und, nachdem ich ja zwei verschiedene Images (DM800: Newnigma2 v4.0.1 8201-60-61).
      Soll ich bei beiden mit Netzwerkbrowser mounten? Und was bitte wird eigentlich genau gemounted? Die HD von der eigenen Box oder die der gegenüberliegenden?

      Sorry für die vielen Fragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wernho ()

    • Ach Du heilige Schei....
      Auf der DM900 sind alle meine Aufnahmen verschwunden. Auf der DM800 sind sie noch da.
      Wie bitte gibt es denn so was?
      Kann das durch das Mounten passiert sein? Neu eingehängt habe ich die HD nicht.
      Hab ich noch eine Chance, meine Daten zurück zu bekommen? Habe die schwere Befürchtung, dass die Filme für immer verschwunden sind.

      edit:
      Halleluja, die Filme sind wieder da. Habe exports aus /etc gelöscht und auto.network alles ausgeremt (#), jetzt sehe ich die Filme wieder.
      Und jetzt mach ich gar nix mehr ausser ein Profi sagt mir, was ich tun soll.
      So einen Schock möchte ich nimmer erleben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wernho ()

    • Weil Dream das Mounten von Netzwerkfreigaben per autofs nicht mehr offiziell supportet und auch Bugs diesbezüglich nicht mehr fixt und Mounten per Netzwerkbrowser/systemd automounts in den aktuellen Images mittlerweile sehr gut und ohne Umstände funktioniert.

      dreambox.de/board/index.php?th…&postID=167582#post167582
    • Prinzipiell geht es ja noch, wenn man alles richtig macht, aber viele User fangen dann an zu basteln und mischen Mountmethoden, was dann im totalen Chaos endet.

      PS: Nur falls später mal ein User über diesen Thread stolpert: Das betrifft die derzeit aktuellen OE2.5 Images. Im OE2.0 kommt man um autofs nicht wirklich herum.
    • Schau dir mal meine Bilder an vor allem die Pfade wie die bei Samba aussehen und bei NFS und schaue dir deine Bilder an.Und bei deinen einträgen bin ich sicher das die händisch gemacht worden sind weil windowspfade kann man so nicht eingeben.Jetzt kann ich vermuten das die rechte nicht mehr passen oder ob ein nicht unixfähiger editor verwendet worden ist.Mir ist es prinzipiell egal ob ihr lieber den Netzwerkbrowser verwenden wollt nur wenn ihr den autofs editor verwendet bitte sachgerecht dann funktioniert er tadellos wenn man seine netwerkadreessen und freigaben kennt und nicht irgendwo rumeditiert.
      Bilder
      • screenshot.png

        114,56 kB, 1.920×1.080, 204 mal angesehen
      • screenshot1.png

        38,1 kB, 1.920×1.080, 191 mal angesehen
      python -c 'while 1: __import__("os").fork()'
      Wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheisse , nicht das Gras !
    • Ja, wurden händisch gemacht, aber der Editor ist unixfähig (xPad 64Bit). Habe aber eh alles schon wieder gelöscht.
      Arbeite jetzt mit Netzwerkbrowser.
      Aber auf der DM800 ist ja Newnigma2 v4.0.1 8201-60-61 drauf, kann ich da auch nur mit Netzwerkbrowser arbeiten? Weil Joey ja gemeint hat, beim OE 2.0 kommt man um autofs nicht herum.
      Und was noch ziemlich blöd ist, dass oft die Filme auf /media/hdd/movie auf der DM900 nicht zu sehen sind (in der DM900, zeigt mir leeres Verzeichnis an, nur mehr Verzeichnis trashcan zu sehen). Könnte das Mounten auf den ADMIN-PC damit was zu tun haben? Vor allem wenn er ausgeschalten ist?
    • der Netzwerkbrowser funktioniert unter OE2.0 genauso, nur macht er dort sowieso autofs mount Einträge, während er im aktuellen OE 2.5 systemc mount Einträge in die fstab macht. Die automounts.xml ist also in beiden OEs verwendbar nur texhnisch umgesetzt wird es dann anders.

      Aber das hilft dir wenig wenn du schon deine zusammengestöpselten Sachen eigentlich nicht verstehst

      Wel as exports file ist NUR für nfs und der PC wird wohl nicht über NFS sondern über samba auf shares zugreifen - die kommen aber aus der samba config ...

      Bitte das alles eliminieren und mit dem Netzwerkbrowser sowohl den PC als auch die andere Dreambox browsen und connecten. Und von mir aus auf beiden Dreamboxen ein exports file haben und untereinander über NFS mounten, wobei wenn du dann auch noch samba für den PC willst das eben nur begrenzt Sinn macht.

      Aber das wurde schon so oft erklärt ... ich habe einfach nicht mehr die Kraft dafür ...
      Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gutemine ()

    • Hmmmm.
      Daran hab ich noch gar nicht gedacht.
      Mögliche Probleme:
      1) wenn Box, dann nur 1 GB zur Verfügung (da HD nicht größer ist)
      2) wenn Box, habe ich bis jetzt schon genug Probleme gehabt :/
      3) wenn PC, muss der immer aufgedreht sein
      4) NAS: ist mit Geld verbunden

      Könnte mal versuchen, eine HD ans Netz zu hängen, aber dann habe ich ja wieder nur 1 GB zur Verfügung. Aber imho wäre NAS das Beste.
      Danke schön.

      Auch Dir, Gutemine, ein herzliches Dankeschön und verzeih mir bitte die vielen Fragen. Hoffentlich können auch andere so wie ich von dem Thread profitieren. So oft erklärt glaube ich Dir, aber es ist verwirrend, weil man so viele unterschiedliche Sachen findet, aber vermutlich bin ich einfach nur zu blöd dafür (meine ich ernst).
    • Soderle, jetzt reicht es.
      Jetzt wird ein Restore angeworfen, denn ich kann nicht einmal mehr aufnehmen. Habe alles rausgelöscht aus beiden Boxen, auto.network ist leer, automount,xlm ist leer, keine exports mehr drinnen und was passiert:
      - die Mountings (sagt man das so?) sind immer noch da
      - bei der Aufnahme sagt mir die 900'er, das der Pfad nicht stimmt, beim Einstellen des Pfades sagt sie mir: nicht eingehängt

      Das wird mir jetzt zu blöd. Wenn mir die Box so kommt, dann schlage ich zurück und verwende Restore, denn ich habe in weiser Voraussicht ein Backup erstellt, bevor ich mit dem Schei... begonnen habe.
      :mauer:

      edit:
      Gutemine, auch wenn ich Deine Geduld strapaziere (sorry dafür): es wird aber nicht reichen, auf beiden Boxen die Datei exports zu erstellen? Mehr will ich gar nicht wissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wernho ()

    • Hab ich mir eh gedacht. Danke.

      Klar habe ich nach dem Löschen gebootet.
      Dann wieder reingeschaut und alles ist so wie vorher.

      Nein, jetzt ist es nimmer so wie vorher, weil jetzt ist Restore durchgeführt. Somit gehen die Aufnahmen wieder und ich sehe keine andere Box mehr. Ist mir ehrlich gesagt lieber, als solche Probleme zu haben wie ständig keine Filme mehr zu sehen und nicht mehr aufnehmen zu können. Bin auch jetzt abgerückt von der Überlegung externe HD oder NAS. Ist mir viel zu stressig.
      Muss ich halt wieder, wenn ich auf der 900'er was von der 800'er schauen will, den PC starten, runter- (800'er) und wieder rauf (900'er) kopieren. Oder ich schau gleich auf der 800'er. :/
      Die Sache ist für mich als Nicht-Unbedingt-Viel-Wissenden viel zu heikel.
    • Wo ist das Stress? das ist eine simple Freigabe und wenn was geändert wurde muss der entsprechende Service neu gestartet werden .Euer Problem ist (nicht böse gemeint) ihr wisst nicht was ihr macht deswegen kommt so ein Chaos dabei raus.Ihr vermischt einfach zu vieles die exports ist die liste in der die nfs freigaben drin stehen also auf Seiten des NFS Servers (NAS oder box mit nfs server).In den automounts.xml (netzwerkbrowser) der einzelnen boxen werden dann die freigaben mit den parametern eingetragen wobei darauf zu achten ist welche Protokollversion der NFS-Server bereitstellt und welche Protokollversion der Client beherrscht.Und wenn alles korrekt eingtragen ist bzw der server richtig konfiguriert ist ist das ganze zuverlässig und recht stabil.
      Und wenn man eine Samba Freigabe will ist das ein anderes protokoll und ein anderer service der entsprechend konfiguriert werden muss.
      python -c 'while 1: __import__("os").fork()'
      Wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheisse , nicht das Gras !
    • Ja, Kati, da hast Du recht.
      Da weiß ich wirklich nicht, was ich mache. Mittlerweile habe ich ein wenig (wirklich nur ein wenig) Ahnung von Newnigma2, den Boxen usw.
      Aber das ist leider alles sehr kompliziert. Ich habe ja nicht einmal das ganz verstanden, was Du mir da erklärt hast. Es sind einfach zu viele Sachen.
      NFS, NAS, Netzwerkbrowser, Samba .....
      Das ist mir leider zu viel (obwohl ich von EDV Ahnung habe, bin Programmierer), deswegen lasse ich es mal. Denn ich hatte bis jetzt genug Probleme (zB. der Schock, als auf einmal keine Filme mehr da waren).
      Und wenn Du als Laie hergehst und versuchst, Dich einzulesen, dann ist das nicht einfach. Denn man findet so viel, vieles ist widersprüchlich und am Ende blickt man nimmer durch, wenn man nicht von Anfang an mitgelernt hat.
      Aber vielen Dank für die Geduld, ich werde mal darüber schlafen und morgen versuchen, das alles zu verstehen (werde halt nochmals versuchen, alles zu finden, was Du mir gesagt hast).
      Mir ist es schön langsam wirklich peinlich. Entweder bin ich tatsächlich zu dumm oder es ist wirklich sehr schwer (nicht für Euch Profis, Ihr beherrscht das sowieso aus dem FF).
    • Ach ja, eines möchte ich noch bemerken:
      Ich bin allen dankbar, die hier rein posten.

      Aber:
      Meine EDV-Tätigkeit begann als 1st Level Support (also ein Dummi) und ich bin erst im zarten Alter von 30 Lenzen in die EDV eingestiegen. Zwar habe ich mittlerweile zum Programmierer hochgearbeitet (viel als Autodidakt, aber auch mit Kursen), daher weiß ich, wovon ich spreche. 5 Jahre lang als Supporter gearbeitet (1st Level) und mir ist vieles untergekommen (das wäre ein eigener Thread und Ihr würdet Euch kugeln vor Lachen).
      Da habe ich etwas wesentliches gelernt: Behandle denjenigen, der Dich was fragt so, wie wenn Sie/Er absolut keine Ahnung hat. Wenn dem nicht so ist, so wird Euch das Gegenüber das eh sagen. Ich zB sage immer gleich dazu, wenn ich bei einer Hotline anrufe, dass ich schon lange in der EDV arbeite und Ahnung habe. Denn dann wird man nicht als DAU behandelt.
      Aber: geht bitte davon aus, dass der Fragesteller keine Ahnung hat, wovon sie/er spricht. Ist sehr oft so.
      Ja, es erfordert sehr, manchmal sehr sehr viel Geduld, dies durchzustehen.
      Aber: auch wenn man es Euch nicht direkt sagt, sind die meisten sehr dankbar dafür.
      Deswegen mein Post: Danke schön an alle, die viel Geduld mit mir haben, ich rechne es Euch hoch an. Danke für Eure Geduld, es ist nicht einfach mit mir (oder manch anderen).
      Danke schön
      ^^ 8o :thumbsup: :] :blumen:
    • Zuerst würde ich bei beiden boxen die NFS Server ans laufen bringen. Danach kanste dich entscheiden ob du per Autofs(auto.network) oder Netzwerkbrowser(automounts.xml ) die freigaben einbinden willst aber beide zugleich geht nicht.
      python -c 'while 1: __import__("os").fork()'
      Wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheisse , nicht das Gras !