Angepinnt Dreambox OE2.5 Recovery DM520/525 DM820 DM900 DM920 DM7080 (+ USB Recovery)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dreambox OE2.5 Recovery DM520/525 DM820 DM900 DM920 DM7080 (+ USB Recovery)

      deutsch
      Spoiler anzeigen

      Box ausschalten
      Box mit Netzwerk verbinden
      den Serviceport (miniusb) mit PC verbinden
      Windows 10 -> installiert die Treiber automatisch
      den Com Port im Gerätemanager prüfen unter com & lpt (Beispiel Silicon Labs COM8)
      Box mit Strom verbinden (nicht einschalten)

      putty.exe starten (im angehängten Paket)
      Punkt von SSH zu Serial ändern
      in Hostname den Port aus dem Gerätemanager eintragen(Beispiel com8)
      öffnen(OPEN) klicken
      Box anschalten
      ctrl+c drücken (nicht zu früh dann kommt mann ins Bios // dann einfach wieder aus und einschalten)
      wenn die Box bei CFE> steht die PumpKIN.exe starten (Firewall bei fragen freigeben)

      in das telnet (COM PUTTY Fenster) klicken und folgende Befehle ausführen
      ifconfig eth0 -auto
      dann sollte die gezogene ip erscheinen
      jetzt
      boot -tftp -elf XXX.XXX.XXX.X:NNNNNN
      (XXX.XXX.XXX.X mit der ip des pc ersetzen worauf die pumpkin.exe läuft)
      NNNNNN mit einer der folgenden Bezeichnungen ersetzen
      rescue-dm520.bin
      rescue-dm820.bin
      rescue-dm900.bin
      rescue-dm7080.bin
      Beispiel boot -tftp -elf 192.168.1.21:rescue-dm520.bin
      nun den Browser öffnen und die bei ifcconfig gezogene ip eingeben
      nun kann mit dem neusten newnigma2 image oder einem online recovery image geflasht werden

      englisch
      Spoiler anzeigen

      switch box off
      connect lan to network
      connect serviceport (miniusb) to pc
      windows 10 -> The drivers are installed automatically
      check com port in devicemanager com & lpt (example Silicon Labs COM8)
      connect power to the box (not switch on)


      start putty.exe
      point to from SSH to Serial
      change Hostname to ur Comport (example com8)
      click open
      switch box on
      press ctrl+c
      if u can see CFE> u are ready for starting tftp
      start pumpkin.exe allow firewall to connect


      back in telnet execute
      ifconfig eth0 -auto
      u can see ur ip to connect later
      boot -tftp -elf XXX.XXX.XXX.X:rescue-dm820.bin (replace XXX.XXX.XXX.X with the ip from the pumpkin pc)
      so now u are almost done


      open the ip with your browser and u can now flash the latest newnigma2 image


      recovery package 45mb

      URL TO THE LATEST RESCUE LOADERS
      URL ZU DEN NEUSTEN RESCUE IMAGES
      -> 520/525
      -> 820
      -> 900
      -> 920
      -> 7080

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von gorgone () aus folgendem Grund: add recovery package with all loaders

    • Dreambox OE2.5: USB Recovery DM520/525 DM820 DM900 DM920 DM7080

      in Anlehnung an die Anleitung von @gorgone -> Dreambox OE2.5 Recovery DM520/525 DM820 DM900 DM920 DM7080

      man kann den Rescueloader auch von USB starten

      - das gewünschte rescue-loader.bin herunterladen und auf einem FAT formatiertem Stick speichern und in einen einfachen zu merkenden Namen umbennen, z.B. rldm900.bin
      - den Stick an der Box anschließen und die Box starten
      - dann wie in der verlinkten Anleitung PC und Box mit dem USB Service Port verbinden und ins CFE BIOS(BOLT) booten

      Wenn ihr "BOLT>" in der Konsole seht, seid ihr im CFE BIOS
      zuerst prüfen ob der USB Stick erkannt wurde, usbdisk0 sollte gelistet werden

      Brainfuck-Quellcode

      1. BOLT> show devices
      2. Device Name Description
      3. ------------------- ---------------------------------------------------------
      4. uart0 16550 DUART at 0xf040a900 channel 0
      5. mem0 Memory
      6. emmcflash0 EMMC flash Data : 0x000000000-0x0E9000000 (3728MB)
      7. emmcflash0.kernel EMMC flash Data : 0x000100000-0x002000000 (31MB)
      8. emmcflash0.rootfs EMMC flash Data : 0x002000000-0x040000000 (992MB)
      9. emmcflash0.data EMMC flash Data : 0x040000000-0x0E8FFBE00 (2704MB)
      10. emmcflash1 EMMC flash Boot1: 0x000000000-0x000400000 (4MB)
      11. emmcflash2 EMMC flash Boot2: 0x000000000-0x000400000 (4MB)
      12. emmcflash3 EMMC flash RPMB : 0x000000000-0x000080000 (512KB)
      13. flash0.bolt SPI flash @ CS0: 0x00000000-0x00200000 (2048KB)
      14. flash0.nvram SPI flash @ CS0: 0x00200000-0x00220000 (128KB)
      15. flash0.devtree SPI flash @ CS0: 0x00220000-0x00240000 (128KB)
      16. flash0.recovery SPI flash @ CS0: 0x00240000-0x01000000 (14MB)
      17. flash0 SPI flash @ CS0: 0x00000000-0x02000000 (32MB)
      18. eth0 GENET Internal Ethernet at 0xf0b00000
      19. mdio0 GENET MDIO at 0xf0b00800
      20. sata0 SATA3 AHCI Device
      21. usbdisk0 USB Disk unit 0
      22. *** command status = 0
      23. BOLT>
      Alles anzeigen

      mir dir kann man den Inhalt des Sticks ansehen, falls man den Dateinamen nicht mehr weiß

      Quellcode

      1. BOLT> dir usbdisk0
      2. *** Sony Storage Media (3900 MB, lbs=512) ***
      3. 11648128 rl.bin
      4. *** command status = 0
      5. BOLT>
      ich habe den loader einfach "rl.bin" getauft weil ich schreibfaul bin
      dann in den rescue-mode booten

      boot usbdisk0:/rl.bin

      der loader wird dabei nicht geflasht, sondern nur gestartet
      anschließend das neue Image über das Web-IF flashen

      Wenn die Box das geflashte Image gebootet hat, kannn man den Rescue Loader online updaten oder neu installieren

      updaten:
      update-rescue -v

      offline installieren:
      den aktuellen loader von dreamboxupdate.com -> Firmware Images der betroffenen Box herunterladen und per FTP nach /tmp auf die Box schieben und installieren
      flash-rescue /tmp/zImage-rescue-xxxx.bin
      Gruß Fred

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Fred Bogus Trumper ()