Wie Amazon Prime auf Dreambox nutzen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo,

      laut diesem (leider sehr alten Artikel) ist es möglich:

      digitalfernsehen.de/Amazon-Pri…-verfuegbar.125080.0.html



      Nun schreibst du es ist augrund von DRM nicht möglich. Wer hat denn nun recht?

      DRM bedeutet ja digitale Rechteverwaltung. Man möchte damit die Nutzung von digitalen Medien kontrollieren.

      Hier kann ich den Zusammenhang nicht herstellen. In wie Fern is DRM in Verbindung mit Amazon Prime auf der Dreambox dafür verantwortlich, dass man Amazon Prime nicht auf der Dreambox nutzen kann?
    • haste mal aufs Datum geguckt ?
      Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen.

      ¯\_(ツ)_/¯

      "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    • Jogi29 wrote:

      Gegenfrage: was meinst du, wieso es kein Plugin gibt für Amazon Prime, Netflix usw.?
      Das hat mit Sicherheit nichts damit zu tun, dass kein Progger Lust dazu hat.
      Aufgrund von DRM vermutlich technisch nicht machbar? Habe ich das so korrekt verstanden?

      Ich würde den technischen Hintergrund gerne etwas genauer verstehen. Könnt Ihr mir erklären, warum DRM ein Ausschlusskriterium für die Nutzung von Amazon Prime auf der Dreambox ist.

      Aktuell könnte ich nur sagen, es klappt wegen DRM nicht ich könnte allerdings nicht erklären warum.
    • ...aber DRM ist doch die Erklärung, warum es nicht geht! Die Dreambox ist nunmal ein offenes System, also kann es auch kein Plugin geben, welches den Anforderungen an das DRM, welche die Streamingdienste vorgeben, entspricht. Die Tatsache, dass es mal ging (wie im Artikel bei DF erwähnt), ...nunja, das war ein "workaround", oder auch eine Lücke im System... Die wurde seitens der Anbieter geschlossen. Jetzt geht es eben nicht mehr.

      LG
      Aresta
      Ich benötige kein 3D, Doppel-D reicht vollkommen :tongue:
    • Aresta wrote:

      ...aber DRM ist doch die Erklärung, warum es nicht geht! Die Dreambox ist nunmal ein offenes System, also kann es auch kein Plugin geben, welches den Anforderungen an das DRM, welche die Streamingdienste vorgeben, entspricht. Die Tatsache, dass es mal ging (wie im Artikel bei DF erwähnt), ...nunja, das war ein "workaround", oder auch eine Lücke im System... Die wurde seitens der Anbieter geschlossen. Jetzt geht es eben nicht mehr.

      LG
      Aresta
      Warum ist es nicht möglich auf dem offenen System der Dreambox ein Plugin zu entwickeln, welches den Anforderungen von DRM gerecht wird. Da spricht doch eigentlich nichts gegen?
    • DANN MACH ES DOCH !
      Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen.

      ¯\_(ツ)_/¯

      "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    • deepblue2000 wrote:

      DANN MACH ES DOCH !
      Ich behaupte ja nicht das dies möglich ist bzw. das ich sowas könnte. Mich würde einfach nur der technische Hintergrund interessieren. Mehr nicht. Wollte keinen Zorn erregen... sorry

      djmastera2000 wrote:

      Naja, der Vergleich hinkt schon bissl ;)

      Silverlight unter Linux "zum Laufen" zu bewegen ist ja nicht unmöglich :saint: *duckundweg*
      Jetzt verwirrst du mich, ist das Problem DRM und/oder Silverlight?

      testsoft wrote:

      Genau , und warum ist es nicht möglich auf dem offenen System der Dreambox die aktuellen SKY smartcards ohne CI-Modul zu betreiben. Da spricht doch eigentlich nichts gegen ? :evil: :tischkante:
      Erklär mir doch bitte verständlich was du meinst, ich habe einfach keine Erfahrung würde es aber gerne im Detail nachvollziehen, warum DRM auf der Dreambox nicht möglich ist. Das "lustig machen über mich" hilft doch keinen weiter.
    • computerwoche.de/a/drm-schutz-oder-problem,2551517

      .................
      • Verwaltung der Zugriffsrechte - die Kontrolle des Zugangs zu den Inhalten. Mit diesen Funktionen muss sichergestellt werden, dass nur berechtigte Nutzer auf die Daten zugreifen können.
      • Wahrung der Integrität und Echtheit (Authentizität) der Daten - verhindern, dass die Daten verändert wurden und sicherstellen, dass sie auch wirklich vom Absender/Ersteller kommen.
      • Was kann der Nutzer mit den Daten machen? Kann ein Anwender die Daten nur ansehen oder auch drucken und/oder abspeichern? Auch Zeiträume, während der er auf die Daten greifen kann, müssen sich ebenso wie Orte und Geräte, von denen aus er auf die Inhalte zugreifen kann, mit Hilfe der Lösung festlegen und kontrollieren lassen.
      • Möglichkeiten zur Abrechnung - wenn die Inhalte kommerziell bereitgestellt werden sollen, muss die Rechteverwaltung auf jedem Fall die Anbindung an eine Lösung zur Abrechnung der Nutzung des Contents bieten oder besser diese Abrechnung der Nutzung selbst bereitstellen.
      ................Selbstverständlich wollen auch die Entwickler von Web-Anwendungen ihre Inhalte geschützt wissen. Sie haben es nicht mehr ganz so einfach wie die Programmierer klassischer Applikationen, die ihren Quellcode kompilieren und damit einen Nachbau fast aussichtlos machen. In Zeiten des World Wide Webs ist es nicht ganz so einfach mit dem Schutz - selbst technisch weniger begabte Nutzer wissen, wie leicht sich HTML-Inhalte oder Scripting-Anwendungen kopieren lassen. Auch in Web-Seiten eingebettete Audio- und Video-Dateien sind ohne gesonderten Schutz in Sekundenschnelle auf den lokalen Rechner heruntergeladen und kopiert.
    • Ist eigentlich ganz einfach. Mit DRM geschützte Streams sind verschlüsselt. Nur wenn man den "Code" zum entschlüsseln hat, erhält man auch ein Bild. Der Code ist aber nunmal nicht öffentlich und nur in compilierter Form in Apps für bestimmte Platformen und Flash- und Silverlight-Anwendungen vorhanden. Um Silverlight zum laufen zu bekommen fehlt es an Hardware unterstützung (Kodi bspw. macht das mit widevine und benutzt inputstream). Woran es bei Flash hapert weiss ich nicht.