Fragen zu Einrichtung DM 8000 nach New-Flash

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zu Einrichtung DM 8000 nach New-Flash

      Hallo Gemeinde,

      nachdem unsere geliebte Box lange Zeit ohne jegliche Veränderungen lief, war es nun notwendig geworden, eine 'Erfrischungskur' zu veranlassen. Sky V13 im internen Cam funktionierte zuletzt nicht mehr, nach Neuabo und Lötarbeit am CI-Einschub läuft die neue V14 jetzt im ACL erstmal wieder. Die Box ist mit newnigma2-ipk-weekly-dm8000-12_01_2018 neu geflasht und wartet nun jungfreulich auf weitere Bearbeitung. Ich muss vorwegnehmen, ich bin nicht der Linuxfreak, daher fehlt mir an vielen Stellen die Übersicht.

      Meine Fragen nun:
      - macht es Sinn die nun leere 2 TB Festplatte nach vielen Jahren treuen Dienst mal nach Fehlern überprüfen zu lassen? Geht sowas direkt in der Box und wenn ja wie?
      - hatte gelesen, zur Speicherschonung sollten einige Sachen auf USB-Stick ausgelagert werden, welches Tool wäre hier zu bevorzugen, eventuell mit Anleitung? Habe 16 gb Sandisk 3.0, kann ich den unter win7 formatieren?
      - bei den Erweiterungen würde ich Wert legen auf Mediaportal und IPTV, gibt es für letzteres eine Empfehlung für besondere Eignung für die Box? Bisher hab ich am PC und TV nur mit Kodi und Smart IPTV herumprobiert...
      - gibt es trotz verschiedener Geschmäcker zu den Erweiterungen noch eine Art Rankinglist? Ich hätte gerne noch paar Empfehlungen zu 'must have' Erweiterungen, ohne natürlich die Box zumüllen zu wollen
      - da ich noch nie Sharing betrieben habe, stellt sich mir nun auch die Frage, ob die Cam-Installation noch benötigt wird, da ich die zuletzt ja nur für die Pay-TV-Karte benutzt hatte. Geht da noch irgendwas nebenher zu erhellen oder sind die Zeiten vorbei?
      - Streaming hatte ich aus Zeitmangel auch noch nie in Nutzung, soll aber nun auch anders werden, welches Tool oder Erweiterung wird dazu benötigt und ist für die Box an besten geeignet? Die Mediendatenbank liegt auf einem PC mit Win7 64b, im Heimnetzwerk

      Ich weiß, der Umfang der Fragen ist nicht klein, aber ich bin auch über kleine Hilfen dankbar, um mich dann baldmöglichst an die Arbeit machen zu können.

      Gruß bb
    • Es klingt zwar sehr hart , aber du solltest einmal über den Kauf einer aktuellen Dreambox (DM900/920 UHD 4k ) nachdenken , denn deine 8000er ist eigentlich Technik von
      vorvorgestern .
      400Mhz CPU / 128MB Flash , nur 100Mbit LAN , kein USB3 ist zum Fernseh schauen und SKY entschlüsseln zwar ausreichend , aber wenn du das Mediaportal und IPTV
      mit allen Möglichkeiten und mit guter Geschwindigkeit nutzen möchtest , dann macht das mit der alten 8000er Dreambox keinen Spaß !
    • Flash erweitern eher nicht, die Box hat 256 MB Flash und das ist unter OE2.0 mehr als ausreichend. Eine unnötige Flasherweiterung bringt nur Fehlerquellen mit sich, die nicht sein müssten. Beim RAM siehts anders aus, der geht sehr schnell aus und eine SWAP-Partition macht durchaus Sinn.
    • Joey schrieb:

      Flash erweitern eher nicht, die Box hat 256 MB Flash und das ist unter OE2.0 mehr als ausreichend. Eine unnötige Flasherweiterung bringt nur Fehlerquellen mit sich, die nicht sein müssten. Beim RAM siehts anders aus, der geht sehr schnell aus und eine SWAP-Partition macht durchaus Sinn.
      gibts dazu eine brauchbare Anleitung? Und kommt die aufm Stick? Oder ist das schon Flodder, wovon WI4 sprach?
    • Für die Verwaltung der Filme im Neztwerk nutze ich die VideoDB. Lief auf meinen älteren Boxen (OE 2.0) immer sehr zuverlässig.
      1 x 7080 HD mit 2 TB HDD, 1x Cloudibox II Plus, 1 x 800HD SE v2 mit 1000 GB HDD , 1 x 800se 500 GB, 1 x 525 Sat, 1 x 525 Combo :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WI4 ()

    • Flodder ist eine Flasherweiterung.
      Ein SWAP-File oder -Partition legst du am sinnvollsten auf einem USB-Stick oder einer CF-Karte an. Wenn man das nicht manuell machen möchte, gibt es dafür den SWAP-Manager.
    • Fragen zu Einrichtung DM 8000 nach New-Flash

      Die Daten auf der Festplatten gehen durch das flashen nicht verloren.


      Gesendet von meinem SM-T813 mit Tapatalk
      1 x 7080 HD mit 2 TB HDD, 1x Cloudibox II Plus, 1 x 800HD SE v2 mit 1000 GB HDD , 1 x 800se 500 GB, 1 x 525 Sat, 1 x 525 Combo :]
    • testsoft schrieb:

      Es klingt zwar sehr hart , aber du solltest einmal über den Kauf einer aktuellen Dreambox (DM900/920 UHD 4k ) nachdenken , denn deine 8000er ist eigentlich Technik von
      vorvorgestern .
      400Mhz CPU / 128MB Flash , nur 100Mbit LAN , kein USB3 ist zum Fernseh schauen und SKY entschlüsseln zwar ausreichend , aber wenn du das Mediaportal und IPTV
      mit allen Möglichkeiten und mit guter Geschwindigkeit nutzen möchtest , dann macht das mit der alten 8000er Dreambox keinen Spaß !
      Ich habe mir auch erst vor ein paar Monaten meine alte 8000er hergerichtet für das ACL Modul mit Sky zur Überbrückung der Wartezeit auf die DM920, inklusive Löten damit das ACL nicht abstürzt. Also ich muss sagen, im normalen SAT Betrieb funktioniert das immer noch wunderbar. Die Bootzeit aus dem Standby ist halt etwas lange, aber ansonsten macht die 8000er alles was ein Receiver machen soll. Die Picons habe ich auf einen USB Stick ausgelagert, das wars eigentlich schon. Als ich dann allerdings auf Unicable umgestellt habe, gab es ein paar Problemchen weil wohl die 8000er die Stromversorgung des LNB nicht alleine schaffte. Mediaportal habe ich allerdings nicht genutzt, da kann ich nichts dazu sagen. Aber der Rest funktioniert schon noch gut, zumindest wenn man 2 Minuten Bootzeit aufbringen kann :)
    • Ich bin auch noch immer vollstens zufrieden mit meiner DM8000 und sehe derzeit noch nicht den Bedarf eine neue Box anzuschaffen.

      Nach einer neuen Installation richte ich die Box folgendermaßen ein:


      # Erste Einrichtung
      • Matzes Senderliste via DreamboxEdit an eigene Bedürfnisse anpassen und einspielen
      • SWAP File auf der Festplatte mit 64MB
      • Windows Datei-Freigaben per auto.network einbinden (nicht vergessen bei Win10 SMBv1 zu aktivieren!!!)

      # Look & Feel
      • Elegance.HD Skin (mit modifizierter skin.xml ist hier im Forum zu finden)
      • NNdark Bootlogo
      • pIcons (lege ich direkt auf /picons in den flash)
      • eigene LCDScreens.xml (findet man auch hier im Forum)
      • NaviBar (siehe Plugins)


      # Plugins
      • dflash (sichert den aktuellen Zustand der Box in ein Image)
      • Enhanced Movie Center (bessere Ansicht der Aufzeichnungen)
      • mediaportal + useraddons (es laufen nicht alle File-Hoster aber es ist zum überwiegenden Teil noch benutzbar)
      • NaviBar (alternatives schöneres BluePanel)
      • OpenAir (bringt Videos vom Handy - z.B. YouTube - auf den Fernseher ... mit Hilfe der AndroidApp "AllConnect")
      • upnpmediarendererdemo (das selbe wie OpenAir nur auf dlna Basis)
      • DreamPlex (streamt Filme und Serien von einem Plex-MediaServer)
      • VideoDB (macht Serien und Filme wie DreamPlex mit schönen Verzeichnis verfügbar; kein extra Server nötig wie bei DreamPlex)
        • du kannst statt DreamPlex / VIdeoDB aber deine Dateien auch einfach per MediaPlayer (welcher schon in enigma2 ist) abspielen sofern du dein Netzwerk-Share eingebunden hast
      • FanControl2 (sofern du einen Lüfter in die DM8000 eingebaut hast)
        • kann zu einem Festplatten-Spin beim Bootvorgang führen, ist aber durch Einstellungen behebbar)



      ... kann sein dass ich was vergessen habe.
      Aber mit diesen Erweiterungen ist die Box für mich noch immer eine Top Box! :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Typhoon ()

    • big-boss-70 schrieb:

      - macht es Sinn die nun leere 2 TB Festplatte nach vielen Jahren treuen Dienst mal nach Fehlern überprüfen zu lassen? Geht sowas direkt in der Box und wenn ja wie?
      - hatte gelesen, zur Speicherschonung sollten einige Sachen auf USB-Stick ausgelagert werden, welches Tool wäre hier zu bevorzugen, eventuell mit Anleitung? Habe 16 gb Sandisk 3.0, kann ich den unter win7 formatieren?
      - bei den Erweiterungen würde ich Wert legen auf Mediaportal und IPTV, gibt es für letzteres eine Empfehlung für besondere Eignung für die Box? Bisher hab ich am PC und TV nur mit Kodi und Smart IPTV herumprobiert...
      - gibt es trotz verschiedener Geschmäcker zu den Erweiterungen noch eine Art Rankinglist? Ich hätte gerne noch paar Empfehlungen zu 'must have' Erweiterungen, ohne natürlich die Box zumüllen zu wollen
      - da ich noch nie Sharing betrieben habe, stellt sich mir nun auch die Frage, ob die Cam-Installation noch benötigt wird, da ich die zuletzt ja nur für die Pay-TV-Karte benutzt hatte. Geht da noch irgendwas nebenher zu erhellen oder sind die Zeiten vorbei?
      - Streaming hatte ich aus Zeitmangel auch noch nie in Nutzung, soll aber nun auch anders werden, welches Tool oder Erweiterung wird dazu benötigt und ist für die Box an besten geeignet? Die Mediendatenbank liegt auf einem PC mit Win7 64b, im Heimnetzwerk
      - würde ich nicht machen - die Dateien von vor dem Flashen sollten eigentlich noch da sein
      - Wie @Joey schon schrieb, braucht man keine Speichererweiterung per USB Stick. Der 256MB Flash der Box ist in der Regel genug
      - IPTV sollte nativ in die Senderliste einpflegbar sein wenn ich mich nicht täusche, habe aber diesbezüglich keine Erfahrung
      - meine persönlichen must-have Erweiterungen stehen in den Post von oben
      - die Zeiten mit EMUs sind vorbei, Sharing geht noch aber ich glaub nicht mit der Sky Karte
      - Streamen von PC auf Box? Würde eine Windows-Freigabe einrichten (Achtung: bei Win10 SMBv1 einschalten) und die in der Box mounten mit der auto.network Datei und über den enigma2 mediaplayer abspielen. Erst wenn du das hast und abspielen kannst würde ich VideoDB oder DreamPlex installieren wenn noch gewünscht.
    • Herzlichen Dank an Alle für die tatkräftige Unterstützung bis jetzt. Insbesondere Typhoon für die ausführlichen Erläuterungen, auch ich sehe die 8K noch nicht endgültig auf dem Abstellgleis. Zumindest das dürftige 4K-Senderangebot rechtfertigt die Dringlichkeit für eine DM 920 noch nicht.
      Ich würde nunmehr nach Typhoons Hinweisen vorgehen, allerdings die HDD nur für Aufnahmen lassen und Swap, Picons sowie alles Imagerelevante, was auszulagern geht auf den Stick auslagern. Ich verspreche mir davon weniger Festplattenzugriffe und -geräusche, bzw. durch Auslagerung aus Flash mehr Performance und weniger Greenscreens. Oder liege ich da falsch?
      Zum IPTV hätte ich gerne noch gewusst, ob da eine Art Autoupdate gibt und welches Tool so etwas unterstützt. Ich plane bei IPTV auch nicht die Nutzung kostenpflichtiger Angebote, oder ist sowas nicht praxistauglich? Tägliche händische M3u-Aktualisierungen lässt mein Zeitbudget sicher nicht auf Dauer zu.

      Eine letzte Frage zur Anschaffung DM 920, welche Tunerkombination sollte gewählt werden? Ich nutze derzeit nur SAT mit 4 Positionen Diseq Spaun (Kein UC). Habe 6 Zuleitungen liegen und würde diese Tuner wählen (1 x DVB-S2X FBC Twin Tuner Multistream und Triple 2x DVB-S2 / 1x DVB-C/T2 MultiStream Tuner oder Triple 2x DVB-S2X / 1x DVB-C/T2 Tuner, um auch alternativ gerüstet zu sein.
    • Also ich habe wie gesagt nur die Picons ausgelagert auf einen Stick, sonst nichts. Die Festplatte lief nur kurz beim Booten und danach nur noch wenn man darauf auch wirklich zugreift, also Videos bzw. Aufnahmen. Beim Runterfahren in Standby fährt sie auch noch mal kurz an. Man kann einstellen nach wieviel Minuten die Festplatte in Standby geht. Swap von der Festplatte wurde bei mir eigentlich nie beansprucht, aber sicher nicht verkehrt einen alten Stick dafür zu verwenden. Aber sonst habe ich nichts ausgelagert.

      Zur 920: hast du auch Kabel? Ich habe mir den FBC S2X Multistream Tuner (45308X) geholt und warte noch auf den FBC für Kabel, der demnächst kommen soll. Vollen Nutzen bei Sat mit dem FBC hat man natürlich nur mit Unicable. Bei normalen LNB sind alle Sat Tuner wie Dual Tuner, d.h. zwei Kanäle gleichzeitig, egal ob FBC oder nicht. D.h. mit zwei Sat Tunern, egal welchen, kann man maximal 4 Kanäle gleichzeitig benutzen. Rotor wird von den FBC Tunern nicht unterstützt.
    • s0larian schrieb:

      Bei normalen LNB sind alle Sat Tuner wie Dual Tuner, d.h. zwei Kanäle gleichzeitig, egal ob FBC oder nicht. D.h. mit zwei Sat Tunern, egal welchen, kann man maximal 4 Kanäle gleichzeitig benutzen.
      Das ist nicht richtig, sowohl was die Kanäle betrifft wie auch die Einschränkung.
      Mit einem herkömmlichen Twintuner, der mit zwei Anschlüssen von einer herkömmlichen Anlage gespeißt wird, können unabhängig voneinander zwei Transponder empfangen werden. Wie viele Kanäle jeweils auf dem Transponder liegen, variiert. Das können durchaus auch 4 oder mehr Kanäle sein.
      Mit einem FBC-Twintuner, betrieben an einer herkömmlichen Anlage mit 2 Anschlüssen, können 8 Transponder von 2 Satebenen unabhängig von einander empfangen werden, nicht nur 2 Transponder wie beim normalen Twintuner. Das ist schon ein ziemlicher Unterschied.

      Dort ist das nochmal sehr anschaulich erklärt: i-have-a-dreambox.com/wbb2/thr…ostid=2196596#post2196596
    • Der Netzwerkbrowser ist vorinstalliert. Was du versuchst zu installieren kann nicht gehen, da das Paket nicht zum Image passt. Selbst wenn er nicht installiert sein sollte, dann installiere ihn per Onlineinstallation nach (enigma2-plugin-systemplugins-networkbrowser).
      Wenn du vorhast Mounts per auto.network einzubinden, lass die Finger vom Netzwerkbrowser und entscheide dich für eine Möglichkeit. Beides zusammen geht nicht, was auch eindeutig im zuvor geposteten Link erklärt wird.