Partnerbox über i-Net verbinden

    • Partnerbox über i-Net verbinden

      Hallo,
      Ich möchte eine Dream 920 mit einer Vu+ Duo2 übers I-Net mit dem Partnerbox Plugin verbinden.
      Mit der meiner gefundenen öffentliche IP-Adresse (my IP) klappt es auch.
      Wie kann ich im Plugin meine DNS Adresse eingeben? Bei dem Punkt IP kann ich nur Zahlen verwenden. ?(
      Auf Antwort hoffend verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
      picuser

      noch als Hinweis gedacht !!!
      die Partnerbox muß im idle-Mode sein, sonnst kann man keine Sender umschalten
      und es erscheint immer "unbekannter Medientyp"
      Ich habe mich deshalb schon 2 Stunden damit rumgeärgert.
      AX HD51 newnigma2
      DM 7020 newnigma2

      VU+ Duo2 openatv 6.1
      neu!!! DM 920 newnigma2
    • es können nur IP Adressen eingegeben werden - das Partnerbox Plugin unterstützt keine DDNS Adressen

      Streaming über HTTP oder HTTPS übers Internet?
      Sicheres Web-IF Passwort vergeben?

      Bei solchen Spielereien nicht die Sicherheit vergesses. Besser wäre es über VPN oder einen SSH Tunnel, damit könntest du auch das IP Problem lösen - allerdings wird dir dann vermutlich der Overhead wg. der Verschlüsselung den Stream ruinieren.

      Auf welcher Box wird das Partnerbox Plugin verwendet? Falls auf der VU+ gibt es hier keines Support.
      1. Fremdimage/Fremdbox und 2. ist das Partnerbox Plugin nur die Nutzung auf Dreamboxen lizenziert

      Aber nachdem die Serverbox scheinbar die dm900 ist, hat sich das hier erübrigt
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Hi,

      erstmal vielen Dank für eure schnellen Antworten.
      Das Plugin habe ich auf der Dream920 installiert und die Partnerbox ist die Vu+ mit Transcoding.

      Fred Bogus Trumper wrote:

      Streaming über HTTP oder HTTPS übers Internet?
      Sicheres Web-IF Passwort vergeben?

      Bei solchen Spielereien nicht die Sicherheit vergesses. Besser wäre es über VPN oder einen SSH Tunnel, damit könntest du auch das IP Problem lösen - allerdings wird dir dann vermutlich der Overhead wg. der Verschlüsselung den Stream ruinieren.
      Kannst Du mir mal kurz erklären, wie das Streaming über HTTP oder HTTPS übers Internet funktioniert.
      Gruss
      picuser
      AX HD51 newnigma2
      DM 7020 newnigma2

      VU+ Duo2 openatv 6.1
      neu!!! DM 920 newnigma2
    • Ich glaube nicht dass das mit einer VPN über Fritzboxen besonders gut funktioniert. Ich verwende selber das Partnerbox Plugin über zwei 100/40 DSL Anschlüssen im Notfall, wenn ich mal meine Sky Karte vergessen habe mitzunehmen. Es geht, allerdings nur über professionelle VPN Router wirklich gut (in meinem Fall Lancom, verwendet hinter den Fritzboxen). Die Fritzbox VPN war zu langsam für ein stabiles unterbrechungsfreies Bild. Damals habe ich es allerdings zwischen einer 7390 und einer 7490 getestet. Mag sein dass es zwischen zwei 7490 oder mit der neuen 7590 besser geht da die Hardware etwas flotter ist. Aber da das Partnerbox Plugin nicht transcodiert ist es schon sehr anspruchsvoll was die benötigte Bandbreit angeht. Und es gibt immer wieder Peaks wo mindestens 30 mbit benötigt werden, das ist dann schon recht knapp, selbst bei einem 100/40 mbit Anschluss und dem ganzen VPN Overhead.
    • Ich hab' mal im lokalen Netz über einen SSH Tunnel zu Serverbox laufen lassen, allerdings mit der dm7020hd als Serverbox - der ging der Saft aus. Nur Ruckeln ...

      Die DM9x0 hätte mehr Power, da könnte es über VPN/ssh Tunnel funktionieren, ich hab's aber im lokalen Netz noch nicht getestet. Wenn es im lokalen Netz funktioniert, könnte es auch über I-Net funktionieren, wenn die Bandbreite ausreicht.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Sind denn überhaupt die Grundvoraussetzungen gegeben? Unter VDSL 50 am Anschluss der Partnerbox würde ich das gar nicht versuchen. Weder mit, noch ohne VPN oder sonstige Verschlüsselung. Partnerbox-Streams sind nicht transcodiert und belegen die volle Bandbreite, mit der sie vom Satelliten kommen. Bei SD sind das wenige MB/s und bei HD meist so ca. 10 MB/s. Diese Bandbreite muss also als Upload (!) an der Partnerbox zur Verfügung stehen.

      Die restlichen Details, dass der Router an der Partnerbox auch korrekt konfiguriert sein muss, dass ein Passwort gesetzt sein soll, etc. kann man danach klären.

      Falls die VU transcoden kann, kann man sich aber auch eine persönliche IPTV-Liste erstellen und mit DreamboxEdit einpflegen. Da geht dann vielleicht auch eine verschlüsselte Authentifizierung.
    • Einfach die Urls in den bouquets in /etc/enigma2 manuell anpassen, dann kann man auch transcodiert streamen. Klappt bei mir wunderbar. Habe danach sogar das Partnerbox Plugin wieder deinstalliert, weil ich den Remote Timer Quatsch nicht brauche. Das Partnerbox Plugin war super, um Bouquets zu übernehmen, für mehr brauchte ich es nicht. Habe einfach per Search/Replace die Stream-Urls im Nachhinein angepasst und jetzt streame ich in 720p mit 5 Mbit/s oder so. Sieht super aus und funktioniert, bis auf Abstürze des rtsp-Servers reibungslos. Die Abstürze sind ein Bug, weil der rtsp server hängen bleibt, wenn mal eine Verbindung nicht richtig geschlossen wird, oder zweimal gleichzeitig connected wird. Das passiert manchmal beim Umschalten. Hab mir dafür ein kleines Script geschrieben, dass den server dann automatisch neustartet.
    • Shell-Script

      1. #!/bin/bash
      2. while true
      3. do
      4. TEST=`/bin/netstat -apn | /bin/grep dreamrtsps | /bin/grep -v grep | /bin/grep CLOSE_WAIT`
      5. if [ -n "$TEST" ] ; then
      6. /bin/systemctl restart dreamrtspserver.service
      7. fi
      8. TEST=`/bin/netstat -apn | /bin/grep dreamrtsps | /bin/grep -c ESTABLISHED`
      9. if [ "$TEST" -ne "0" -a "$TEST" -ne "1" ] ; then
      10. /bin/systemctl restart dreamrtspserver.service
      11. fi
      12. sleep 2
      13. done
      Display All
    • Hi,
      nochmals vielen Dank für eure Antworten.
      Die Box, welche mit der Dream connectet werden soll, ist die Vu+Duo2, welche transcoding macht.
      Der Zugriff mit der festen IP, welche von Vodafon über mehrere Tage immer die Gleiche war, funktioniert ohne Ruckler (Stream auf 4Mb/s eingestellt).
      Upload ist 6Mb/s gebucht.
      Der Download erfolgt mit der Dream 920 über das Partnerbox-Plugin. Wenn ich da die feste IP einstelle, funktioniert es ja auch.
      Halt blos nicht mit einer DDNS Adresse, da man eben keine Zeichen eintragen kann.
      Das mit der Sicherheit ist mir schon bewust, da da alles offen ist. Sollte erstmal nur ein Test sein.

      trinker wrote:

      Einfach die Urls in den bouquets in /etc/enigma2 manuell anpassen, dann kann man auch transcodiert streamen
      Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit.
      Hast Du dies über einen VPN-Tunnel gemacht?

      Gruß
      picuser
      AX HD51 newnigma2
      DM 7020 newnigma2

      VU+ Duo2 openatv 6.1
      neu!!! DM 920 newnigma2
    • New

      Wäre die Dream Player App über FireTV, Nvidia Shield oder Chromecast nicht eine Alternative, wenns übers Internet gehen soll?
      Dreamdroid am Smartphone tut es auch.
      Über das WebIf kann man zudem eine .m3u Kanalliste anlegen. Danach mit dem Editor die Links anpassen auf die aktuelle IP, dyndns oder myfritz.
      Kann man dann mit dem VLC Player oder einem beliebigen IP Player abspielen.
      Alles einfach und unkompliziert für Jedermann.