W-LAN Treiber kompilieren und installieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • W-LAN Treiber kompilieren und installieren?

      Guten Abend

      Wie schon im Titel angegeben, möchte ich meine DM520 mit einem W-LAN USB Stick betreiben, für den kein Treiber auf dem Feed liegt. Genau genommen handelt es sich um einen TP-Link Archer T4UH.
      Ich betreibe meine DM500 im Schlafzimmer gerade probeweise mit einem Archer T4U und einem Open ATV Image. Das ganze funktioniert ordnungsgemäß und zuverlässig. Da mir Newnigma nunmal besser gefällt, wollte ich auch hier einen solchen W-LAN Stick an meiner DM520 verwenden.
      Ich habe den Linux Treiber auf der TP-Link Seite runtergeladen und entpackt. Die Dateien habe ich per FTP ins Verzeichniss rtl8812AU kopiert. Laut Anleitung soll ich mit nun ins Treiberverzeichniss wechseln um den Treiber zu kompilieren und zu installieren. Vorher muss aber mittels "apt-get install gcc" der kompilierer installiert werden.
      Das endet schon mal mit der Fehlermeldung: Unable to locate package gcc! Und nun? Da bin ich mit meinem Latein schon am Ende, bevor ich richtig angefangen habe.

      Kann mich evtl. jemand leiten?


      Bitte keine Ratschläge, das ich doch eine Bridge verwenden soll, weil das besser ist. Ich möchte den Stick verwenden!


      Gruß

      edition
    • edition schrieb:

      Bitte keine Ratschläge, das ich doch eine Bridge verwenden soll, weil das besser ist. Ich möchte den Stick verwenden!
      ... mit der Einstellung wirst du nicht weit kommen. Wenn das so einfach wäre, hätten die Profis ganz bestimmt schon unzählige Treiber für WLan Stcks breitgestellt. ^^ ^^ ^^
      Gruß
      Hilfsbereit

      ... jeder GS, ist ein GS zu viel ...

      mediaportal-weed-skins
      Screenshot richtig erstellen
    • Bitte den Satz nicht falsch verstehen. Ich wollte damit verhindern, das pausenlos darauf hingewiesen wird, das ich eine Bridge verwenden soll und mir permanent die Vor und Nachteile aufgezeigt werden.
      So kompliziert sieht das in der Anleitung eigentlich nicht aus. Ich bin davon ausgegangen, das die Bridge Lösung hier ohnehin favorisiert wird und es darum nicht allzuviele aktuele W-LAN Treiber gibt.

      Gruß
      edition
    • genau wg. diesen Treiberprobleme ist eine Bridge vorzuziehen, die hat man mit der Bridge nicht und kann die Box sogar über WLAN flashen.

      @edition
      Es hindert niemanden daran ein open embedded zu installieren um die kernel-modul Treiber passend zum kernel selbst zu kompilieren. Seit neuestem findet man am feed auch die kernel-headers, vielleicht kann man damit die treiber direkt auf der Box kompilieren wenn man die sourcen hat - das habe ich aber noch nicht getestet.

      \\Edit
      wie es aussieht gibt es wirklich gcc nur für armhf am feed - aber nicht für mipsel (dm7080/dm820/DM52x)
      Gruß Fred

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fred Bogus Trumper ()