Defekte Festplatte Daten retten bzw wiederherstellen EXT4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Defekte Festplatte Daten retten bzw wiederherstellen EXT4

      Nachdem ich vor einigen Tagen eine DM920 aktivieren konnte und übergangsweise die externe
      Festplatte von meiner 525er übernommen habe, stellten sich folgende Probleme ein:

      - Festplatte wird erkannt in Größe und Dateisystem,
      - Meldung erscheint mit nicht erkannten oder nicht unterstützen Dateisystem
      - Festplatte hat zwar grünes Häkchen, aber es können mit OK keine Funktionen wie ein oder aushängen aufgerufen werden,
      - Auf die Festplatte kann über den wahrscheinlich beim letzten automatischen Einhängevorgang zugegriffen werden

      Festplatte an den Laptop angeschlossen und den SMART Status ausgelesen:

      05 Wiederzugewiesene Sektoren: 11258
      C5 aktuell ausstehende Sektoren: 328

      Einschaltzähler sagt 254 mal, aber eine angebliche Betriebslaufzeit von 10.049 Stunden.
      Die Festplatte habe ich jetzt etwa 14 Monate an der 525er betrieben, aber sie lief ja keine 24h,
      weswegen ich über diese Laufzeit etwas erstaunt bin.

      Mit einer Live CD für Linux habe ich versucht auf die Platte zuzugreifen, was prinzipiell funktioniert,
      allerdings kann auf alle Ordner innerhalb des Movie Ordners nicht zugegriffen werden.

      Daher jetzt meine Frage an euch... kann man diese Daten noch retten bzw gibt es eine Möglichkeit das
      Dateisystem wie unter Windows mit CHKDSK zu Prüfen bzw defekte Bereiche zu beseitigen?

      Die Festplatte ist im EXT4 Format.

      Danke schon mal für Eure Hilfe...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blacky08 ()

    • Platte darf nicht eingehängt sein!

      fsck.ext4 -f -v -p /dev/sdXN

      /dev/sdXN ist die Partion, also z.B. /dev/sda1, voher prüfen

      die SATA Platte kannst du in der Box so einfach finden

      echo "SATA device: /dev/$(ls -al /dev/disk/by-id/*|grep ata|grep -v part|awk -F "/../" '{print $2}')"

      sieht dann so aus:

      Quellcode

      1. root@dm900uhd:~# echo "SATA device: /dev/$(ls -al /dev/disk/by-id/*|grep ata|grep -v part|awk -F "/../" '{print $2}')"
      2. SATA device: /dev/sdb
      3. root@dm900uhd:~#
      Gruß Fred
    • Danke für deine Antwort.

      Beziehen sich die Befehle auf Telnet, wenn die Platte an der Dreambox angeschlossen ist?

      Über die Oberfläche kann ich die Festplatte leider nicht aushängen, da ich nicht die Optionen
      für ein oder aushängen aufrufen kann.

      Kann ich das auch über eine LiveCD am Laptop machen?

      Ich bin leider was Linux angeht nicht so versiert.

      Unter Windows wüsste ich was zu tun ist, aber Linux Dateisystem ist für mich fremdes Territorium. :D