[gelöst] Alte Installation - Tuner-Einstellungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [gelöst] Alte Installation - Tuner-Einstellungen

      Hallo,

      ich versuch nach zwei Tage erfolgloses probierens hier mein Glück.

      Ich bin seit vielen Jahren Besitzer von DM8000HD und war bisher sehr zufrieden. Nun gibt es für diese Box seit längerer Zeit leider keine Updates mehr wegen längst überholter Hardware. Nun habe ich mir (endlich) eine DM920UHD 4K zugelegt und dachte kein Problem, anschließen, Suchlauf oder Kanäle einspielen und fertig ... Pustekuchen :S , bekomme leider überhaupt keine Sender rein, weder mit Tuner A1 noch mit A2. Habe auch schon viel in Foren gelesen, mir scheint allerdings, dass dies nicht ein allgemeines Problem ist.

      Meine aktuelle schon ältere Installation ist wie folgt:
      1. LNB: Kathrein, Nr. 167852 mit zwei Ausgängen
      2. Signalverstärker Kathrein VWS04 230597
      3. Umsetzer/Bereichsweiche: Kathrein UWS 078
      4. Umschaltmatrize: EXR 508 (mit acht Ausgängen zu Receivern)
      Meine Frage, habe ich überhaupt die Grundvoraussetzung, dass ich die neue DM920UHD betreiben kann oder hat sich die Technik derart überholt und nicht mehr machbar? Als Tuner habe ich in der neuen Box 1x DVB-S2 Dual/Twin Tuner verbaut.
      Falls das Problem an der Installation liegen sollte würde ich ganz gern die LNB mit zweit Kabeln zum Verteiler belassen. Den Umsetzer oder Verteiler könnte ich ohne Probleme durch neue ersetzen.

      Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen. :?:
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Ja nur zwei und alle beide sind korrekt angeschlossen. Mit der DM8000HD funktioniert auch alles einwandfrei mit einem Twin-Tuner. Habe auch schon Kabeln getauscht und umhergesteckt, die DM920 scheint mir überhaupt kein Signal zu bekommen. Müssen evtl. die Drähtchen der Stecker länger rausschauen als in früheren Buchsen benötigt?
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Sorry, ich vergaß:

      Tuner A1:
      Erweitert, Astra 19.2E, LNB 1
      Priorität: Auto
      Typ: Benutzerdefiniert
      LOF/L: 09750
      LOF/H: 10600
      Grenze: 11700
      Spannungs-Modus: Polarisation
      Tone Modus: Band
      Erhöhte Spannung: nein
      DiSEqC-Modus: Keine
      SCPC optimierter Suchbereich: nein

      Tuner A2:
      Gleich wie Tuner A1

      Habe es auch mit "Einfach" versucht, leider ohne Erfolg.
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Die Einstellungen werden wahrscheinlich nicht passen. Ich kenne das uralt LNB nicht und frage mich, wie das physikalisch mit zwei Anschlüssen am Multiswitch je komplett funktioniert haben soll, vier ZF-Ebenen unabhängig voneinander an die Endgeräte zu liefern.
      Ich hätte das LNB gegen ein Unicable-LNB getauscht, den Switch rausgeschmissen und diesen durch einen einfachen Unicable-Verteiler ersetzt - vorausgesetzt alle Receiver sind unicabletauglich. Keine zusätzlichen Leitungen notwendig und je nach LNB können bis zu 32 Teilnehmer/Tuner versorgt werden.
    • Joey schrieb:

      Die Einstellungen werden wahrscheinlich nicht passen. Ich kenne das uralt LNB nicht und frage mich, wie das physikalisch mit zwei Anschlüssen am Multiswitch je komplett funktioniert haben soll, vier ZF-Ebenen unabhängig voneinander an die Endgeräte zu liefern.
      Ich hätte das LNB gegen ein Unicable-LNB getauscht, den Switch rausgeschmissen und diesen durch einen einfachen Unicable-Verteiler ersetzt - vorausgesetzt alle Receiver sind unicabletauglich. Keine zusätzlichen Leitungen notwendig und je nach LNB können bis zu 32 Teilnehmer/Tuner versorgt werden.
      Naja es hat funktioniert :D und das jahrelang. Sogar einen Umzug miterlebt vor 17 Jahren.

      Früher mit einem Topfield Receiver musste ich aber mal was rechnen meinte ich, aber schon ewig her. Also es sind noch zwei PC-Karten angeschlossen, einen weiteren TWIN-Receiver, muss ich erstmal nachschauen, ob die Unicable-tauglich wären. Suche immer nach Lösungen ohne erst zu investieren. Wenn es aber mal gar nicht anders geht fliegts natürlich raus. Ist halt seltsam, bisher ging alles, SD, HD und jetzt geht gar nichts mehr ... nicht mal Ansatzweise. Denke, liegt irgendwas grundsätzliches vor, entweder Frequenzangaben oder Hardwareproblem mit den Tunern oder deren Treiber.

      Könnte noch Daten vom LNB liefern:

      SHF/GHz: 10.7-12.75
      950-3000MHz H
      950-2150MHZ H/V

      950-2150MZH H/V
      950-3000MHz V

      BSME7-503A
      822342A
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Wenn der Twintuner der DM8000 an der Anlage lief, geht das auch mit der DM920 - nur müssen die Tunereinstellungen entsprechend zur Anlage richtig sein und da muss ich passen, da ich keine der Komponenten kenne.
    • Genau so denke ich auch. Der DM8000 Läuft ja aktuell immer noch, auch die PC-Karten haben keinerlei Probleme und kann alle Sender empfangen, auch in HD bei den Öffentlichen. Brauche wohl so eine Art Umrechnungstabelle.
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • @Dreamer: Von den technischen Daten (950-3000MHz H, 950-3000MHz V) sieht das LNB wie ein Breitband-LNB aus. Daher denke ich, dass die Einstellung LOF/H: 10600 nicht richtig sein kann. Ich würde LOF/H wie LOF/L auf 09750 setzen. Damit kann der gesamte Frequenzbereich 9.750 + 950 = 10.700 bis 9.750 + 3.000 = 12.750 MHz abgedeckt werden. Wie war denn die Konfiguration in der DM8000?
    • Das LNB ist doch ein Twin-LNB für den direkten Anschluss von jeweils 1 Sat-Receiver je Ausgang/abgehendes Kabel. Das Ding müsste noch zu alten Analogzeiten verbaut worden sein. (Also noch nichts mit 4 Sat-Ebenen). Da käme dann wohl das UWS 078 ins Spiel, um die Anlage digitaltauglich zu machen. (Wenn ich mich da erinnere wurde damals sowas verkauft). Nach der UWS kam dann die Verteilung mit der Matrix.
      Erstaunlich, dass sowas bisher problemlos funktioniert hat, aber Kathrein hat sich die Qualität auch teuer bezahlen lassen.
      Nun mal zu den Neuinvestitionen: erster Schritt getan mit der 920er, danach wäre son ein Unicable-LNB, d.h. nur ein Kabel vom LBN ins Haus und anstelle der Matrix eine simple für Unicabel geeignete Verteilung (Art T-Stück) mit ausreichender Anzahl von Ausgängen für deutlich unter 100 Euro zu haben. Wenn die Hausverkablung halbwegs aktuell ist, kannst Du oftmals die vorhandenen Antennendosen weiterverwenden.
      Wenn alle Empfänger Unicabel unterstützen (siehe Post Nr. 6), wäre das der "Königsweg.

      Übrigens gibt es für die Sat-Antennen von Kathrein entsprechende Adapter für ca. 10 Euro, so dass man LNBs von anderen Firmen dort verwenden kann, als die m. E. heute überteuerten Kathrein-Unicale LNBs.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer
    • Satory schrieb:

      @Dreamer: Von den technischen Daten (950-3000MHz H, 950-3000MHz V) sieht das LNB wie ein Breitband-LNB aus. Daher denke ich, dass die Einstellung LOF/H: 10600 nicht richtig sein kann. Ich würde LOF/H wie LOF/L auf 09750 setzen. Damit kann der gesamte Frequenzbereich 9.750 + 950 = 10.700 bis 9.750 + 3.000 = 12.750 MHz abgedeckt werden. Wie war denn die Konfiguration in der DM8000?
      Vielen Dank für Tipp, funktioniert mit dieser Einstellung leider genausowenig. Bei meiner DM8000HD habe ich aktuell folgendes eingestellt:

      Konfiguration: einfach
      Modus: Einzeln
      Sat: Astra (19.2E)
      DiSEqC senden: nein
      SCPC optimierter Suchbereich: nein

      Dieselben Einstellungen gehen ebensowenig auf der DM920.
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Nur ein Schuss ins Blaue, mach mal mit diesen Einstellungen (Post #13) einen Blindscan (manuelle Kanalsuche, Art der Suche Blindscan, vor der Suche löschen auf ja, alles andere so lassen).
    • Burkhardtsdorfer schrieb:

      Das LNB ist doch ein Twin-LNB für den direkten Anschluss von jeweils 1 Sat-Receiver je Ausgang/abgehendes Kabel. Das Ding müsste noch zu alten Analogzeiten verbaut worden sein. (Also noch nichts mit 4 Sat-Ebenen). Da käme dann wohl das UWS 078 ins Spiel, um die Anlage digitaltauglich zu machen. (Wenn ich mich da erinnere wurde damals sowas verkauft). Nach der UWS kam dann die Verteilung mit der Matrix.
      Erstaunlich, dass sowas bisher problemlos funktioniert hat, aber Kathrein hat sich die Qualität auch teuer bezahlen lassen.
      Nun mal zu den Neuinvestitionen: erster Schritt getan mit der 920er, danach wäre son ein Unicable-LNB, d.h. nur ein Kabel vom LBN ins Haus und anstelle der Matrix eine simple für Unicabel geeignete Verteilung (Art T-Stück) mit ausreichender Anzahl von Ausgängen für deutlich unter 100 Euro zu haben. Wenn die Hausverkablung halbwegs aktuell ist, kannst Du oftmals die vorhandenen Antennendosen weiterverwenden.
      Wenn alle Empfänger Unicabel unterstützen (siehe Post Nr. 6), wäre das der "Königsweg.

      Übrigens gibt es für die Sat-Antennen von Kathrein entsprechende Adapter für ca. 10 Euro, so dass man LNBs von anderen Firmen dort verwenden kann, als die m. E. heute überteuerten Kathrein-Unicale LNBs.
      Da war damals tatsächlich nicht ganz billig. Und hat bis heute gut gehalten, so gesehen gute Investition :) .

      Hat Unicable generell nicht Nachteile was den Möglichkeiten oder schlechtere Qualität#t entspricht? Oder ist so ein Gedanke einfach zu vernachlässigen ... Habe auch kein Problem generell umzurüsten, wenn ich allerdings umrüste, sollte es eine relativ gute Lösung und keine Zwischenlösung mit evtl. Einbusen an Möglichkeiten/Qualität, die es evtl. mit Unicable geben würde. Aber die Frage können nur die Profis hier wissen.

      Genau das wäre meine nächste Frage, kann ich einfach LNB austauschen mit gleicher Schüssel. Ok mit Adapter gehts das dann auch.

      Danke übrigens für Euer Bemühen :thumbup:
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Joey schrieb:

      Nur ein Schuss ins Blaue, mach mal mit diesen Einstellungen (Post #13) einen Blindscan (manuelle Kanalsuche, Art der Suche Blindscan, vor der Suche löschen auf ja, alles andere so lassen).
      Habe ich ebenfalls mehrfach mit unterschiedlichen Einstellungen versucht, keinerlei Lebenzeichen eines Signals ... auch im Wechsel mit Tuner A1 und A2, immer dasselbe.
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19
    • Dreamer schrieb:

      Hat Unicable generell nicht Nachteile was den Möglichkeiten oder schlechtere Qualität#t entspricht?
      Eigentlich ist es eher gegenteilig. Mit Unicable hat man mehr Möglichkeiten wie die "vollkommene" Nutzung der acht Demulatoren der FBC-Tuner z.B.. Das Bringt dir bei deinem "normalen" Twin-Tuner der DM920 natürlich nichts, auch müssen alle Geräte an der Satanlage natürlich kompatible mit Unicable sein.
    • Ah ok, gut zu wissen. Habe mir auch gedacht mit meiner alten Anlage wird das mit diesem FBC-Tuner eh nicht funktionieren. Solche Funktion wollte ich eigentlich schon auch gern verbaut haben und nutzen. Nachkaufen kann man ja immer einen Tuner. Dass ich allerdings gleich solche Probleme habe konnte ich nicht ahnen.

      Ob überhaupt UHD mit der vorhandene Installation funktionieren würde mal ganz zu schweigen, dazu fehlt mir (noch) ein passendes TV-Gerät . Irgendwo muss mal ja mal anfangen :D .
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dreamer ()

    • Auch die alte Anlage hätte mit einem FBC-Tuner funktioniert, wenn sie denn funktionieren würde ;) Dazu braucht man nicht zwingend Unicable, die Nutzbarkeit wäre nur etwas anders. Verständlich ist es für mich zumindest nicht, warum die DM8000 fehlerfrei funktioniert und die DM920 hingegen gar nicht., aber zu dem Thema kann ich nichts weiter sagen, dafür kenne ich mir, besonders bei der gegebenen Konstellation, nicht entsprechend aus.
      Aber falls du dich doch, wenn auch eventuell später, für Unicable interessieren solltest und du etwas solides haben möchtest, dann schaue dich bei Jultec um.
    • Das ist eben die Frage, würde ein FBC-Tuner auch so funktionieren. Falls ich das mit der neuen Box in Gang bekomme kann ich ja mir ein solch ein Tuner zulegen. Ich kann auch diese noch innerhalb der Widerspruchszeit noch zurüsenden und mir eine neue mit entsprechende Tuner besorgen.

      Genau das macht ja mir auch Kopfzerbrechen, das alte Ding läuft wie geschmiert und jetzt mit gleichen Einstellungen mit neuer Box gleich gar nichts mehr, versteh ich nicht. Und alle anderen Empfänger auch ohne Probleme und vollumfänglich.

      Trotzdem Danke für Deine Info bezüglich Unicable. Wenn es so weit sein sollte und gar nichts laufen sollte mit der neuen Box komme ich sicherlich auf Unicabel zurück. Muss auch erst PC-Karten und den anderen Receiver checken. Gebe ihr noch ein paar Tage Zeit die richtigen Einstellungen zu finden bis zur Rücksendung.
      DM8000HD
      Newnigma2 v4.0.7 2013-12-19

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dreamer ()