SSD's für permanent Timeshift geeignet?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SSD's für permanent Timeshift geeignet?

      Ich hatte angedacht meine neue 7080 HD mit einer 4TB HDD und einer SSD für das Timeshift auszurüsten, damit die Temperatur der Dream unten bleibt.

      Nun habe ich mal im Netz gestöbert und festgestellt, dass viele Hersteller von SSD's in ihren Garantiebedingungen den Einsatz für permaneten Schreib- Lese Einsatz ausschließen.
      Auch viele User haben negative Erfahrungen mit SSD's in diesem Einsatzgebiet gemacht, weil die Schreib- und Lese Zyclen von SSD's begrenzt sind.

      In diesem Zusammenhang würden mich eure Erfahrungen mit SSD's als 2. Platte insbesondere für perm. Timeshift interessieren, weil ich in diesem Board doch etliche Nutzer von SSD's gesehen habe.
    • Bei normalem TimeShift sehe ich den Sinn noch, da die Anlaufzeit wegfällt, aber beim PTS läuft das Laufwerk ja eh.
      Letztendlich musst du das für dich selbst entscheiden, ob es dir das wert ist. Evtl. findest du technische Daten zu deiner SSD mit der Angabe der Schreibzyklen des dort verwendeten Speichers und in Kombination mit der durchschnittlichen Bitrate eine HD-Senders und der Speicherkapazität der SSD, kannst du dir grob ausrechnen alle wie viel Monate oder Jahre du sie tauschen musst. Wenn das irgendeine 25€ 120GB SSD ist, fällt die Entscheidung wahrscheinlich nicht schwer. Mit ner 250€ SSD würde ich das nicht machen.
    • @Joey

      Worin liegt der Unterschied zwischen "normalem" Timeshift und permanent Timeshift?
      Ich hätte angedacht eine 120GB SSD für 25 - 30 € einzusetzen.
      Mein Gedankengang dabei ist, dass die HDD nur dann läuft wenn ich was aufnehme und ansonsten nicht läuft, um keine Wärme zu produzieren.

      Weil ich hier im Board einige mit SSD's in den Boxen gesehen habe, frage ich mich, ob keiner perm. Timeshift nutzt oder wie lange die SSD's schon durchhalten.
    • Normales TimeShift wird mit einem Tastendruck gestartet und wenn man mit gucken fertg ist, mit Stop oder Senderwechsel beendet. PermanentTimeShift zeichnet permanent - also ununterbrochen - auf, ohne dass man es manuell auslöst.
      Wenn der Hauptgrund die erzeugte Wärme ist - viele SSDs setzen viel Leistung in Wärme um und stehen einer HDD diesbezüglich kaum nach.
      Mal aus eigenem Beispiel der Laufwerke meines PCs:



      Was die Haltbarkeit bei vielen Schreibzyklen betrifft, hatte ich ja oben schon etwas dazu gesagt. Eine pauschale Aussage zu treffen ist schwer, da es vom jeweils verbauten Speicher abhängt. SSD ist da nicht gleich SSD.
      Um das zu verkürzen und auch etwas praxisgerecht zu machen: nimm ne preiswerte 120 GB SSD und probiere es. Selbst wenn die nach 18 Monaten PTS hin sein sollte, hält sich der Verlust in Grenzen.
    • Ich habe seit Juni eine günstige SSD von SanDisk als PTS Platte eingebaut. Das ist also noch keine wirkliche Langzeitstudie.
      Aber für den Preis von 33 Euro wollte ich den Spaß mal testen. Mal sehen, wie lange sie das aushält.
    • compuram.de/blog/die-lebensdau…s-kann-ich-ihr-gutes-tun/

      .......Unterziehen wir die modernen SSDs also einem Härtetest. Das heißt wir, schreiben mit speziellen Tools dauerhaft
      und mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit auf diese Flashspeicher. In solchen Tests erzielen SSDs mittlerweile
      herausragende Ergebnisse.
      Erst nach Jahren zeigen sich Speicherzellenausfälle. Doch auch diesen funktionsunfähigen Zellen können die Flashspeicher
      erfolgreich entgegenwirken...............................
    • Von dem Samsung-Werbeartikel abgesehen, drehen wir uns im Kreis:

      Joey wrote:

      Evtl. findest du technische Daten zu deiner SSD mit der Angabe der Schreibzyklen des dort verwendeten Speichers und in Kombination mit der durchschnittlichen Bitrate eine HD-Senders und der Speicherkapazität der SSD, kannst du dir grob ausrechnen alle wie viel Monate oder Jahre du sie tauschen musst.
    • Das war doch jetzt keine Glaubensfrage, ob das geht oder nicht, sondern eher die Frage, wie lange verkraftet eine SSD die permanenten Schreib/Lesezugriffe durch PTS. Es gibt sicher noch genug "alte" SSD`s, die derzeit billig im Angebot sind, die damit wahrscheinlich beizeiten an ihr Lebensende stoßen. Aktuelle SSD sind technisch sicher schon etwas besser, aber das kann wie mit jeder Hardware sein, bei dem einen hält sie länger, bei dem anderen kürzer ;) .
    • Ich hatte mal einen USB-Stick dran mit 32GB (meine ich) und hatte da die gleiche Frage. Wir kamen dann beim Nachrechnen anhand der Schreibzyklen auf irgendwas um die 70 Jahre, die er halten müßte. Ein Jahr davon hat er immerhin geschafft, dann war der Stick Schrott. Nun weiß ich nicht, ob man das so rechnen kann. Nehmen wir an, es gäbe eine 320GB SSD (nur zum Rechnen, weil 10 x so groß wie der Stick) müßte die dann nicht 10 mal so lange halten, weil es ja 10 x länger dauert, bis die vollgeschrieben ist und dann praktisch ein Schreibzyklus 10 x länger ist?

      Man könnte aber auch einen Stick opfern und wenn der auch wieder ein Jahr hält, hat man für ein paar Euro ein Jahr Bedenkzeit gewonnen und vielleicht hat sich dann ja schon was verbessert in Sachen Dauerbelastung.
    • @AttilaE

      nutzt du auf deinen SSD's auch das PTS oder nur das normale Timeshift?
      Was natürlich interessant wäre, welche SSD's du verwendest und welche nicht so lang gehalten hat.

      Der Stressdauertest ist informativ. Aber zum testen gleich eine Samsung SSD 850 Pro, die nicht gerade günstig ist, einbauen, würde ich nicht machen.
      Dann würde ich eher das PTS wieder auf die HDD packen und mir dafür eine entsprechende Platte holen.

      Schade ist, dass es im Board zwar etliche mit SSD's hat, aber es keine weiteren Infos über die Haltbarkeit und Nutzung des PTS von ihnen gibt.
    • Greenie wrote:

      @AttilaE

      nutzt du auf deinen SSD's auch das PTS oder nur das normale Timeshift?
      Was natürlich interessant wäre, welche SSD's du verwendest und welche nicht so lang gehalten hat.

      Der Stressdauertest ist informativ. Aber zum testen gleich eine Samsung SSD 850 Pro, die nicht gerade günstig ist, einbauen, würde ich nicht machen.
      Dann würde ich eher das PTS wieder auf die HDD packen und mir dafür eine entsprechende Platte holen.

      Schade ist, dass es im Board zwar etliche mit SSD's hat, aber es keine weiteren Infos über die Haltbarkeit und Nutzung des PTS von ihnen gibt.
      Ja, ich nutze schon immer nur PTS welches nach 5 Sekunden nach dem Umschalten anspringt. Ebenso läuft es parallel zu anderen Aufnahmen auf der HDD weiter. Mit anderen Worten sobald die Box an ist, dann wird auch von PTS auf die SSD geschrieben.

      Die einzige Platte die es mal erwischt hatte war eine OCZ vor ein paar Jahren. Alle anderden Platten sind ohne Probleme am Laufen bzw. wurden mal getauscht weil mehr Kapazität benötigt wurde.

      Aktuell habe ich in einer der dm920 sogar eine Micron SSD 1TB Model-1100 verbaut weil ich im Wohnzimmer keine externe Platte dabei stehen haben möchte, das Gras wachsen höre und auch kein Fan von einem NAS bin.
      Viele Grüße
      Attila
    • Hallo AttilaE,

      Vielen Dank für deine Ausführungen. :)
      Ich denke, dass es daran liegt, dass du relativ große SSD's einsetzt. Dort kann das PTS auf viele Speicher zurück greifen und das danken die SSD's mit längerem Leben.
      Deine 1TB Micron SSD hat gewiss auch gut was gekostet... :whistling:

      Ich hätte lediglich eine 120 GB SSD für um die 25- 30 € angedacht, wobei die nur TLC Speicher hätte.
      Was besseres wäre schon eine SSD mit MLC Speichern, die dann aber auch schon um die 60 € läge.

      Ich schau mal wie es mit der 4 TB HDD läuft. Habe mir dort das Modell WD Purple Surveillance , WDBGKN0040HNC-ERSN ausgesucht. Hat eine feste niedrige Drehzahl (sollte erkannt werden), ist zwar für 24/7 Betrieb ausgelegt, verkraftet aber auch ca 300000 Start / Stopp Zyclen. Selbst bei 30 x Start / Stopp am Tag müsste sie ca 27 Jahre halten.... :rolleyes:
      Erfahrungsberichte sprechen von niedrigen Temperaturen und sehr leise in Bezug auf diese Platte.
    • Als ich 2011 mit SSDs angefangen habe waren das anfangs auch "nur" 64GB. Die 1 TB ist jetzt auch die Ausnahme. I d. R. habe ich 250 GB Platten verbaut.

      Aber mal im Ernst, was willst Du an einer 120 GB für 20-30 € falsch machen? Selbst wenn die nach einem Jahr in die ewigen Jagdgründe eingeht, dann ist das immer noch besser als jeden Tag das ständige Gesurre der HDD beim PTS zu hören! Alternativ kannst Du auch eine 64 GB SD-Card nehmen, aber die kostet Dich auch ca. 30 € ....
      Viele Grüße
      Attila
    • In meiner derzeit genutzten 7020 werkelt eine 2TB HDD, die ich kaum höre. Keine Ahnung welche Marke. Die ist seit Kauf drinne.

      Ich dachte an SSD wegen der Wärme. Meine 7020 hatte da schon diverse Probleme mit der Wärme. Das Problem versuche ich nun mit dem Lüfter Set anzugehen.

      Jedes Jahr die SSD tauschen mag ich nicht. Bin ein alter Sparfuchs, der zwar bei einer guten HDD nicht aufs Geld schaut, aber solch vorhersehbaren Verschleiß vermeidet. :huh: