Steckernetzteile unserer dreamboxen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Steckernetzteile unserer dreamboxen

      Hallo Forum,
      hat eigentlich mal jemand seine dreambox mit einem "besseren" Netzteil anstelle des mitgelieferten Schaltnetzteils betrieben?
      Diese "billigen" Schaltnetzteile sind ja meist Störsender vor dem Herrn, d.h. durch deren Funktionsweise kommt da nicht unbedingt ein sauberer Gleichstrom raus.
      Wie komme ich zu dieser Frage: Vor ein paar Wochen ist das 24 Volt Schaltnetzteil meines Phonopreams abgeraucht. Ein Freund riet mir, mal tiefer in die Geldbörse zu langen, und ein klassisches Netzteil mit Ringkerntrafo und vernünftiger Siebkette/Stabilisierung zu beschaffen. Eigentlich hielt ich sowas bisher für "Elektro-WooDoo" aber letztlich war´s ein guter Ratschlag, der sich vorteilhaft im Klang ausgewirkte.
      Jetzt spiele ich mit dem Gedanken sowas bei meiner dreambox zu wiederholen, um damit die Bild- und Tonqualität der 920er zu verbessern, denn auf so einem OLED-TV sieht man eben auch die kleinsten Schwächen der Wiedergabekette.
      Gibt´s da bei euch Erfahrungen?
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • Das wirkt sich bei Digitalreceivern auf Bild- und Tonqualität so aus wie vergoldete HDMI-Stecker - gar nicht. Mit analoger Übertragung ist das nicht zu vergleichen. Meine Luxman Endstufe hat sogar zwei fette Ringkerntrafos und einen völlig diskreten Aufbau ohne jeden IC oder Klangregler irgendwo im Signalweg, so wie der Vorverstärker auch. Beim Einschalten wird aufgrund der immensen Leistungsaufnahme auch das Licht kurz dunkel. Endstufe, Vorverstärker und CD-Player und Plattenspieler sind mit Kabeln verbunden, die manche für Waschmaschinenablaufschläuche halten würden und einen für verrückt erklären, weshalb man bei NF-Kabeln solchen Aufwand treibt. Da wirkt sich vieles im Klang aus, so gar wie rum der Netzstecker in der Dose steckt. Beim DVB-Receiver ändert das alles sich nichts an Bild- und Tonqualität was das betrifft. Da kannst du auch ne Rechteckspannung dranhängen, solange die ICs das mitmachen. ;)