Dream 920 und Bose Soundtouch 300

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dream 920 und Bose Soundtouch 300

      Hallo zusammen,

      heute habe ich meine Canton DM90 Soundbar gegen eine Bose Soundtouch 300 mit separatem Subwoofer getauscht und habe nun 2 Punkte die ich nicht hinbekomme.

      1. Ich bekomme nur Ton von der Soundtouch, wenn ich den AC3 Downmix aktiviere, ist der Downmix aus herrscht Totenstille. Die Canton Soundbar war bisher per optischem Kabel verbunden, die neue Soundtouch ist per HDMI zwischen 920er und TV angeschlossen. Probeweise habe ich auch das optische Kabel versucht, was allerdings nix gebracht hat.

      2. Der TV (Panasonic VT50) wurde bisher per CEC Steuerung immer mit an- und ausgeschaltet. Verwendet wurden diese Settings: Link
      Nun kann ich weder die neue Soundtouch (voll HDMI-CEC fähig laut BA), noch den TV mit an- und ausschalten. Auch die Lautstärke der Soundtouch kann ich leider nicht mitsteuern.
      Die Einstellungen "AV-Receiver einschalten", "Lautstärketasten an TV/AVR weiterleiten" sowie "Hersteller spezifisches Handling" haben leider keine Änderung gebracht.
      Schalte ich allerdings die Soundtouch an oder aus, wird der TV mitgesteuert, sprich HDMI-CEC geht grundsätzlich.

      Ich hoffe ihr könnt mir hierbei weiterhelfen.

      MfG

      Carlo
    • Update:

      Punkt 1 ist gelöst, war eine fehlende Einstellung der Soundtouch, auf welche man nur Zugriff hat, wenn man sich die entsprechende App installiert.

      Zu Punkt 2: Wie ich rausgefunden habe gibt es in den Einstellungen der Soundtouch noch eine "alternative CEC-Steuerung".
      Nachdem ich diese aktiviert habe geht bedeutend mehr, sprich ich kann die Lautstärke steuern und die komplette Kette ausschalten.
      Wenn ich die Dream allerdings wieder anschalte geht nur der TV mit an, die Soundtouch bleibt aus.

      Wenn jemandem hierzu noch was einfallen würde wäre ich dankbar.

      MfG

      Carlo
    • geh mal in die hdmi-cec einstellungen in der dream,
      vielleicht musst du da noch einiges umstellen
      Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen.

      ¯\_(ツ)_/¯

      "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
      Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
    • In den CEC Einstellungen der Dream hab ich natürlich einiges verändert, soweit es mir Sinn ergeben hat (siehe Screenshots).

      Leider kenne ich mich da nicht so gut aus, was könnte man noch an Einstellungen probieren?
      Es funktioniert jetzt soweit alles, nur die Soundtouch geht beim Start nicht mit an.

      MfG

      Carlo
      Bilder
      • OSD1.png

        80,28 kB, 1.280×720, 37 mal angesehen
      • OSD2.png

        52,66 kB, 1.280×720, 28 mal angesehen
    • Ich kann dir mal meine Einstellungen zeigen, damit fünktioniert das Ein- und Aus-Schalten bei mir. Meine Geräte DM920 -> Denon AVR-X4200W -> Samsung QE75Q8C. Welche Geräte werden denn angezeigt, wenn du die Blaue Taste im CEC-Menü drücksat?
      Bilder
      • screenshot.jpg

        211,83 kB, 1.920×1.080, 28 mal angesehen
      • screenshot1.jpg

        106,63 kB, 1.920×1.080, 29 mal angesehen
      • screenshot2.jpg

        99,6 kB, 1.920×1.080, 26 mal angesehen
    • Hast du gebootet? Änderungen in den HDMI-CEC Eistellungen funktionieren nur nach einem Neustart, selbst GUI-Neustart alleine reicht nicht.

      Ansonsten hat es lange gedauert, bis das HDMI-CEC etwas stabiler von den einzelnen Geräteherstellern implementiert wurde. Ich bin froh, Geräte gefunden zu haben, mit denen es jetzt funktioniert. Mein LG im Schlafzimmer (3 Jahre alt jetzt) wird zwar von der 900 eingeschaltet, aber das Ausschalten über CEC funktioniert nicht. Ich bin da pragmatisch, habe einfach eingestellt, dass der LG nach 5 Minuten ohne Signal selbst ausschaltet. :peace:
    • Hallo Zusammen,
      manchmal aktivieren TV-Geräte, wie mein LG OLED, mit HDMI-CEC den Audio-Return-Chanel, ARC. Macht Sinn, wenn Bild und Ton vom TV Gerät kommen und der Ton nur über eine Soundbar oder ein andere AV-System ausgegeben werden soll. D.h. die TV-Lautsprecher bleiben stumm. Kommen Bild und Ton von der dreambox über die soundbar so sollten die TV-Lautsprecher auch stumm bleiben. Der ARC wird eigentlich nicht gebraucht, denn der Ton kommt ja direkt von der dreambox, was diese per HDMI-CEC der soundbar mittteilt. Wenn jetzt das TV-Gerät nicht mitspielt und der sounsbar per HDMI-CEC ebenfalls mitteil, nee nee, der Ton kommt von mir, schützen sich manche Systeme damit, dass sie stumm bleiben.
      War bei mir Anfangs auch ein Problem.
      Nun könntest Du in den HDMI-Einstellungen bei allen Geräten durch "Versuch & Irrtum" zur Problemlösung hinarbeiten, oder eine andere Variante bei der Verkabelung versuchen, indem dreambox und soundbar per HDMI an unterschiedliche HDMI-Buchsen beim TV-Gerät angeschlossen werden. Wichtig dabei ist, dass die soundbar an den HDMI-Anschluss kommt, welcher die ARC-Funktion unterstützt. Im TV-Gerät ist diese Funktion und HDMI-CEC aktiviert. Ebenso in der dreambox. Wird die dreambox eingeschaltet, so geht das TV-Gerät automatisch auf den HDMI-Anschluss der dreambox. Der Ton wird bei stummen TV-Lautsprechern an die soundbar weitergereicht.
      Kommt weiterhin auch noch ein BluRay-Spieler hinzu, könnte man den an den dritten HDMI-Anschluss des TV-Geräts anschliessen oder im Notfall an den HDMI-In der dreambox.
      Bei UHD Zuspielern gibts bei manchen Geräten die Möglichkeit Bild und Ton getrennt über verschiedene HDMI-Ausgänge auszugeben. Das macht nur Sinn, wenn die weitere Wiedergabekette die neuen HD-Tonformate unterstützt (Dolby Amos usw.) denn diese neuen Tonformate mit zum Teil hohen Datenraten werden nicht per ACR weitergegeben. Vielmehr werden da brandneuer TV-Geräte nötig, die den ARC EX und neusten HDMI-Standard unterstützen.. Bei soundbars macht das eher weniger Sinn.
      Grüsse aus dem "Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer
    • @goliath
      Ich habe bei deinen Settings diesmal nur einen Gui Neustart gemacht, aber bei den ganzen Änderungen die ausprobiert habe konnte ich auch keinen Unterschied zwischen Neustart und Gui Neustart ausmachen. Ich werde aber heute Abend oder spätestens morgen es nochmal mit einem kompletten Neustart ausprobieren.

      @Burkhardtsdorfer

      Ich hatte die Soundtouch am Anfang auch am ARC Anschluss des TV, das Problem war aber das der Pana VT50 nicht mit Dolby oder DTS Tonspuren umgehen kann und diese auch nicht an die Soundtouch durchschleift. Nur mit eingeschaltetem Downmix bekam ich überhaupt Ton.

      Ich habe dann beim Versuch wie ich die Tonspuren ohne Downmix zur Soundtouch bekomme einiges hin und her gesteckt. Ich glaube momentan hängt sie an HDMI1 ohne ARC. Ich werde heute Abend nochmal den HDMI mit ARC testen.

      Ich danke euch beiden erstmal für eure Unterstützung.
    • Steck das HDMI-Kabel von der dreambox bei der soundbar in den oberen HDMI-IN Eingang. Das HDMI-Kabel vom unteren Anschluss der soundbar kommt in die HDM-Buchse des TV-Geräts, wo ARC unterstützt wird.
      Nun muss aber mit der soundtouch app die soundbar noch so eingestellt werden, dass der Ton von HDMI-IN direkt wiedergegeben wird, d.h. garnicht erst zum TV kommt. Dann sollten auch doby und dts funktionieren, denn dass kann die Bose!
      Bei der dreambox dafür bitte ac3-downmix deaktivieren und die weiteren Audioeinstellungen auf Steuerung durch HDMI-einstellen. Mit dem Panasonic VT50 Plasma funktioniert das nur auf diesem Weg. Wenn du vorher nur mit AC3-Downmix was gehört hast, war immer noch der Panasonic dazwischen und der HDMI-IN Eingang der Bose noch nicht auf Ton direkt konfiguriert!
      Damit wären die Grundvoraussetzungen erstmal gesetzt.
      Hierbei müssten DVD-/BluRay-Spieler über die dreambox (dort HDMI-IN) angeschlossen werden, um die dolby/dts Tonformate zu nutzen. Aber erstmal den ersten Schritt vor dem zweiten Schritt.
      Viel Erfolg dabei.
      Grüsse aus dem "Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Burkhardtsdorfer ()

    • Hört sich soweit erstmal gut an.
      Leider ist HDMI-CEC immer noch eine "Baustelle", denn da haben die unterschiedlichen Hersteller Anfangs jeder ihr eigenes Süppchen gekocht. Bis heute wirkt das nach, d.h. manche Geräte zicken immer noch rum, wenn sie von unterschiedlichen Herstellern sind und sich per HDMI-CEC verständigen sollen.
      Versuch mal Folgendes. Wenn die dreambox den Panasonic anschaltet, dann lass den Panasonic doch die Soundbar anschalten.
      Anderseits kann man Bose Aktivlautsprecher so konfigurieren, dass die sich aus dem Standby anschalten, wenn ein Audiosignal anliegt, also nichts mit HDMI-CEC, sonder das, was die alten Bose-Aktivsubwoofer mit den kleinen Würfelboxen schon immer so gemacht haben. Kommt kein Ton mehr an, dann geht die Bose automatisch wieder nach ca. 5 Minuten in den Standby. Das kann auch deine soundbar, wenn die so konfiguriert wird und nicht wie jetzt auf ein passendes HDMI-Schaltsignal wartet, was nicht kommt.
      Deaktiviere aber nur die HDMI-CEC Funktion bei der Bose fürs einschalten. Lautstärkeregelung per HDMI-CEC lass an. (Wenn das so differenziert möglich ist).
      Grüsse aus dem "Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Burkhardtsdorfer ()