Dreambox 900 UHD an Samsung Q9F 55" TV, Bild ruckelt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Dreambox 900 UHD an Samsung Q9F 55" TV, Bild ruckelt

      Hallo,

      mittlerweile bin ich echt verzweifelt und suche daher Hilfe hier im Forum.

      Ich habe lange nach einen passenden TV für meine geliebte Dream 900 gesucht. Um keine Kompromisse einzugehen habe ich mich dann für den Q9F in 55 Zoll entschieden.

      Das Bild in Netflix und Co. ist toll. Wenn ich allerdings "normales" TV schaue, sei es die privaten in HD oder Sky habe ich das Problem, das mir die Augen sofort anfangen weh zu tun. Ich habe ein leichtes Stechen in den Augen und mir wird etwas schwindelig beim TV sehen. Auch habe ich das Gefühl, dass das Bild nicht ruckelfrei läuft. Als wenn nur jedes 2. Bild angezeigt wird. Da streamen dieses Problem nicht hat gehe ich davon aus, das es entweder die Verbindung zur Dream ist oder deren Einstellungen, welche ich nun aber fast alle durch habe.

      Aktuell sehen die A/V Einstellungen der Dream wie folgt aus:

      Videoausgabe: HDMI
      Modus: 2160p
      Bildwiederholrate: 50 Hz
      4:3: Pillarbox
      16:9: Letterbox
      Scaler: ca. 85%
      HLG: per HDMI
      HDR10: per HDMI
      12 Bit: ja
      10 Bit: ja

      Tuner Konfiguration:

      Tuner A1 und A2: Si2166B (DVB-S2)
      Unicable

      Ich sitze ca. 3,50 m vom TV entfernt. Das sollte lt. mehreren Seiten im Netz locker reichen.

      Was kann ich noch tun um hier nicht noch total zu verzweifeln?
    • Hallo merlin57,

      bin mit dem HDMI Kabel direkt von der Dream an der OneConnect Box. Könnte das HDMI Kabel mal tauschen, wäre schon mal ein Anfang. Hab jetzt erst mal zum testen von Unicable wieder auf "klassisch" LNB umgestellt, um zusätzlich auch mal ohne Dream den Anschluß direkt an der OneConnect Box zu testen.

      Was mich ja total verwundert ist der Unterschied von den Privaten, welche in HD+ mit 1920*1080 daher kommen und ZDF, was "nur" mit 1280*720 ausstrahlt. Da sieht ZDF aber deutlich besser aus, trotz der geringeren Auflösung.
    • Solche Effekte werden meist durch "Bildverbesserer" des TVs erzeugt und führen je nach Bildinhalt und -bewegung zu eigenartigem Verhalten.
      Am besten mal alles was es da an Bewegungserkennung, automatischen Verbesserern usw. abschalten und testen. Diese Einstellungen sind meist für jeden HDMI-Eingang einzeln zu tätigen.
      Die Scalerschärfe in den Einstellungen der Box besser nicht anfassen und die Bildeinstellungen nur am TV vornehmen.
      Bitte auch prüfen, ob der HDMI-Anschluss an dem die Dream hängt wirklich für 2160p50 ausgelegt ist. Oft sind einige Anschlüsse nur bis 2160p25/30. Hilft das alles nichts, dann mal die Box auf 1080p stellen und beobachten ob das etwas verändert. Evtl. kommt das HDMI-Kabel nicht mit der Datenrate klar.
    • Vielen Dank euch beiden für die Ratschläge. Habe mal als erstes, da am einfachsten umzusetzen, HDR 10 ausgestellt. Um nicht wild aus Frust alles zu verstellen werde ich das heute Abend mal genauer beobachten.

      Dank Joey hab ich ja noch ein paar Optionen

      Werde berichten.
    • Hast in dem Q9 UHD Color für den hdmi Eingang an dem die dream steckt eingeschaltet?
      Nur wenn dies eingeschaltet ist verarbeitet er UHD bzw. HDR signale von hdmi richtig.

      Automotion plus auf benutzerdefiniert
      Blur (oben) auf 10 stellen
      Judder (unten) max 3-4
      Automotion plus OFF !!! Wichtig!

      Sind alles einstellungen im samsung, hatte ähnliche probleme mit dem Q8DN und war sehr lange an den einstellungen gesessen.
      Aber es hat sich definitiv rentiert.
    • Vielen Dank für eure Tipps. Es hat leider nicht wirklich viel Besserung gebracht. Mein Problem aktuell ist immer noch das in manchen Szenen die Gesichter scharf sind, in der nächsten Szene aber verwaschen wirken. Als wäre ein „Weichmacher“ drüber.

      Und was mich noch stört ist das automatische abdunkeln an einigen Stellen, was im totalen Kontrast zu dem hellen Szenen steht, welche noch mal aufgehellt werden.
    • debonerX wrote:

      mario12345 wrote:

      Automotion plus auf benutzerdefiniert
      Blur (oben) auf 10 stellen
      Judder (unten) max 3-4
      Automotion plus OFF !!! Wichtig!
      Du meinst sicherlich LED Clear Motion auf OFF !
      Stimmt ja... Konnte gerade nicht an TV, war nur geschätzt :S

      @Rumo
      Du hast bestimmt dynamisch als bildmodus an. Unbedingt auf Film stellen anschließend Farbton warm2 dann kommst der farbechtheit ganz nah . Die oben genannten Auto motion plus Einstellung übernehmen Kontrast verbesserung aus dimming gering und aufbereiten auch gering. War ewig da dran gesessen und mit Hilfe einiger Foren Einträge hats mehr als nur geklappt.

      Uhd color für den hdmi Eingang eingeschaltet? ( Menü, allgemein, externe Geräteverwaltung)

      Welches hdmi Kabel nutzt du?
      Kann das oehlbach black magic empfehlen
    • Dreambox 900 UHD an Samsung Q9F 55" TV, Bild ruckelt

      Danke für eure zahlreichen Ratschläge. Mittlerweile ist es mir dann auch klar geworden dass das Problem der TV sein muß. Allerdings erschien mir die Hilfesuche hier am sinnvollsten, was sich ja anhand eurer Tipps bestätigt hat.

      Habe HDMI Eingang am TV auf UHD. Die "Bildverbesserer" sind nun auch alle aus.

      Ich glaube mittlerweile das ich meinen Anspruch an UHD reduzieren muss. Es ist ja nun mal so, das bei einem HD Eingangssignal einer von beiden (Dream oder TV) upscalen muss. Wie soll sonst ein 4 x kleineres Bild dargestellt werden. Das dies nur mittelmäßig gut klappt war mir so nicht bewusst.

      Aber, was ist denn der Zaubertrick von z.B. ZDF Neo, welche eine Sendung mit 1280x720 lt. Infobar der Dream ausstrahlen, und die Gesichter sind scharf. Dann schalte ich auf Sky in Full HD und "Der Herr der Ringe" sieht nur zum heulen aus? Es sind besonders die Gesichter, welche auffallen. Mal sind diese klar und deutlich, mal verschwommen.

      Bildmodus hab ich auf Standart, wo ich die Änderungen in der gewählten Quelle nur verstelle. Der Filmmodus ist mir zu dunkel und wirkt mit dem Grafikbrei noch schlimmer.

      HDMI Kabel hab ich nun auch gewechselt. Nutze eins von Vivanco. Das hat mal 39 € gekostet, also denke ich das es qualitativ doch eine andere Liga wie das davor eingesetzte sein sollte. Aber bei dem Problem, welches ich persönlich mit der aktuellen Anzeige habe, schließe ich mittlerweile diese Option aus.

      Physik kann nun mal nicht hexen. Solange die Sendeanstalten kein UHD für die Masse bereit stellen, muß ich wohl damit leben.

      Was mich an der ganzen Geschichte aber absolut ärgert ist, das ich bewusst das beste, getestete Gerät (und auch nicht gerade billigste) gewählt habe. So hätte es wohl auch ein 800 € TV mit 50" getan. Denn dann wäre die Interpolation nicht so groß gewesen.

      The post was edited 2 times, last by Rumo ().

    • Hallo Rumo,
      vielleicht hilft dir das ein bisschen.
      Die HD-Programme von ARD und ZDF werden in der Auflösung von 1280×720p/50 "progressiv" ausgestrahlt .Dabei werden 50 Vollbilder pro Sekunde übertragen, gerade für Bewegtbilder eine bessere Qualität. Im 16:9 Format
      kommen die fehlenden Zeilen gegenüber 1080 kaum zur Geltung.

      Bei Full-HD 1920x1080i wird das Zeilensprungverfahren - interlaced - teilweise in 1080i25 mit 25 Halb-Bildern/s ausgestrahlt, d.h. es zeigen immer nur die Hälfte der maximal möglichen 1080 Zeilen etwas an, der Rest bleibt dunkel.
      25 x pro Sekunde wird zuerst ein Halbbild in den ungeraden Zeilen, das andere Halbbild danach in den geraden Zeilen angezeigt. Bei bewegten Bildern eher matschig, wenn man es genau betrachtet.
      Mit einem Bitrate Viewer sieht man den Unterschied, HD bei ARD und ZDF durchschnittlich beim Bild zwischen 8-11000kbit/s, z.b. Pro7 mit guten Bild zwischen 3-8000 kbit/s , kommt auch auf die Helligkeit, Detailtiefe und Farbe des Bildes an. Auch die Dateigröße von Aufnahmen sind bei den öffentlichen meistens mehr als doppelt so groß bei gleicher Filmlänge.
      Würde ARD und ZDF usw. in 1920x1080p übertragen wäre der Datenstrom dem Bluray vergleichbar. Bei der Ard Serie -Der blaue Planet- hatten die dunklen Passagen schon über 8000, die hellen über 12000 kbit /s
    • Also ich habe hier den QE65Q8F und hier ruckelt nichts. Also wirklich nichts. Ich benutze die HDMI Kabel von Kabeldirekt (nein keine Schleichwerbung, sind für mich halt die Besten).
      Dreameinstellungen (siehe Screenshot).

      Samsung TV:
      Bildmodus: HDR+
      Einstellungen Bildgröße: 16:9 Standard
      Experteneinstellungen:
      Hintergrundbeleuchtung: 20
      Helligkeit: 0
      Kontrast: 95
      Schärfe: 20
      Farbe: 50
      Farbton: G50 / R50
      Digital aufbereiten: aus
      Auto Motion Plus-Einstellungen: Auto
      Lokales Dimming: Hoch
      Kontrastverbesserung: Gering
      HDR+ modus: an
      Farbton: Standard

      Dann noch Allgemein:
      Öko-Lösung:
      Alles aus

      PS: Ich mag mein Bild so.
      Images
      • _tmp_1548494355278.png

        74.66 kB, 1,920×1,080, viewed 100 times
    • Vielen Dank für eure tolle Hilfe! Konnte Einiges davon wirklich gut umsetzen oder für mein Verständnis gebrauchen.

      Nach nun fast 5 Wochen mit der Konstellation Dream 900 + Q9F kann ich folgendes berichten:

      Das Bild ist immer wieder Glückssache. Gerade wenn es um Gesichter geht ist es in einer Szene super toll und man denkt man schaut UHD, in der nächsten sind die Gesichter nicht mehr so scharf dargestellt und wirken verwaschen. Mir wird vor dem Bild kurz nach einschalten immer leicht schwindelig, auch habe ich das Gefühl Kopfschmerzen davon zu bekommen. Das gibt sich dann aber nach einiger Zeit.

      Das Ruckeln ist temporär. Mal ist es spürbar vorhanden, mal nicht.

      Bis hier hin könnte es noch Verbindungen zur Dream geben, was ich allerdings mittlerweile bezweifel.

      Ab hier betrifft es nur noch den TV.

      Ich möchte trotzdem in diesem Zuge meine Eindrücke schildern und vielleicht anderen damit meine Sichtweise mitteilen um bei der Entscheidungsfindung dies mal gelesen zu haben.

      Netflix: Bei einem Film mit HDR in FHD wird das Bild zum Teil so stark mit dem Local Dimming runter gezogen das man denkt, der TV ist defekt oder es ist totale Nacht. Dieser Effekt ist klasse nachstellbar wenn man dann in solch einer Szene mal die Lautstärke hoch oder runter macht bzw. das Menü von Netflix einblendet. Dann kann man super sehen wie das Bild durch die Einblendung in dieser Region aufgehellt wird. Das kann so ja nicht gewollt sein??? Darüber bin ich sehr entsetzt und auch verwundert. Wir reden hier von der Speerspitze aus dem Hause Samsung. Jeder 499,-€ TV kann das wohl besser.

      Das mittlerweile einzig positive an diesem TV ist die FB und die Smart-Funktionen. Diese funktionieren gut und wirken wie aus einem Guss.

      Im Moment bereue ich den Kauf sehr. Weiß auch nicht wie ich meine Ansprüche soweit runter bekomme um mit dem TV leben zu können. Der hängt ja nun mal bestimmt mind. 5 Jahre im Wohnzimmer. Und jeden Tag ärgern hab ich auch keinen Bock drauf. Hoffe das ein Firmware Update vielleicht mal Besserung bringt.

      Das ist aber alles meine persönliche Empfindung und Meinung.
    • Rumo wrote:

      Der hängt ja nun mal bestimmt mind. 5 Jahre im Wohnzimmer. Und jeden Tag ärgern hab ich auch keinen Bock drauf.
      Ich würde mich mit so was nicht abfinden und den Support kontaktieren, schon mit dieser vergleichenden Werbung bezüglich Einbrennungen auf deren Website hat sich ein Samsung TV für mich
      erledigt...Man erinnere sich an Samsung OLED Displays auf deren Smartphones,ich kann ein Lied davon singen.