[gelöst] DM900 Festplatte nachträglich einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [gelöst] DM900 Festplatte nachträglich einbauen

      Hallo Experten!

      Habe ne DM900 mit Newnigma2 daily geflasht (ohne installierte Festplatte) und möchte jetzt ne 2,5" 2TB Seagate Platte einbauen und zum Aufnehmen nutzen.
      Ganz einfach - sollte man meinen - aber da gibt es für mich auch nach dem Lesen der einschlägigen Forenbeiträge hier noch so einige Fragen:

      1. Kann man auch eine Platte nehmen, die schon mal in einem Windows-Rechner lief (also partitioniert und formatiert ist)?

      2. Platte wird im Gerätemanager erkannt. Es wird empfohlen sie zu initialisieren (rote Taste). Habe ich gemacht. Jetzt gibt es darauf zwei Partitionen: eine ganz kleine und eine fast 2TB große. Es kommt bei beiden Partitionen die Meldung, dass kein Einhängepunkt definiert ist. Muss man den für beide Partitionen definieren und muss der automatisch oder manuell sein?

      3. Wie müssen die Aufnahmepfade stehen?

      4. Stimmt es, dass wenn das Image ohne HDD aufgespielt wurde, eine später eingebaute HDD erst mal eine Aufnahmesperre hat und wenn ja, wie wird man die los?


      Vielen Dank für Eure Hilfe
      Thomas

      Zu meinem Kenntnisstand: Leider kenne ich mich mit Linux so gar nicht aus, aber eine Telnet-Session vom Windows-PC auf die Box bekomme ich hin (falls das nötig sein sollte).
      Thomas :pleased2:
    • Zu 1) kein Problem. Bloß die Daten wirst du nicht so einfach erhalten können.

      Zu 2) Die große Partition einhängen. Automatisch wird ein ziemlich langer Pfad zum einhängen gewählt. Manuell kannst du auch was kürzeres wie z.B. /media/hdd/ nehmen.

      Zu 3) Beim Aufnahmepfad die Festplatte bzw den Einhängepfad wählen.

      Zu 4) Die Sperre wird beim Initialisieren und einhängen entfernt :thumbup:
    • Hallo m0rphU!

      Vielen Dank für die Info. Leider ist das bei mir doch nicht so einfach gegangen wie es sich liest.
      Beim Versuch, die große Partition einzuhängen kam die Meldung "Nicht initialisierte Festplatte gefunden. Ok drücken zum Initialisieren".
      Fand isch zwar merkwürdig, aber ich habe natürlich ok gedrückt. Daraufhin kam die Meldung, dass die Festplatte nicht initialisiert werden konnte: "Creating partition failed".
      Und dann war ich wieder am Ausgangspunkt...

      Muss man die zuvor unter Windows existenten Partitionen vielleicht vorher irgendwie händisch löschen?
      Thomas :pleased2:
    • Laut dem ersten Beitrag hast du die Festplatte bereits initialisiert. Hänge die große ext4 Partition in /media/hdd ein. (Einhängepunkt manuell wählen: /media/hdd und automatisches Einhängen aktivieren)
      Falls da was schiefgeht, kann man auch manuell in ext4 formatieren oder komfortabel mit dem Plugin eparted (liegt auf dem Feed). Danach dann das Verzeichnis movie auf der Festplatte anlegen und die neue Partition einhängen.
      Es gibt auch noch andere Möglichkeiten: Festplatten initialisierung / Probleme

      Zur Sicherheit noch folgendes auf der Konsole ausführen:

      Quellcode

      1. systemctl stop enigma2
      2. sed -i 's/config.misc.recording_allowed=false/config.misc.recording_allowed=true/g' /etc/enigma2/settings
      3. systemctl start enigma2
    • @Joey

      Einfacher gehts doch mit eParted liegt ja auch auf dem Feed.

      So hab ich meine nicht konforme Partitionierte SSD in OE 2.5 eingerichtet als der Fehler kam "Creating partition failed"


      Alte Partitionen löschen und neue machen und Initialisieren und dann alles gut :)
      Config Receiver: DreamMedia DM900UHD - Newnigma2 OE 2.5 ; Sony KD55XE8599 / DreamMedia DM525HD - OE 2.2; Samsung UE32F5570 ; DreamMedia DM820HD - Newnigma2 OE 2.5 ;Orbit: Astra 19,2 ; Server: Raspberry Pi 3; Nas: Synology DS411Slim 6TB
    • In den Feed-Ordnern liegen ja viele Files, nur ePated habe ich da nicht gefunden. Und selbst wenn: ist das ein Konsolentool, oder läuft es auf der Box? Und wenn ja: wie bekomme ich das auf die Box?
      Tut mir leid, dass ich anscheinend so grundlegende Fragen stelle, aber wie gesagt kenne ich mich mit Linux nicht so aus, und wenn man hier im Forum nach eParted sucht findet man nur die Hinweise in diesem Thread. Im thread "Festplatten-Initialisierung/Probleme" gibt's auch nur die Anweisung, mit eParted eine neue Partitionstabelle zu erzeugen, aber nirgends steht wie man das Tool zum Laufen kriegt.

      @Joey: Ja, ich hatte ursprünglich die rote Taste zum Initialisieren gedrückt. Da kam zwar die Meldung, dass es ein Problem gab, aber anschließend sah die Platte initialisiert aus (grüner Punkt neben dem Namen anstatt rotem), da habe ich gedacht, die Initialisierung hat doch geklappt. Egal, anscheinend war das nicht der Fall und sie ist immer noch nicht initialisiert...
      Thomas :pleased2:
    • Paketmanager aufrufen, gelbe Taste drücken und Filter für Plugins setzen, enigma2-plugin-extensions-eparted suchen und mit ok installieren, Box neu starten, eParted aus dem Featuremenü (blaue Taste) aufrufen. Das Plugin ist selbsterklärend.
    • @Joey: Vielen Dank für deine Geduld!

      Jetzt bin ich schon einen Schritt weiter, aber immer noch nicht ganz am Ziel.
      eParted installiert und läuft auch.
      Die "kleine" SSD (die schon mal am Windows PC lief), habe ich damit wie folgt zum Laufen bekommen:

      1. mit eParted erst alle Partitionen gelöscht, dann eine neue erstellt mit der maximal angezeigten Größe (128 GB), Dateisystem ext4.
      2. Unter Einstellungen Speichergeräte diese Festplatte ausgewählt, mit rot initialisiert ,
      3. mit ok verfügbare Partitionen angezeigt: Es waren zwei vorhanden: Eine große und eine kleine ("Linux swap")
      4. mit ok für die große Partition einen manuellen Einhängepunkt namens "/media/hdd" erzeugt.
      5. Als Standard-Aufnahmegerät die Festplatte ausgewählt.

      Funktioniert gut.

      Dann habe ich die Box runtergefahren, statt der SSD eine neue Seagate 2TB Platte reingesteckt (die ich eigentlich verwenden will), Box wieder hochgefahren und die gleiche Prozedur wie oben, angefangen bei eParted, durchgeführt.
      eParted hat auch keine Fehler gemeldet, habe das Tool mit einer erstellten Partition (2TB groß) verlassen.
      Im Gerätemanager erscheint die Platte auch (darunter die nicht mehr eingesteckte SSD, aber mit rotem X).
      Wenn ich jetzt mit der roten Taste die große Platte initialisieren möchte, kommt bei den Teil "überprüfe die Initialisierung" die Fehlermeldung "Fehler beim Konfigurieren der Festplatte".
      Danach sehe ich die Platte in der Liste und wenn ich auf ok (zum Anzeigen der verfügbaren Partitionen) drücke, sehe ich drei Partitionen: zwei große (2TB) mit gleicher Bezeichnung, und eine kleine ("Linux swap") mit 1GB.
      Egal was ich mache, es kommt immer die Meldung "Fehler beim Konfigurieren der Festplatte".

      Was kann das nun noch sein?
      Thomas :pleased2:
    • lies einfach was du geschrieben hast, zwei 2 TB Partitionen auf einer 2TB Harddisk kann nicht ganz richtig sein. Alle Partitionen löschen und nochmals machen.

      Dann liest du nochmals was man dir gepostet hast aber ganz langsam, weil da steht nur das wenn du mit eparted partitioniert und formatiert hast mit dem speichergrätemanager manuell einhaengen sollst, von nochmals partitionieren und formatieren damit du den gleichen fehler immer wieder aufs neue kriegst steht da nichts.
      Bad mood, bad manners, bad Plugins, you have been warned :whistling:
    • er hat vorher sicher nicht das alte device im Gerätemanager entfernt ...
      ein reboot sollte den Anzeigefehler, wenn es einer ist, auch beheben
      sonst erstmal alles entfernen, was so im Gerätemanager als HDD daherkommt

      Ich hab' die letzten Tage in meiner dm7080 zwei mal die Festplatte getauscht und kann die Probleme nicht ganz nachvollziehen
      Ich hatte weder den Fehler, dass die Partition nicht erzeugt werden konnte noch das der movie Ordner nicht erstellt werden konnte. Eine Platte war sogar mit NTFS am Win PC formatiert.

      Box runterfahren, Platte tauschen, hochfahren
      im Speichergerätemanger die alte Platte entfernen die neue initialisieren und als Standard festlegen, notfalls manuell nach /media/hdd über die GU "automatisch einhängen"

      wenn das nicht anstandslos klappt, z.B. weil bereits eine Partition auf der neuen Platte existiert, gibt es einfachere Lösungen als eParted
      einfach mit dd die ersten 512byte auf der Platte löschen, damit wird der MBR/GPT und die Partitonstabelle gelöscht, (rebooten) und die Platte im Geröatemanger initialisieren und gut ist ...

      man muss nur vorher prüfen, ob die Partition nicht gemountet is) (autofs) und dann im Bedarf vorher aushägnen
      Gruß Fred
    • Hallo, Gutemine und Fred Bogus Trumper,

      danke, dass ihr euch der Sache nochmal angenommen habt. Inzwischen habe ich auch die 2TB Platte zum Laufen bekommen.
      Der entscheidende Hinweis war der von Fred Bogus Trumper, alles was so an Platten angezeigt wird zu löschen, bevor man nach einem Neustart wieder anfängt.

      Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass ich nicht ganz so blöd bin wie Gutemine vermutet. Natürlich habe ich die Hinweise zuvor genau gelesen und auch genau das gemacht, was Joey empfohlen hat.
      Und wenn man genau liest, was ich im dritten Beitrag vom Montag geschrieben habe weiß man auch, dass ich nicht einfach die gleiche Prozedur an einer Platte wiederholt habe um erneut in den Fehler zu laufen. Ich habe ja genau die Schritte beschrieben, die zum Erfolg mit der kleinen SSD geführt haben. Dann habe ich die Platten gewechselt und genau die selben Schritte an der 2 TB Platte gemacht, in der Annahme dass es da auch klappt.

      Irgendwie hat die Box dann aber zwei gleiche Platten angezeigt (nicht zwei Partitionen auf der selben Platte wie ich erst fälschlich geschrieben habe-sorry), beide vom gleichen Typ. Und das hat sie bei allen weiteren Aktionen durcheinander gebracht.
      Beide Platten waren im Gerätemanager mit grünem Punkt versehen. Beim heutigen Versuch wollte ich diese Situation mal hier posten. Aber als ich die Kamera geholt hatte, um den Bildschirm zu fotografieren (ca. 1 Minute), war die zweite Platte plötzlich mit einem roten Kreuz gekennzeichnet. Dann sah es so aus :


      Jetzt habe ich die zweite Platte (mit dem roten Kreuz) gelöscht, und erneut versucht, die erste zu initialisieren. Klappte aber noch nicht:


      Erst als ich alle Platten gelöscht hatte konnte ich nach einem Neustart im Gerätemanager die (jetzt einzige) Platte initialisieren.

      Fazit: Wenn die Box beim Wechseln der Platten einmal durcheinander gekommen ist, löscht man am besten alle Platten und startet neu. Dann ist es bei mir gegangen.

      Vielen Dank nochmal an alle die geholfen haben.
      Thomas :pleased2: