Festplatte einhängen/komme nicht auf sda1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Festplatte einhängen/komme nicht auf sda1

      Hallo,
      kann mir jemand sagen, was hier falsch ist: habe meine interne Festplatte am PC mit Ubuntu und Gparted neu aufgesetzt (xfs) und auf das 4k Alignment geachtet.
      Habe wegen der besseren Performance am PC auch schon 1 TB draufkopiert. Jetzt scheitere ich am mounten:

      Vendor: PLDS Model: DVD+-RW DS-8A3S Rev: HD52
      Type: CD-ROM ANSI SCSI revision: 00
      root@dm8000:~# fdisk -l -u /dev/sda
      Disk /dev/sda: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
      81 heads, 63 sectors/track, 765633 cylinders, total 3907029168 sectors
      Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
      Device Boot Start End Blocks Id System
      /dev/sda1 2048 3907029167 1953513560 83 Linux
      root@dm8000:~# mount
      rootfs on / type rootfs (rw)
      ubi0:rootfs on / type ubifs (rw,relatime)
      devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=74664k,nr_inodes=18666,mode=75)
      none on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
      none on /var/volatile type tmpfs (rw,relatime,mode=755)
      sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
      none on /proc/bus/usb type usbfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
      none on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime)
      /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro,relatime)
      devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620)
      automount(pid546) on /autofs type autofs (rw,relatime,fd=4,pgrp=546,timeout=5,m)
      none on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
      none on /var/volatile type tmpfs (rw,relatime,mode=755)
      sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
      none on /proc/bus/usb type usbfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
      none on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime)
      /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro,relatime)
      devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620)
      automount(pid546) on /autofs type autofs (rw,relatime,fd=4,pgrp=546,timeout=5,m

      Unter /media liegt eine Ordner SAMSUNGHD204UIPart1; ich komme aber nicht an sda1 ran

      Erbitte Hilfe!
      VG
      Jens

      Ergänzung: hab die Platte jetzt unter Verlust der Daten in der Dreambox initialisiert...

      The post was edited 1 time, last by elisen-jens ().

    • ubuntu@ubuntu:~$ sudo fdisk -lu /dev/sdcFestplatte /dev/sdc: 1,8 TiB, 2000398934016 Bytes, 3907029168 SektorenEinheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 BytesSektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 BytesE/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 BytesFestplattenbezeichnungstyp: dosFestplattenbezeichner: 0x000bc197Gerät Boot Anfang Ende Sektoren Größe Kn Typ/dev/sdc1 2048 3907028991 3907026944 1,8T 83 Linuxxfs

      Sieht so aus, asl würde die DM die Platte jetzt mounten...

      habe ich jetzt mit Gparted unter Ubuntu initialisiert; dann sollten die xfsprogs doch auf der Box unnötig sein, oder?
    • Hab da bislang kein xfs hingekriegt...

      Hab jetzt 2 Tage an meinem Freezer-Problem gearbeitet; bisher hat nix geholfen; deshalb habe ich die Platte in ext2/ext3 und ext4 getestet; die Freezer kommen nicht vom filesystem.
      Biin deshalb wieder bei xfs gelandet (Zeit zum Löschen, Defrag ...)
    • die Platte ist /dev/sdc - also musst die /dev/sdc1 einhängen

      was ist sonst noch angeschlossen? Das würdest du mit fdiksk -lu /dev/sd? sehen - das hat schon einen Grund warum ich das so vorgeschlagen hatte.

      Warum initialisierst du die Platte nic htwie vorgeschlagen über die GUI im Gerätemanager? Dann würde auch eine swap partitions angelegt werden, die du gerade bei für die 8K und einer 2TB Platte benötigen wirst ...
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Spätestens beim Filesystemcheck der 2TB Partition würde man es merken, dafür sind die 256MB RAM der 8K definitiv zu wenig. Wenn du den Check über den Gerätemanager machst, wird die SWAP Partiton dann automatisch für den ext3 filesystem check aktiiviert.

      Selbst im DreamOS wird die SWAP Partition beim Initialisieren über die GUI noch immer erstellt, obwohl z.B. die dm9x0 die nicht mehr benötigt.

      Mir war nur aufgefallen, dass keine erstellt wurde, d.h. dass du das manuell versucht hast anstatt die Systemwerkzeuge zu verwenden. Da wäre es schon vorteilhaft zu wissen, welches Device welchen Devicenamen hat ...

      Die Datenpartiton kann man im nachhinein immer noch in XFS formatieren, wenn man es unbedingt will.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox