Festplatten kopieren

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Willst du die Daten auf der Box kopieren oder am PC?
      In welche Box soll die 2,5" Platte? Welche Anschlüsse hat die Box? Auf welcher Box sollen die Daten kopiert werden? 3,5" in DM7020HD lt. profil auf 2,5" in welche Box ?

      Ein paar Infos mehr wären schon hilfreich ...


      im Prinzip: am schnellsten geht es über USB3.0 oder eSATA und internen Slot direkt auf der Box
      Beide Platten mounten und dann einfach

      nohup cp -a /media/source* /media/destination &

      das kopiert den gesamten Inhalte der Source Platte auf die Destionation PLatten
      Zur Not geht auch so über einen Netzwerkmount zwischen den beiden Box mit cp oder rsync - sofern beide Boxen über einen Gbit LAN Anschluss verfügen. Mit 100MBit/s würde ich mir das nicht antun, obwohl das auch funktionieren würde - dauert jedoch 7-10 mal änger als über USB3.0 oder eSATA ...
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Eigentlich stehen dir alle Wege offen, hängt jetzt nur noch davon ab welche zusätzliche Hardware dir zur Verfügung steht ...


      die 7020hd hat 2x SATA bzw. 1x SATA und 1x eSATA

      d.h. entweder die 2,5" Zoll im eSATA Gehäuse an die 7020hd klemmen oder das Gehäuse öffnen und beide Platten temporär an die beiden SATA Anschlüsse hängen, mit einem Molex Y-Adapter kann man beide Platten mit Strom versorgen

      Alternativ die 2,5" Platte in ein externes USB Gehäuse mit eigener Stromversorgung an die 7020hd klemmen, das ist etwa 50-60% langsamer als über (e)SATA


      die dm900 hat "nur" USB3.0 - da bleibt dir also nur die 3,5" Platte in ein USB3.0 Gehäuse mit eigener Stromversorgung zu packen und an die dm900 zu klemmen - die 2,5" einfach intern verbauen. Diese Variante würde ich bevorzugen, das ist die Variante mit der schnellsten Kopiergeschwindigkeit, hängt aber auch von den Platten und dem Controller im USB3.0 Gehäuse ab


      Wenn dir keine externen Gehäuse, Adapter etc. zur Verfügung stehen bleibt immer noch der Weg über das Netzwerk zu Kopieren, aber da sind eben nicht mehr als etwa 11MB/s drinnen, das ist also die langsamste Variante und bremst die 7020hd auch entsprechend aus. d.h. die Box ist während des Kopievorganges sehr träge ...
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • die dm7020hd v1 auch - ich zaubere ja die in Beitrag #4 aufgezählten Möglichkeiten nicht aus dem Hut ...

      Zur Not kann man das eSATA Kabel intern abklemmen und ein standard SATA Kabel anhängen und direkt das dann direkt an die nackte Platte klemmen wenn man kein eSATA Gehäuse zur Hand hat.
      Dann entweder externe Stromversorgung oder über Molex Y-Adapater (auf 2x SATA Power)
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox