Announcement Anleitung zum Newnigma2 Image (OE2.5 basiert und neuer)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Anleitung zum Newnigma2 Image (OE2.5 basiert und neuer)

  • Zum Download des Newnigma2-Images:
    feed.newnigma2.to/daily/images/

    Aktuelle OE2.5 bzw. OE2.6 (ONE) basierte Images gibt es nur für die aktuellen Dreamboxen (DM52x, DM820HD, DM7080HD, DM9x0uhd, ONE).
    Die Images für die älteren HD-Boxen sind OE2.0 basiert.
    Anmerkung: OE (OpenEmbedded, hier korrekterweise eigentlich OpenDreambox, bezeichnet die Version der Entwicklungsumgebung auf welcher die Images basieren)



    Ich finde kein Image für die DM525
    DM520 und DM525 verwenden das gleiche Image. Es wird das Image der DM520 geflasht.

    Was ist eigentlich mit Daily Image gemeint, was ist ein Feed und wie oft sollte man updaten?
    Das Image und die Feeds (Ein Feed ist ein Datenkanal. Dort stehen online Pakete zur Installation bereit, auf die die Box zugreifen kann.) werden täglich neu erstellt. Vor einem Update empfiehlt es sich ein Backup (z.B. per dBackup) anzulegen. Sollte beim Update etwas schiefgehen, kann man so immer auf den vorherigen Stand zurück.

    Die automatische Überprüfung auf Softwareupdates (NN2 Services > System Werkzeuge > System Einstellungen > Prüfe auf Updates alle... und Prüfe auf Firmware Updates beim Start) sollte deaktiviert werden.
    Da die Feeds jeden Tag neu gebaut und damit Versionen einzelner Pakete hochgesetzt werden, würden jeden Tag Updates gemeldet werden. Es ist nicht notwendig die Software jeden Tag zu aktualisieren, zumal nicht zwangsläufig in jedem neu gebauten Paket auch eine neue Version stecken muss. Möchte man die Software auf dem aktuellen Stand halten, reicht als Richtwert ein Updatevorgang in der Woche aus. Vorher einen Blick ins Board zu werfen, ob eventuell über Probleme mit einem bestimmten Softwarestand berichtet wird, kann nicht schaden.
  • Flashen des Images
    - Dreambox per LAN-Kabel mit dem heimischen Netzwerk verbinden (es muss ein DHCP-Server (in der Regel macht das der Router) im Netzwerk laufen)
    - Dreambox herunterfahren und über den Netzschalter auf der Rückseite vom Strom trennen
    - Netzschalter auf der Rückseite einschalten, Power-Taste auf der
    Frontseite drücken und gedrückt halten (bei DM520/525/9x0 darf der Finger nicht auf der (Sensor) Power-Taste liegen während man den Netzschalter auf der Rückseite einschaltet, also erst hinten den Strom einschalten und dann den Finger auf die Power-Taste legen und bis zum roten Dauerleuchten der Taste dort lassen)
    - wenn "entering setup" im Display erscheint, die Power-Taste an der Front loslassen (bei der DM520/DM9x0 blinkt die LED der Power-Sensortaste)
    Hinweis: Sollte die Box nicht in den Flash-Modus gehen, dann die Box herunterfahren (d.h. Standby (was früher Deepstandby war)), wenn die Box vollständig heruntergefahren ist, einfach den Finger auf dem Powerknopf an der Front lassen, bis sie in den Flash-Modus bootet.
    - weitere Möglichkeiten in den Flashmodus/RescueLoader zu kommen:
    per GUI: Menü > Standby/Neustart > Wiederherstellungsmodus > ok
    per Konsole:
    echo rescue > /proc/stb/fp/boot_mode
    reboot
    oder
    to-the-rescue
    - die im Display angezeigte Adresse im Internetbrowser eines PCs im gleichen Netzwerk eingeben (bei der DM520/525, ONE wird die IP auf dem TV-Bildschirm angezeigt); Wird keine IP angezeigt, dann im Router nachsehen, ob bzw. welche IP vergeben
    wurde. Die IP im RescueMode ist nicht zwangsläufig mit der IP im normalen Betrieb identisch.
    - in der darauf erscheinenden Oberfläche auf "Upload Firmware" klicken und das vorher heruntergeladene Image (newnigma2-deb-daily-dmxxxx.tar.xz) auf dem PC auswählen (die *.tar.xz Datei NICHT entpacken)
    - sollte noch kein Newnigma2 Image auf der Box sein, dann unbedingt die Haken "Backup current settings before flashing" und "Restore settings after flashing" deaktivieren
    - Flashvorgang mit Klick auf "Go" starten
    - nachdem der Flashvorgang beendet ist, auf "Reboot" klicken




    Der Flash zeigt nur 1GB an, obwohl die Box doch viel mehr Speicher haben müsste
    Der Flashspeicher ist in zwei Partitionen unterrteilt. Die erste ist der unter root zur Verfügung stehende Flashspeicher und der Rest ist unter /data gemountet.

    Wer 2 GB für das Root-System nutzen möchte (nur DM9x0, DM820, DM7080): 2 GB Flash (root) für DM9x0, DM820, DM7080

    DreamUP
    Flashen per DreamUP ist bei den aktuellen Dreamboxen nicht mehr vorgesehen.
  • Aufnahme/Timer

    Vorbereitung und Einhängen der Festplatte
    Nach Installation eines neuen Images muss das automatische Einhängen der Festplatte aktiviert werden.
    Beim ersten Start wird die Festplatte gefunden und die Box fragt was mit der Festplatte passieren soll.
    Handelt es um die Erstinstallation der Festplatte, muss diese initialisiert werden. Dabei wird der gesamte Inhalt der Festplatte gelöscht und für das Beschreiben durch die Box vorbereitet. Dazu dem Menü folgen, die Festplatte intialisieren und im Anschluss in /media/hdd einhängen. Das Standardformat ist ext4. Es wird zusätzlich eine 1 GB kleine SWAP-Partition angelegt, die im normalen laufenden Betrieb nicht verwendet wird und automatisch bei einer Überprüfung des Dateisystems aktiviert wird.
    Wurde die Box nur neu geflasht und die Festplatte soll nicht initialisiert werden, diese nur in /media/hdd einhängen und nicht initialisieren.

    Timer setzen
    Problem: Es wird ein Umschalt-Timer anstelle eines Aufnahme Timers gesetzt. Lösung: Unter Menü > Einstellungen > Kanäle und Aufnahmen > Aufnahmepfade alle Aufnahmepfade (außer Timeshift) auf /media/hdd/movie setzen

    Aufnahmesperre entfernen
    Um die Aufnahmesperre der DM52x (bzw. DM9x0 und ONE wenn ohne verbaute Festplatte geflasht oder kein Festplattenersatz gemountet wurde) zu entfernen, folgende Befehle auf der Konsole ausführen:

    Source Code

    1. systemctl stop enigma2
    2. sed -i 's/config.misc.recording_allowed=false/config.misc.recording_allowed=true/g' /etc/enigma2/settings
    3. systemctl start enigma2

    Wie verwende ich eine SD-Karte?
    (nur DM7080, DM9x0, ONE; der SD-Cardreader der DM820 ist im Treiber deaktiviert und kann derzeit nicht genutzt werden)

    Die SD-Karte ist im Gerätemanager blacklisted und muss manuell gemountet werden:
    - Karte in ext4 formatieren (mkfs.ext4 -L sd /dev/mmcblk1p1)
    - auf der Konsole: blkid
    Ausgabe sieht z.B. so aus: /dev/mmcblk1p1: LABEL="sd" UUID="5aa5fb10-2326-4033-b821-71c2f349fd51" TYPE="ext4" PARTUUID="000c7755-01"

    Verzeichnis anlegen per: mkdir /media/sdcard
    UUID aus der Ausgabe oben kopieren in einen Eintrag in der /etc/fstab nach folgendem Muster anlegen:

    /dev/disk/by-uuid/5aa5fb10-2326-4033-b821-71c2f349fd51 /media/sdcard auto auto,nofail 0 0
  • Backup, Configsaver
    Ein Komplettbackup kann in der Softwareverwaltung/Paketmanager mit der Zifferntaste "7" erstellt werden. Es wird ein Komplettbackup in /media/hdd/ erstellt (die Erstellung dauert aufgrund der Kompression etwas, nicht ungeduldig werden), welches per RescueLoader wieder flashbar ist.




    Eine weitere Möglichkeit ein Komplettbackup zu stellen, bietet das Drittanbieter-Plugin dBackup.
    Wer dBackup (enigma2-plugin-extensions-dbackup) verwendet, findet dieses nach der Installation (online per Paketmanager installierbar) und Neustart unter Menü > Einstellungen > Sichern & Flashen oder per Webinterface unter http://ip.der.dream.box/dbackup

    Ganz ohne dafür extra ein Plugin verwenden zu müssen, kann ein Komplett-Backup auch im RescueMode der Box erstellt werden: Komplett-Backup eines Images im RescueMode erstellen (DM820, DM7080, DM9x0, ONE)

    Sichern/Wiederherstellen von einzelnen Einstellungen
    Das geht mit dem Sicherungsmanager (enigma2-plugin-newnigma2-backupmanager, online nachinstallierbar per Softwareverwaltung). Nach der Installation zu finden in Newnigma2Services > System Werkzeuge.

  • Softwareverwaltung

    Softwareverwaltung/Paketmanager
    Die alte Softwareverwaltung wurde durch den Paketmanager ersetzt. Über die gelbe Taste können Filter gesetzt werden, sodass zum Beispiel nur Skins oder Plugins angezeigt werden. Die Taste "blau" (System aktualisieren) startet die Softwareaktualisierung und bringt damit das Image auf den aktuellen Stand. Zur Offline-Installation die grüne Taste drücken (das gewünschte Paket vorher nach /tmp auf die Box kopieren).




    Die Softwareverwaltung/Paketmanager zeigt nur installierte Plugins an, Onlineinstallation geht nicht
    Die Box hat keinen Zugriff auf den Feed. Wahrscheinlich wurde die IP-Adresse der Box manuell gesetzt und vergessen einen DNS-Server einzutragen.
    (Menü > Einstellungen > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerkverbindung auswählen > blaue Taste=DNS)

    Offline-Installation per Konsole
    *.deb Paket nach /tmp kopieren, dann auf der Konsole:

    Source Code

    1. dpkg -i /tmp/*.deb
    eventuelle Abhängigkeiten nachinstallieren:

    Source Code

    1. apt-get update && apt-get -y -f install
    Es werden *.deb benötigt.
    *.ipk können nicht installiert werden.

    weitere Informationen zum Umgang mit der Konsole: Arbeiten mit der Konsole unter OE2.5/OE2.6 basierten Images

    Image aktualisieren
    Die Taste "blau" (System aktualisieren) im Paketmanager startet die Softwareaktualisierung und bringt damit das Image auf den aktuellen Stand.
    Die Aktualisierung ist auch per Konsole möglich. Dazu bitte den Befehl up verwenden.

    Ob per Paketmanager oder per Konsole aktualisiert wird, bleibt sich gleich. Der Vorteil per Konsole ist, dass man genau nachverfolgen kann was passiert und man so bei eventuell auftretenden Fehlern einen Anhaltspunkt hat.

    Vor jeder Aktualisierung bitte ein Backup nicht vergessen!

    Die automatische Überprüfung auf Softwareupdates (NN2 Services > System Werkzeuge > System Einstellungen > Prüfe auf Updates alle... und Prüfe auf Firmware Updates beim Start) sollte deaktiviert werden.
    Da die Feeds jeden Tag neu gebaut und damit Versionen einzelner Pakete hochgesetzt werden, würden jeden Tag Updates gemeldet werden. Es ist nicht notwendig die Software jeden Tag zu aktualisieren, zumal nicht zwangsläufig in jedem neu gebauten Paket auch eine neue Version stecken muss. Möchte man die Software auf dem aktuellen Stand halten, reicht als Richtwert ein Updatevorgang in der Woche aus. Vorher einen Blick ins Board zu werfen, ob eventuell über Probleme mit einem bestimmten Softwarestand berichtet wird, kann nicht schaden.
  • Keine Picons zum Installieren im Paketmanager
    Picon-Pakete werden über den Picon-Manager (enigma2-plugin-extensions-piconmanager) geladen: Menü > Erweiterungen > PiconManager
    Hinweis: Der PiconManager lädt nur Picons für Sender herunter, die auch in User-Bouquets sind. Siehe auch: Picons in aktuellen Images installieren



    Picon Pfade
    /picons/piconHD = HD/FHD Skin Picons (Infobar)
    /picons/piconlcd = LCD Skin Picons für dm7080/dm820/dm9x0
    /picons/piconSList = Servicelist (Kanallisten) Picons (ist automatisch auf /picons/piconHD verlinkt, es werden die Picons aus /picons/piconHD verwendet)

    Picons in Kanalliste aktivieren
    Kanalliste aufrufen > Menü-Taste > Kanallisten Anzeige Einstellungen > zeige Picons > ja > speichern mit Taste grün
    Wenn es die Einstellung für die Kanallisten Anzeige Einstellungen nicht gibt, dann ist der Benutzermodus nicht auf "Experte" gestellt (Menü > Einstellungen > System > Anpassen > Benutzermodus).

  • Display und LEDs

    Picons im LC-Display aktivieren
    Newnigma2 Services > OSD-Einstellungen > LCDisplay > Customized oder PiconOnly > speichern mit Taste grün
    In der Einstellung "Enigma2 default" bestimmt der jeweils verwendete Skin wie das Display aussieht.
    weitere Möglichkeiten (DM9x0UHD): Individuelle Einstellungen für das Display der DM9x0UHD mit LCD4Linux



    Es gibt auch Skins, die mehrere Display-Ansichten mitbringen. Diese kann man mit Hilfe von MerlinSkinThemes auswählen.
    Hier am Beispiel des Nuke.Evo-Skins:



    Das Display zeigt im Idle-Mode nichts an
    Wenn im Idle-Mode (Soft-Standby) das Display dunkel bleibt, die Helligkeitseinstellung in Menü > Einstellungen > Bild und Ton > Display-Einstellungen kontrollieren.

    Das Blinken der LED bei einer Aufnahme stört, bzw. LEDs steuern
    LED-Manager installieren (enigma2-plugin-systemplugins-ledmanager) und nach Box-Neustart einstellen (Menü > Einstellungen > System > LED Manager) LED 0 ist blau, LED 1 rot (zweifarbige LED nicht bei allen Modellen)
    Hinweis: Streams werden wie Aufnahmen behandelt.

  • OSD allgemein

    Das OSD ist zu groß und wird abgeschnitten
    Erscheint das OSD generell etwas zu groß und wird an den Rändern abgeschnitten, ist am TV noch ein Zoom aktiv (Stichwort: Overscan).
    Je nach Hersteller des Fernsehgerätes kann die Bezeichnung für diese Einstellung anders benannt sein (just scan, direkt, 1:1, Pixel by Pixel, Vollpixel, unskaliert, Auto-Größe...).

    Die Position der Infobar stimmt nicht
    Die Infobar kann mit Hilfe des Plugins enigma2-plugin-newnigma2-infobarposition (nach Installation zu finden unter Newnigma2 Services > System Werkzeuge > Infobar Position) verschoben werden.

    EPG wird nicht mehr angezeigt
    Eventuell ist die Datenbank beschädigt. Diese wird wie folgt zurückgesetzt:
    Die /etc/enigma2/epg.db löschen. Das geht direkt per Menü mit dem Plugin EPGRefresh (Menü > Erweiterungen > EPGRefresh > Zurücksetzen epg.db auf ja) oder manuell per:
    systemctl stop enigma2
    rm /etc/enigma2/epg.db
    systemctl start enigma2

  • Wie installiere ich ein Softcam
    Ein Softcam (oft auch als EMU bezeichnet) ermöglicht es die Smartcard eines PayTV-Anbieters im Kartenleser der Box zu betreiben.

    - Newnigma2 Services über die blaue Taste aufrufen
    - EMU Menü auswählen
    - Camds hinzufügen/entfernen
    - die gewünschte Softcam auswählen und mit Ok installieren

    Hinweis: CCcam steht nicht mehr zur Onlineinstallation zur Verfügung und wird im Newnigma2-Board nicht mehr supportet.

    Achtung: Bei der DM920uhd muss die Smartcard mit Chip nach OBEN in den Kartenleser, bei den anderen Dreamboxen mit Chip nach unten!

    Aktivieren:
    - Newnigma2 Services über die blaue Taste aufrufen
    - EMU Menü > EMU Auswahl
    - Softcam auswählen und mit Taste Grün starten

    (Softcam mit automatischer Kartenerkennung, ohne dass man sich mit Configs beschäftigen muss: OSCam Modern vom Feed - Installation und Beschreibung)

    Alternative zu OSCam: gbox.net
    FAQ: gbox.net für ein- und umsteiger (811 k public)
    für HDplus Karten: HDplus-Karte per GBox (HD01/02/03/04)

    Das Softcam startet nach einem Neustart der Box nicht
    blaue Taste > Newnigma2 Services > EMU Menü > Camd Einstellungen > Camd start delay on bootup > 5 seconds > grüne Taste, danach Neustart der Box

  • Netzwerk/Mounten
    Netzwerkbrowser installieren (online nachinstallierbar: enigma2-plugin-systemplugins-networkbrowser) nach Neustart zu finden in Menü > Einstellungen > Netzwerk
    (Die auto.network wurde mit dem Update vom 02.04.2017 deaktiviert.)

    Die Verbindung zum Internet geht nicht
    Wahrscheinlich wurde die IP-Adresse der Box manuell gesetzt und vergessen einen DNS-Server einzutragen.
    (Menü > Einstellungen > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > Netzwerkverbindung auswählen > blaue Taste=DNS)

    WebAdmin
    Das Web-Admin Plugin ist aus Sicherheitsgründen nicht vorinstalliert. Eine Installation ist jeder Zeit möglich (enigma2-plugin-extensions-webadmin). Bitte nicht vergessen ein Passwort zu setzen.

    Zugriff per Handy-App geht nicht
    Einige Apps kommen mit den Sicherheitseinstellungen des Webinterface nicht zu recht.
    folgende Einstellungen der Box testen:
    Menü > Einstellungen > Netzwerk > Webinterface > einfache Anti-Hijack-Maßnahmen > aus
    und Token basierte Sicherheit > aus
  • Tunerauswahl

    Welche Tuner gibt es aktuell, in welchen Boxen können sie eingesetzt werden und wie sind die Kombinationen der Empfangswege?
    Eine Übersicht auf dreambox.de: Dreambox Tunermodelle
    (Danke an Binsche)


    Binsche@dreambox.de wrote:

    Dreambox Tuner Übersicht - Liste der verfügbaren Tuner Steckmodule (Plug&Play)

    • DREAMBOX TRIPLE 2X DVB-S2X / 1X DVB-C/T2 MULTISTREAM TUNER
      Einsatzmöglichkeiten: 2x Sat oder 2x Kabel oder 2x Terrestrik
      Auch gemischte Kombination der Empfangswege möglich: 1x Sat und 1x Kabel oder 1x Sat und 1x Terrestrik oder 1x Kabel und 1x Terrestrik
    Si21692D

    Hybrid Rev B1
    MOD 2017/06
    DVB-S2/DVB-S2x/MS
    DM 920 UHD, DM 900 UHD, DM 820 HD, DM 7080 HD
    Silicon Labs
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DVB-S2X MULTISTREAM DUAL TUNER
    Si21662D

    Dual Rev B4
    MOD 2017/6
    DVB-S2/DVB-S2x/MS
    DM 920 UHD, DM 900 UHD, DM 820 HD, DM 7080 HD
    Silicon Labs
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX TRIPLE 2X DVB-S2X / 1X DVB-C/T2 TUNER
      Einsatzmöglichkeiten: 2x Sat oder 2x Kabel oder 2x Terrestrik)
      Auch gemischte Kombination der Empfangswege möglich: 1x Sat und 1x Kabel oder 1x Sat und 1x Terrestrik oder 1x Kabel und 1x Terrestrik
    Si21692C

    Hybrid Rev B
    MOD 2017/02
    DVB-S2/DVB-S2x
    DM 920 UHD, DM 900 UHD, DM 820 HD, DM 7080 HD
    Silicon Labs
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DVB-S2X MS Multistream FBC TWIN TUNER
      Einsatz v.a. bei Unicable sinnvoll, wenn man viele SCR-Frequenzen zur Verfügung stehen hat, um das ganze Potential der 2 Tuner bzw. 8 Demodulatoren ausreizen zu können. Auch interessant als Ersatz für einen Dual/Twin Tuner, der mit 2 Leitungen versorgt wird, da der FBC Tuner auch hier mehr Möglichkeiten bietet
    BCM 45308

    DVB-S2/DVB-S2x/MS
    DM920 UHD, DM900 UHD
    Broadcom
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DVB-S2 FBC TWIN TUNER
      Einsatz v.a. bei Unicable sinnvoll, wenn man viele SCR-Frequenzen zur Verfügung stehen hat, um das ganze Potential der 2 Tuner bzw. 8 Demodulatoren ausreizen zu können. Auch interessant als Ersatz für einen Dual/Twin Tuner, der mit 2 Leitungen versorgt wird, da der FBC Tuner auch hier mehr Möglichkeiten bietet
    BCM 45208

    DVB-S2
    DM 920 UHD, DM900 UHD
    Broadcom
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DUAL DVB-S2 TWIN-SAT-TUNER
      Achtung: 2 Varianten verfügbar. 1x grüne Platine (älter) / 1x blaue Platine (neuer)
      Unterschied ist lediglich Zeitraum der Produktion
    Si21662B

    Dual
    DVB-S2
    Rev B1 (grün)
    HIGO42-B1 (grün)
    Rev B2 (blau)
    MOD2016/04 (blau)
    DM920 UHD - DM900 UHD - DM7080 HD - DM7020 HD V2 - DM7020 HD - DM820 HD - DM800 HD SE V2 - DM800 HD SE
    Silicon Labs
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DVB-C FBC-Tuner (8 Demodulatoren)
    BCM3158

    DVB-C
    FBC-Tuner für DVB-C mit 8 Demodulatoren (gleichzeitiger Empfang von 8 Frequenzen)
    DM920 UHD - DM900 UHD
    Broadcom
    ------------------------------------------------------------------
    • DREAMBOX DUAL / TWIN DVB-C/T2 TWIN TUNER
    Si21692C

    Dual
    DVB-C/DVB-T2
    DM920 UHD - DM900 UHD - DM7080 HD - DM7020 HD V2 - DM7020 HD - DM820 HD - DM800 HD SE V2 - DM800 HD SE
    Silicon Labs
    ------------------------------------------------------------------
    • DVB-S2 Single TUNER BC TUNER
    BCM4505

    Single Tuner
    DVB-S2
    DM920 UHD - DM900 UHD - DM7080 HD - DM7020 HD V2 - DM7020 HD - DM820 HD - DM800 HD SE V2 - DM800 HD SE - DM8000 HD
    Broadcom
    Produktion eingestellt - Im Handel noch verfügbar
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------


    Die Tuner Übersicht bzw. deren Verwendungsmöglichkeiten beruhen auf den Produktbildern/Platinenlayouts bzw. den Produktbeschreibungen der Fa. HM Sat und sind wie die Lottozahlen - ohne Gewähr. Wer noch mehr oder andere Infos, Erfahrungsberichte bezüglich der Verwendungsmöglichkeiten oder die Hardware "Kennung" der Module in der Systeminfo vom eingebauten Zustand hat, darf sich gerne einbringen.




    Stand: 08/2019
  • spezielle Plugins

    MediaPortal
    MediaPortal und die Usererweiterung (mpgz-Plugin) werden per Konsole installiert.
    Dazu am PC auf diese (klick mich) Seite gehen, die gewünschte Installationszeile in die Zwischenablage kopieren, zur Dreambox mit Telnet oder SSH zur Konsole verbinden, die Zeile aus der Zwischenablage einfügen und mit der Enter-Taste ausführen. Hilfethread
  • RescueLoader

    Wie aktualisiere ich den RescueLoader
    Der RescueLoader wird unter OE2.5/OE2.6 per Konsole mit diesem Befehl aktualisiert (bei der Ausführung Geduld haben, es dauert etwas):

    Source Code

    1. update-rescue -v
    Im Paketmanager kann man ebenfalls ein Update des RescueLoaders ausführen.
    Dazu die Softwareverwaltung/Paketmanager aufrufen und die Zifferntaste 5 drücken.

    Wichtig: Den RescueLoader nur bei intaktem Image aktualisieren!
  • Log erstellen

    Um Fehler nachvollziehen zu können, ist es manchmal notwending ein Log zu erstellen. Dabei werden die Arbeitsschritte der Box protokolliert.
    Kommt es zu einem Absturz mit einem Greenscreen, wird automatisch ein Crashlog in /media/hdd erstellt. Diesen kann man per ftp von der Box holen und als Datei im Board anhängen.
    Der Zugriff per ftp funktioniert auch noch, während die Benutzeroberfläche mit einem Greenscreen abstürzt und in einer Schleife immer wieder neu startet.

    Tritt ein Fehler auf bei dem kein Crashlog erstellt wird, lässt sich der Fehlerverlauf in einem Bootlog oder Enigma2-Log so aufzeichen: dreambox.de/board/index.php?th…ootlog-bzw-log-erstellen/
  • HDMI-CEC schaltet manchmal den TV nicht mit ein oder aus
    Die Box schaltet nach dem Hochfahren direkt in den Idle-Mode (früher Soft-Standby)

    Da unterschiedliche Geräte nicht immer gleich reagieren und es manchmal vorkommt, dass z.B. die Dreambox den Fernseher ein aber eventuell nicht ausschaltet, hier mal ein paar Einstellungen (Danke an Bit für die Grundlage), die sich in vielen Fällen in der Praxis als funktionierend herausgestellt haben.
    Das Menü für die Einstellungen befindet sich in Hauptmenü > Einstellungen > Geräte > HDMI CEC:
    Nach dem Ändern der Einstellungen die Box neu starten.

    HDMI-CEC: an
    OSD Name: dmxxxxx
    Standby Handling
    Sende HDMI-CEC Power Ereignisse: an
    AV-Receiver einschalten: aus
    An/Ausschalten auf Basis von CEC-Ereignissen: aus
    Spezielle Event Handler
    Status bei "Routing Info" prüfen: aus
    Status bei "Routing Change" prüfen: an
    Status bei "Active Source" prüfen: an
    Status bei "Set Stream" prüfen (nur an): an
    Status bei "TV Power Status On" prüfen (nur an): an
    Einschaltzustände ignorieren: aus
    Ignoriere "Active Source" wenn nicht vom TV gesendet: aus
    Fernbedienung
    Fernsteuerung via CEC erlauben: an
    Lautstärketasten an TV/AVR weiterleiten: aus
    Wiederholungsverzögerung für Fernbedienung (ms): 50
    Allgemein
    Hersteller spezifisches Handling: aus
    Ignoriere CEC-Status beim Start: an
  • Fernbedienung

    RC10




    Beleuchtung des Dream-Schriftzugs aus-/einschalten
    OK-Taste und die DREAM-Taste für ca. 3 Sekunden gedrückt halten, bis die Dream-Taste dauerhaft leuchtet.
    Mit den Zifferntasten 0-9 die Nachleuchtdauer einstellen (0=aus, 1-9 Leuchtdauer in Sekunden).

    Reset
    Für einen Komplettreset der Fernbedienung TV-Taste und OK-Taste drücken
    bis die TV-Taste leuchtet. Direkt im Anschluss 999 eingeben.

    Lernmodus
    Originale Fernbedienung und Dream-Fernbedienung im Abstand von ca. 3 cm mit der Sendeseite gegenüberlegen.
    TV-Taste und OK-Taste drücken bis die TV-Taste leuchtet. Direkt im Anschluss 888 eingeben.
    Die zu belegende Taste auf der Dream-Fernbedienung drücken und im Anschluss die gewünschte Taste der Quell-Fernbedienung drücken.
    Die Funktion der Taste der Quell-Fernbedienung wird übernommen.
    Hinweis: Es können nur Tasten für den TV-Modus angelernt werden.

    Programmierung mit einem Code
    OK-Taste und die TV-Taste für ca. 3 Sekunden gedrückt halten und dann den Code entsprechend der Codeliste eingeben.

    In der Hilfe ist die falsche Fernbedienung zu sehen und einige Funktionen sind nicht auf der richtigen Taste
    Fernbedienungsauswahl installieren (enigma2-plugin-systemplugins-remotecontrolselection) und nach Neustart in Menü > Einstellungen > Geräte > Fernbedienungsauswahl mit links/rechts die passende Fernbedienung auswählen und mit "Ok" bestätigen.


    RC20

    Anleitung: siehe Anhang
    Codeliste: siehe Anhang
    Files
  • allgemeiner Umgang mit der Box

    Zugriff per Handy-App geht nicht
    Einige Apps kommen mit den Sicherheitseinstellungen des Webinterface nicht zu recht.
    folgende Einstellungen der Box testen:
    Menü > Einstellungen > Netzwerk > Webinterface > einfache Anti-Hijack-Maßnahmen > aus
    und Token basierte Sicherheit > aus

    Screenshots erstellen
    Screenshots erstellen und im Board posten

    Konsole/Telnet/SSH
    Arbeiten mit der Konsole unter OE2.5/OE2.6 basierten Images

    Zugriff per SSH/Telnet unter OE2.6 auf der ONE
    Der SSH-Zugrifff als root geht nicht mehr.
    Man verwendet den User newnigma2 mit dem Passwort DreamOne. Der User hat sudo Rechte.
    Bitte nach dem ersten Login das Passwort mit passwd ändern.
    Telnet wird demnächst deaktiviert, so dass nur noch SSH möglich ist.