Konfiguration Heimnetzwerk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • @MarkoP

      nein, wir reden nicht aneinander vorbei

      du hattest zwei Probleme, die prinizipiell von einander unabhängig zu betrachten sind - wobei entgegen deiner Meinung das eine nicht zwangsläufig etwas mit dem anderen zu tun hat.
      1. Zugriff zur VideoDB funktioniert nicht
      2. Beim Kopieren auf das NAS hast du I/O Errors erhalten und die Verbindung wurde unterbrochen

      2. wurde scheinbar behoben, das lag einer einer falschen Verkabelung: NAS mit dem Switch UND dem Router verbunden UND noch dazu den Switch mit dem Router: klassischer layer 2 loop. Hat nichts mit dem QNAP oder den Dreamboxen zu tun. Reiner Anwenderfehler.

      Der Vorschlag von dreamer-flt im Merlin Board das Protokoll von UDP auf TCP zu ändern bezog sich auf die Behebung von Fehler #2 (Netzwerk, NFS mount Probleme), das hat sich scheinbar erübrigt. UDP ist schneller, TCP ist sicherer (kein Datenverlust). Kannst du, musst du aber nicht ändern. DMM mountet NFS default mit UDP im Netzwerkbrowser. Du musst auch nicht die komplette Zeile von dreamer-flt 1:1 übernehemen, erst reicht erstmal udp auf tcp zu ändern.

      Das die Box nicht gebootet hat kann viele Ursachen haben:
      - Tippfehler in der fstab
      - falsche syntax in der fstab
      - falschen Editor verwendet (nicht linux konform)
      - usw.

      Woher sollen wir wissen, warum die Box nicht bootet, wenn du nicht mal die fstab postest? Du vermischt so viele Dinge mit und untereinander, beantwortest Fragen nicht oder nicht vollständig und machst ständig etwas anderes als man dir sagt. Man weiß nie ob du verlinkte Beiträge oder Anleitungen gelesen hast.

      Das macht es echt schwierig zu helfen. Und das hat rein gar nichts mit Arroganz zu tun, die du uns im Merlin Board vorgeworfen hast, sondern einfach damit, dass du überfordert bist und nicht bereit bist, dich in grundlegenden Dinge einzulesen. Warum Crosspostings nicht gerne gesehen sind, hast du noch immer nicht verstanden: Jetzt sind die Infos schön verstreut in beiden Threads ...

      Was das VideoDB Problem betrifft: Damit wärst du jetzt im Merlin Board besser aufgehoben weil , weil dort die Entwickler sind. Aber die Option hast du dir ja selbst vergeigt ...
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 3 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Ich sehe das Hauptproblem vielmehr in der zeitversetzten Kommunikation. Ich kann leider nur Abends etwas ausprobieren und auch das zeitlich nur begrenzt, also habe ich versucht tagsüber Informationen einzuholen und diese Abends umzusetzen. Dabei habe ich aber nicht irgendwas gemacht, sondern eure Tips der Reihe nach durchprobiert. Leider haben sich die Tips mehr als häufig überschnitten. Auch werde ich oft auf den gemachten Angaben nicht schlau, so habe ich die tcp-Angabe beispielsweise nicht auf das Netzwerkproblem bezogen, sondern ich habe es als generelle Idee verstanden. Wenn das kopieren jetzt funktioniert, werde ich da nichts umstellen. Grundsätzlich habe ich doch auch keine Kritik geäußert sondern nur das Wiedergegeben was als Ergebnis rausgekommen ist bei den Versuchen.

      Wenn du oder irgendjemand den Inhalt der fstab sehen wollt, warum fragt/sagt ihr das nicht einfach. Woher soll ich wissen welche Informationen wichtig/interessant sind und welche nicht. Fragenden Menschen kann geholfen werden, mir zu sagen ich würde keine Infos liefern bringt da eher weniger. Ich kann nur das liefern was erfragt wird, denn raten oder hellsehen kann ich schließlich nicht.

      Warum sollte ich verlinkte Beiträge nicht lesen? Ich will nicht nur das Problem gelöst bekkommen, sondern lernen, damit ich es beim nächsten Mal selbst lösen kann. Lernen tut man durch bilden und das geschieht in aller Regel durch lesen. Also sollte man eigentlich erstmal davon ausgehen, dass Tips und Links gelesen wurde und nicht umgekehrt - findest du nicht? Auch verstehe ich nicht wieso dieser Verdacht überhaupt aufkommt.

      Das ich überfordert bin mag stimmen, da es nirgendwo richtige Lernanleitungen für den Mist gibt. Jeder frickelt sein eigenes Süppchen und kommt mit anderen Dingen an. Dazu sind die Artikel im Netz meistens in Englisch (auf der Arbeit werden mir nur englische Beiträge angezeigt), was das Fachchinesisch mit seinen ganzen Fachbegriffen - die ebenfalls nirgendwo richtig erklärt werden - nicht einfacher Macht. Also Nein, ich bin sehr Wohl bereit mich in grundlegende Dinge einzulesen und tue dies auch schon seit Tagen - ich verstehe sie meistens nur nicht.

      Das mit dem Crossposting ist schon korrekt, aber genau das zeigt ja auch, dass ich eben zwei unterschiedliche Probleme gesehen habe und diese nur getrennt voneinander lösen wollte. Und wie du selber schreibst, wäre ich mit dem Problem mit der VideoDB im Merlin-Forum besser dran. Aber dann rate mal warum ich genau dort nachgefragt hatte und das Netzwerkproblem in meinem Heimboard gepostet habe. Beim besten willen, ich sehe nicht was da verkehrt dran ist. ich habe genau das gemacht was du mir hier jetzt empfielst.

      Was das Thema Arroganz angeht, so war das sicherlich eine Übertreibung von mir, die sich aufgrund der hochgespielten Situation ergeben hat. Aber nur weil man Hilfesuchend ist muss man sich auch nicht alles anhören und bestimmte Leute brachten keine Hilfe sondern von vorn herein Vorwürfe. Das man dann entsprechend reagiert und zurück gibt ist menschlich. Und wenn du dir den Threatverlauf dort mal in Ruhe durchliest sollte dir auffallen, dass ich auch nicht angefangen habe, sondern eben nur auf mehrfache Vorwürfe reagiert habe (wenn auch zum Schluss etwas kindisch).

      Das mit dem Stick als Lösung für das VideoDB Problem wie WI4 schreibt ist mir bekannt, weshalb ich bereits einen Stick besorgt habe und versuche diesen im NAS einzubinden. Doch das funktioniert eben nicht, da ich den externen Stick nicht gemountet bekomme (siehe mein vorletztes Posting).

      Ich hoffe, ich konnte einige Sachen klarstellen und entschuldige mich wenn es durch die zeitlichen Verschiebungen und sich überschneidenden Tipps/Lösungsversuche zu Problemen gekommen ist .

      Hier der Inhalt der fstab:
      Display Spoiler

      rootfs / rootfs rw,relatime 0 1
      proc /proc proc rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      sysfs /sys sysfs rw,nosuid,nodev,noexec,relatime 0 0
      devpts /dev/pts devpts rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620 0 0
      tmpfs /dev/shm tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime 0 0
      tmpfs /run tmpfs rw,nosuid,nodev,relatime,mode=755 0 0
      tmpfs /tmp tmpfs rw,relatime 0 0
      tmpfs /var/volatile tmpfs rw,relatime,mode=755 0 0
      /dev/disk/by-label/dreambox-data /data auto noauto,x-systemd.automount,nofail 0 0
      /dev/disk/by-uuid/2f1da50b-3805-4476-bf9c-863d0d6ecd5a /media/hdd auto auto,nofail 0 0
      192.168.178.200:/Multimedia /media/Mediathek nfs udp,x-systemd.automount,retrans=4,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=5,vers=3,soft,nofail 0 0
      192.168.178.200:/Erotik /media/Erotik nfs udp,x-systemd.automount,retrans=4,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=5,vers=3,soft,nofail 0 0
      //192.168.178.101/Media /media/DM7020HD cifs x-systemd.automount,x-systemd.device-timeout=15,username=root,noauto,rw,password=dreambox,x-systemd.idle-timeout=60,soft,nofail 0 0
      192.168.178.200:/FileServer/Videobearbeitung /media/Videobearbeitung nfs udp,x-systemd.automount,retrans=4,x-systemd.device-timeout=60,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=5,timeo=20,vers=3,soft,nofail 0 0
      192.168.178.200:/Datenbanken /media/Datenbank nfs udp,x-systemd.automount,retrans=4,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=5,vers=3,soft,nofail 0 0
      192.168.178.200:/Temp /media/Temp nfs udp,x-systemd.automount,retrans=4,noauto,x-systemd.idle-timeout=60,retry=0,nolock,rw,x-systemd.device-timeout=15,timeo=5,vers=3,soft,nofail 0 0


      Und hier - auch wenn sie eventuell nicht mehr gebraucht wird - die Automount.xml:
      Display Spoiler

      <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
      <mountmanager>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>192.168.178.200</ip>
      <sharename>Videobearbeitung</sharename>
      <sharedir>/FileServer/Videobearbeitung</sharedir>
      <options>rw</options>
      </mount>
      </nfs>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>192.168.178.200</ip>
      <sharename>Erotik</sharename>
      <sharedir>/Erotik</sharedir>
      <options>rw</options>
      </mount>
      </nfs>
      <nfs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>192.168.178.200</ip>
      <sharename>Mediathek</sharename>
      <sharedir>/Multimedia</sharedir>
      <options>rw</options>
      </mount>
      </nfs>
      <cifs>
      <mount>
      <active>True</active>
      <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
      <ip>192.168.178.101</ip>
      <sharename>DM7020HD</sharename>
      <sharedir>Media</sharedir>
      <options>rw</options>
      <username>root</username>
      <password>dreambox</password>
      </mount>
      </cifs>
      </mountmanager>


      Die Dateien stimmen aktuell nicht zusammen, da ich sie mitten im bearbeitungszustand herauskopiert habe. War gerade dabei mir entsprechende Einträge für neue Mounts in der fstab vorzubereiten.
      Wenn du noch was anderes sehen möctest, frage bitte konkret nach.
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • Dass du den Stick am NAS nicht gemountet bekommst, ist wieder ein eigenes Thema, hier hat nicht jeder ein QNAP ...

      Ich wollte dich nicht angreifen, sondern vielleicht mal etwas sensibilisieren was deinen Web Auftritt anbelangt.

      Was die Problemlösung betrifft: systematisch und eins nach dem anderen ;)

      1. Schritt: USB-Stick am NAS mounten
      2. Schritt: Ordner am Stick am NAS freigeben
      3. Schritt: Share auf der Box einbinden - wenn du mit der fstab nicht klarkommst, mach' es über den Netzwerkbrowser, das reicht zu 95% - feintuning kann man immer noch machen
      4. VideoDB

      zu 1.
      Wie ist der Stick partitoniert bzw. formatiert (ext4, FAT, NFS etc.)? Wenn du den Stick nicht am QNAP gemountet bekommst, ist das erstmal ein QNAP Problem. Hast du dich schon mal in den QNAP Foren eingelesen?
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Du hast mich genauso wenig angegriffen wie ich dich oder sonst jemand anderen. Ich hatte interessanterweise genau das gleiche Ziel, nämlich dich bzw. im andren Forum einige Andere für ihr Verhalten zu sensibilisieren. Denn leider haben einige "Alte Hasen" keinerlei Einfühlungsvermögen mehr wie es als Anfänger ist. Klar gibt es genug Menschen die einfach zu Faul sind und alles vorgemacht bekommen wollen, aber ebenso gibt es genauso viele die wirklich lernen wollen. Und da wird leider zu viel über einen Kamm geschoren. Oft hapert es halt an verständlicher Kommunikation beiderseits. Wie im letzten Post gesagt reicht es eben nicht einfach nur zu schreiben liefer mal Infos oder dergleichen. Oder ohne Gründe Vorwürfe zu machen. Dann reagieren die meisten Menschen mit Trotz und es entstehen so Sachen wie im anderen Forum. Wenn aber konkret Sachen abgefragt werden und notfalls auch eine Erklärung mitgeliefert wird wie man diese Informationen bereitstellen kann, dann bekommt ihr auch die Informatioen die ihr zur Analyse benötigt.

      Ich weiß nicht ob ich mich unklar ausdrücke oder warum wir so oft aneinander vorbei reden.
      Ich habe nie gesagt das ich den Stick nicht am NAS gemountet bekomme, sondern das ich ihn nicht richtig in der Dreambox gemountet bekomme (als Mount ist er schon vorhanden - funktioniert nur nicht).

      Der Stick ist im NAS eingesteckt, mit Ext4 formatiert (ursprünglich Fat32), wird im NAS erkannt und automatisch als FreigabeOrdner angelegt (manuell nicht möglich, wird aber im NAS und zb am PC als Freigabeordner angezeigt), Schreib-/Leserecht für den Benutzer ist gesetzt - Soweit ist alles klar.
      Ich bekomme ihn auch im Netzwerkbrowser der Dreambox angezeigt, kann ihn auswählen und es werden auch die Einträge in der Dream alle vom Netzwerkbrowser gemacht.

      Das Problem ist, dass der vom Netzwerkbrowser erstellte Ordner unter /media (der ja den Mountpoint darstellt) irgendwie auf sich selbst verweißt. Jedenfalls wird bei Auswahl in der Dream nichts angezeigt (ledigich "(Speichergeräteliste)") und im DCC wird auch kein Ziel angesprungen wie es eigentlich sein sollte. Keine Ahnung ob sich da alte und neue Mounts gegenseitig stören, jedenfalls hatte der Ordner mal eine kurze Zeit imm DCC ein Sprungziel was aber interessanterweise auf einen Freigabeordner führte der gar nicht mehr existent war. Muss also in irgendeinem Cache gelegen haben. Somit ist es leider doch ein Dreambox-Problem.
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • wie heisst der vom Netzwerkbroser erstellte Ordner, der auf sich selbst verweist? Poste mal die Ausgabe von

      Source Code

      1. ls -al /media/


      auf der Box. Und verwende bitte putty.exe. Damit ist das Kopieren und hier einfügen einfacher als mit DCC.
      gewünschten Text (inkl. eingegebenen Befehl) mit der Maus (gedrückte linke Maustaste) markieren = kopieren und hier als CODE einfügen (</> in der Menüliste des Foren Editors), das ist besser lesbar, weil die Formatierung nicht verloren geht
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Kann ich erst heute Abend wenn ich zu Hause bin. Der Ordner heißt "Datenbanken", das kann ich schon mal sagen.

      Putty kenne ich nur vom Namen her, ist das eine Alternative zu DCC mit Telnet und FTP Zugriff?
      Hast du eventuell eine Bezugsquelle. Hab schon was gefunden, aber kann auf dem Firmenrechner natürlich nichts installieren. Muss also auch bis heute Abend warten.

      Vielleicht kannst du mir bis dahin aber mal eine Frage beantworten.
      Diese Ordner die der Netzwerkbrowser erstellt und die auf das Ziel der Freigabe verweisen - was sind das? Normale Ordner ja nicht. Symlinks werden aber anders dargestellt/gekennzeichnet, also das auch nicht. Wie kann man si einen Ordner selbst erstellen?
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal

      The post was edited 1 time, last by MarkoP ().

    • Es ist ein ganz normaler Ordner:

      Source Code

      1. mkdir /media/Datenbanken

      ergibt folgendes

      Source Code

      1. root@dm920:~$ mkdir /media/Datenbanken root@dm920:~$ ll /media drwxr-xr-x 12 root root 4096 Sep 12 10:40 . drwxr-xr-x 27 root root 4096 Nov 19 2018 .. drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Aufnahmen drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Bilder drwxr-xr-x 2 root root 4096 Sep 12 10:40 Datenbanken drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 EigeneVideos drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Filme_Dreambox drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Plugins drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Sic drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Sonstiges drwxrwxrwx 8 root root 4096 Aug 1 14:13 USBDisk1 drwxr-xr-x 7 root root 4096 Sep 7 16:19 hdd root@dm920:~$
      Der Netzwerkmount wird dann in dieses Verzeichnis eingehangen.
    • Das heißt, sollte ich einmal die fstab manuell erstellen, muss dort der entsprechende Eintrag gemacht werden und unter /media einfach nur ein Ordner mit dem passenden Namen erstellt werden, richtig?
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • Ja, soweit bin ich ja auch. Der Ordner wird ja auch angelegt, war nur neugierig wie es manuell geht.
      Der Ordner leitet halt lediglich nicht auf den Mount weiter.

      Mal sehen was die gewünschte Ausgabe des Befehls heute Abend bringt.
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • So hier die Ausgabe in Putty:

      Source Code

      1. root@dm920:~$ ls -al /media/
      2. drwxr-xr-x 10 root root 4096 Sep 12 15:50 .
      3. drwxr-xr-x 27 root root 4096 Nov 7 2017 ..
      4. drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 DM7020HD
      5. drwxr-xr-x 2 root root 0 Sep 11 22:37 Datenbank
      6. drwxr-xr-x 2 root root 0 Sep 12 15:50 Datenbanken
      7. drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Erotik
      8. drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Mediathek
      9. drwxr-xr-x 2 root root 0 Sep 11 22:41 Temp
      10. drwxr-xr-x 2 root root 0 Jan 1 1970 Videobearbeitung
      11. drwxrwxrwx 7 root root 4096 Sep 9 20:48 hdd
      Display All
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • Der Mount heißt Datenbanken, das andere war ein Versuch.
      Hab alle Mounts gelöscht und nach einem Reboot neu angelegt - Gleiches Problem
      Bin aber noch mal alle anderen Konfigurationen durchgegangen und hab den Fehler gefunden. Es hatte sich im NAS ein Zahlendreher bei der NFS-Hostfreigabe eingeschlichen so dass die falsche IP freigegeben war.
      Zugriff auf den Ordner/Mount funktioniert jetzt.

      Habe in der VideoDB den Pfad der DB neu zugeordnet und einen CleanUp gemacht - Die Box blieb wieder hängen
      Hab darauf hin mal die Serien geöffnet um neue Folgen hinzuzufügen. Wenn ich es einzelnd mache funktioniert es komischerweise, Scanne ich ein gesamtes Verzeichnis liest er zwar die einzelnen Dateien, scannt sie aber nicht und fügt sie auch nicht hinzu. Die Episoden tauchen auch nicht im Log der VideoDB auf. Es ist so als wenn es den Scannvorgang nie gegeben hätte. Die einzeln hinzugefügte Episode taucht hingegen ordnungsgemäß im Log auf.

      Das kann doch kein Fehler der Kommunikation oder Rechte mehr sein, sonst dürfte es ja mit Einzelaktionen nicht funktionieren, oder?
      Kann man irgendwie mitloggen was die VideoDB während des CleanUp macht? Vielleicht würde das Licht ins Dunkel bringen.
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal
    • Was heißt Stabil? Das ist ein sehr dehnbarer Begriff.
      Der Zugriff ist jedenfalls jetzt immer vorhanden wenn du das meinst.

      Das manuelle Einlesen von Episoden oder Filmen funktioniert ja tadellos, nur der Batchablauf wenn mehrere Sachen nacheinander hinzugefügt (Scannen) oder gelöscht (CleanUp) werden funktioniert nicht.


      P.S.
      Wieder ein Stück weiter, beim Einlesen der Serien und Filme stört sich der Automatismus anscheinend an einem Systemordnern des NAS der mit ".@__thumb" betitelt ist.
      Wenn ich nämlich den Ordner in dem die Episoden liegen direkt scanne und dabei keine Unterordner mitscannen lasse, funktioniert das automatische Einscannen.
      PlugIn's: AMS, Autotimer, Seriesplugin, Cool Guide, Epgrefresh/backup, SerienRecorder, MediaPortal

      The post was edited 1 time, last by MarkoP ().