DM920: Empfehlung für interne Festplatte ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich habe bewusst nichts besonderes eingebaut und habe keine Probleme:

      Source Code

      1. === START OF INFORMATION SECTION ===
      2. Model Family: Seagate Samsung SpinPoint M8 (AF)
      3. Device Model: ST1000LM024 HN-M101MBB
      4. Serial Number: S31CJ9AH901990
      5. LU WWN Device Id: 5 0004cf 21280d7a4
      6. Firmware Version: 2BA30001
      7. User Capacity: 1.000.204.886.016 bytes [1,00 TB]
      8. Sector Sizes: 512 bytes logical, 4096 bytes physical
      9. Rotation Rate: 5400 rpm
      10. Form Factor: 2.5 inches
      11. Device is: In smartctl database [for details use: -P show]
      12. ATA Version is: ATA8-ACS T13/1699-D revision 6
      13. SATA Version is: SATA 3.0, 6.0 Gb/s (current: 6.0 Gb/s)
      14. Local Time is: Wed Dec 11 21:30:58 2019 CET
      15. SMART support is: Available - device has SMART capability.
      16. SMART support is: Enabled
      Display All
    • hmich wrote:

      Ich habe bewusst nichts besonderes eingebaut und habe keine Probleme:

      Source Code

      1. === START OF INFORMATION SECTION ===
      2. Model Family: Seagate Samsung SpinPoint M8 (AF)
      3. Device Model: ST1000LM024 HN-M101MBB
      das ist ja auch eine CMR Platte ...



      wg. den "geräuschlosen" SSD's: für manche ist das hochfrequente Fiepen mancher SSD's störend - wenn sie es noch hören können .... :D
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Ich gehe mal davon aus, das die genannten Probleme bei gefüllten Platten von der fragmentierung herrühren. Keine Ahnung, ob man in er Dreambox die Platte defragmentieren kann..
      Ich hab jedenfalls beim umstieg auf die 920ger etwa 2,5TB Daten auf einen Rutsch aufdie 4TB Platte geschoben und bisher bei ca. 3TB Füllung keine Probleme - auch nicht bei starker Auslastung der Platte... Aber selbst wenn- wer macht schon 5 Aufnahmen gleichzeitig ?!
      Mit Permanent Timeshift sollte man die HD eh besser nicht maltretieren, das funktioniert auch sehr gut mit einer SD-Karte.
      ....:::: pinball ::::....
    • @pinball

      nein, das hat nichts mit der Fragmentierung zu tun. ext Dateisysteme, insbesondere ext4, speichert Daten ganz anders ab als NTFS oder FAT Dateisysteme. Die Fragmentierung wird mit ext4 schon beim Speichern vermieden, und eine Defragmentierung ist daher nicht nötig.

      Aber es könnte sein, dass gerade diese Technik die Performance vom SMR Platten zusätzlich bremst, weil ext4 versucht, die Daten in ganzen zusammenhängenden Blöcken zu abzulegen, d.h. andere Daten notfalls beim Speichern zusätzlich verschiebt um sequentielles Schreiben der neuen Daten zu ermöglichen. Wenn dann aufgrund der SMR Technick die überlappenden Spuren doppelt neu geschrieben werden müssen und nur noch noch wenig freier Speicherplatz vorhanden ist, hat der Schreib/Lesekopf eben viel zu tun.

      Mit dem Linux kernel 4.13 gab es zwar Verbesserungen für ext4 im Umgang mit SMR Platten, aber die sind wohl noch nicht in den aktuellen Dreambox kernel Versionen implementiert.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 2 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Ich habe nun nochmal auf die Suche nach aktuell erhältlichen 2,5" Festplatten mit möglichst großer Kapazität gemacht und folgende gefunden.
      1) "Toshiba MQ03ABB300": 3 TB (4x750GB), 15mm, aktuell ab € 110,-
      2) "Seagate ST4000LM016": 4 TB (5x800GB), 15mm, aktuell ab € 139,-
      3) "WD Blue WD40NPZZ": 4 TB (5x800GB), 15mm, aktuell ab € 185,-

      Bei 1) scheint nach allem was ich gefunden habe gesichert zu sein, dass sie noch mit CMR arbeitet
      Bei 2) gibt es unterschiedliche Angaben. Meist wird CMR angegeben, aber der Cache von 128MB macht mich aber skeptisch.
      Nicht mal der Seagate-Support support konnte definitiv sagem welches Verfahren genutzt wird, aufgrund des Alters vermuten sie aber CMR.
      Bei 3) gibt es auch unterschiedliche Angaben, und der Preis ist auch schon heftig.

      Hat wer Erfahrung mit einer der Festplatten bzw. Infos ob sie SMR oder CMR verwenden ?

      Mit mehreren Aufnahmen direkt auf eine externe USB-3 Festplatte hat hier keiner Erfahrung ?
    • @Fred Bogus Trumper
      OK, das wußte ich nicht, ich komm halt auf der Windows Ecke....
      Dann könnte also Dream den Kernel updaten und die probleme wären gegessen - nur fraglich ob die es auch wissen. ;)


      @alpha
      Seltsam, ich diese Probleme nicht (zum Glück), egal was ich mache: ich habe noch keinen Ruckler wahrgenommen. Allerdings sind auch noch über 30% der 4TB Platte frei.. Aber wie gesagt: Timeshift läuft bei mir auf der SD Karte.
      ....:::: pinball ::::....
    • Ich habe mich nun für die "Toshiba MQ03ABB300": 3 TB (4x750GB), 15mm, um € 110,- entschieden.
      Habe sie heute in die 902 eingebaut initialisiert (ext4) und die notwendigen Verzeichnisse angelegt.

      Nun habe ich aber folgendes Problem:
      Zum kopieren der Aufnahmen von der alten 3,5" HD auf der 7080er habe ich die neue HD in ein 2,5"-Gehäuse eingebaut und an den vorderen UBS-3-Anschluss der 7080er angeschlossen.
      Die 7080er erkennt aber die neue Festplatte nicht. Unter Einstellungen/Geräte/Speichergeräte wird die neu HD nicht angeführt. Die neue HD fährt beim Start der 7080er zwar hoch, macht aber komische Gerusche. Klingt wie ein regelmäiges Schlagen :( Zurück in der 920er funktioniert die neue HD aber einwandfrei.

      Woran liegt es, das ichdie neue HD in der 7080er nicht sehe ?
    • So ein Quatsch!

      Wenn man das mit cp oder rsync über die Konsole startet kann man locker nebenher fernsehen, streamen etc. ab der dm820/dm7080 hat die Box genügend Power für so was. Ging sogar mit der dm7020hd nebenher

      Nur über die GUI würde ich das nie machen, dann läuft das Kopieren über Enigama2

      Wenn man den Kopiervorgang über die Konsole startet kann E2 sogar abkacken oder man kann es auch bewusst stoppen, wenn man meint die Box hätte zuwenig Power
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox