Netzwerk der one langsam und input/output error

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Netzwerk der one langsam und input/output error

      Hallo zusammen,

      ich habe Probleme mit den Aufnahmen. Zur Konfig:

      Source Code

      1. root@dreambox:~$ df -h
      2. Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
      3. /dev/root 3,9G 727M 3,0G 20% /
      4. devtmpfs 280M 0 280M 0% /dev
      5. tmpfs 994M 0 994M 0% /dev/shm
      6. tmpfs 994M 33M 961M 4% /run
      7. tmpfs 994M 0 994M 0% /sys/fs/cgroup
      8. 192.168.0.254:/mnt/daten 5,5T 4,7T 804G 86% /media/daten
      9. /dev/dreambox-data 11G 238M 9,4G 3% /data
      10. tmpfs 994M 16K 994M 1% /tmp
      11. tmpfs 994M 272K 994M 1% /var/volatile
      12. /dev/mmcblk1p1 59G 53M 56G 1% /media/sd
      Display All




      /media/daten ist mein NAS
      über win10 auf gleichen Pfad mit Gbit Anbindung über Samba um die 90mb/s im Schnitt!

      von der DM one:

      Source Code

      1. root@dreambox:/media/daten$ dd if=/dev/zero of=tempfile bs=1M count=1024 conv=fdatasync,notrunc
      2. dd: error writing 'tempfile': Input/output error
      3. 301+0 records in
      4. 300+0 records out
      5. 314572800 bytes (315 MB, 300 MiB) copied, 270,649 s, 1,2 MB/s

      die letzten Tage habe ich auch versucht mit einer SSD über USB 3.0 das Problem in den Griff zu bekommen. Ging gar nicht - nicht über die Initialisierung und auch nicht per Hand.
      Anfangs lief es ganz gut (ca. zwei Wochen) auch gleichzeitige Aufnahmen etc. (Timer und Timeshift). Dann auf einmal "Schreibfehler - Platte voll?"
      Nach Reboot soweit erstmal alles normal - habe dann versucht die Filme von der SSD rüber aufs NAS zu kopieren (mit MC /media/hdd -> /media/daten) hat stark angefangen und nach kurzer Zeit sah es so aus als wenn er sich aufgehangen hat.
      Habe aber auf dem NAS gesehen, dass das File größer wurde - der Datentransfer lief also wurde nur nicht angezeigt - dann nach paar Minuten wurde das File nicht mehr größer und im MC kam IO-Error (oder so). Habe dann auf retry gedrückt und es ging weiter.
      Es wurden dann wieder ein paar 100MB übertragen und dann das gleiche Spiel wieder ... nach dem dritten retry habe ich es dann abgebrochen und die SSD direkt per USB ans NAS gehängt ... dort kein Problem alles mit Fullspeed übertragen.
      Dachte mir evtl. ein TRIM Problem - fstrim war unter der one aber nicht zum Arbeiten zu bewegen. Dachte mir okay die SSD evtl. einen weg (wegen Input/Output Error).
      Dann heute mit SDcard der nächste Versuch.


      Source Code

      1. root@dreambox:~$ hdparm -tT /dev/mmcblk1p1
      2. /dev/mmcblk1p1:
      3. Timing cached reads: 2798 MB in 2.00 seconds = 1399.03 MB/sec
      4. Timing buffered disk reads: 58 MB in 3.05 seconds = 18.99 MB/sec
      5. root@dreambox:~$ hdparm -tT --direct /dev/mmcblk1p1
      6. /dev/mmcblk1p1:
      7. Timing O_DIRECT cached reads: 42 MB in 2.03 seconds = 20.74 MB/sec
      8. Timing O_DIRECT disk reads: 64 MB in 3.09 seconds = 20.72 MB/sec
      9. root@dreambox:~$ cd /media/sd
      10. root@dreambox:/media/sd$ dd if=/dev/zero of=tempfile bs=1M count=1024 conv=fdatasync,notrunc
      11. 1024+0 records in
      12. 1024+0 records out
      13. 1073741824 bytes (1,1 GB, 1,0 GiB) copied, 64,5637 s, 16,6 MB/s
      14. root@dreambox:/media/sd$ mc
      Display All

      Daten zur sdcard -> SanDisk Extreme microSDXC 64GB - Bis zu 160 MB/Sek. Lesegeschwindigkeit und 60 MB/Sek. Schreibgeschwindigkeit für schnelles Aufnehmen und Übertragen
      Da kommen mir die oben ermittelten Werte schon etwas schwach vor!

      Dann habe ich noch mal mit dd von der one aufs NAS geschrieben - Resultat:


      Source Code

      1. root@dreambox:/media/daten$ dd if=/dev/zero of=tempfile bs=1M count=1024 conv=fdatasync,notrunc
      2. dd: error writing 'tempfile': Input/output error
      3. 301+0 records in
      4. 300+0 records out
      5. 314572800 bytes (315 MB, 300 MiB) copied, 270,649 s, 1,2 MB/s


      dort wurde sogar abgebrochen mit Input/Output error - und die Übertragungsrate ist mehr als lächerlich :(

      mir ist es letztens passiert, dass zwei Aufnahmen gleichzeitig aufs NAS gespeichert haben (wahrscheinlich normalerweise kein Problem) - bei mir war es so, dass ich die Box mit dem Schalter hinten hart aus und wieder anschalten musste weil nur noch die drehenden Zahnräder angezeigt wurden und die Box auf nichts mehr reagiert hat. :S X/ :(

      Nun meine Frage - habt ihr ähnliche Performance-Probleme (kann ich mir nicht so richtig vorstellen)
      Falls nicht was kann ich tun um der Sache auf den Grund zu gehen?
      Ich vermute (um ehrlich zu sein) sogar schon einen HW-Defekt der Box ?(

      Wenn noch Infos fehlen - bitte kurze Info reiche alles was benötigt wird gern nach.

      [edit]
      Achso - wenn ich mit MC von /media/daten -> /media/sd eine 5GB File kopiere funktioniert das in etwa mit ca. 10mb/s




      Vielen Dank & viele Grüße

      The post was edited 1 time, last by badmage ().

    • Ich habe ein ähnliches Problem mit meiner One aber noch schlimmer. Download Film über Media Info mit max. 1 Mb/s
      Wenn ich das Netzwerkkabel von der Dream an meinen Laptop anschließe und Testdateien (Bilder mit gesamt ca. 25Mb) auf die Fritz NAS sende dauert das höchstens 3-4 Sekunden hin und zurück.
      Wenn ich nun mit dem Dateimanager der Dream die gleichen Datein hin und herschieben möchte dauert dass wieder ewig...
      Gibts da noch irgendwelche Einstellungen die ich kontrollieren kann... ??
    • badmage wrote:

      keiner mehr eine Idee was ich noch testen könnte?
      also - so wie es ausschaut war ein fehlerhaftes Netzwerkkabel das Problem.
      Hatte die Box noch mal direkt an den Switch gehängt wo auch das NAS hängt und siehe da alles bestens.
      Die ext USB 3.0 Platte hatte ich wohl an den daneben liegenden USB 2.0 Port angeschlossen, damit kam die Box wohl durcheinander ?!
      Jetzt im Moment läuft gerade alles wie es soll ... mal schauen ob es so bleibt :)
    • Ich versteh einfach nicht was den Speed begrenzt.
      hab jetzt die Dreambox mal testweise direkt an die Fritz angeschlossen ( 10 Meter Cat 6 Kabel)
      Problem bleibt , Downloadrate Mediainfo max. ca. 1 MB/s
      verschieben von Dateien von Fritz auf Dream dauert lang , umgekehrt gehts deutlich schneller....
      Keiner ne Idee??
    • verbinde mal dennoch die One und den PC mal direkt ohne Router/Switch und vergib manuell zwei IP's im selben subnet - cross-over Kabel sind eigentlich bei aktuellen Netzwerkkarten nicht mehr notwendig

      Vielleicht ist auch die FritzBox oder der LAN Port defekt. Wenn die Box an der FriztBox hängt - was spuckt der Befehl auf der One in der Konsole ausgeführt aus:

      ethtool eth0


      falls "comman not found" kommt
      apt-get update
      apt-get install ethtool


      installieren solange die Box an der Fritz hängt
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Also mit der Eingabe gibts ne lange Antwort
      Ich denke das es also passt

      die Box direkt verbinden kann ich jetzt grad nicht....
      Wenn an der Fritz Box ein Defekt vorliegt dann kann ich es auch über Pc testen.
      Aber warum hab ich bei 1 Download Geschwindigkeit X (meist so um 1 MB/s )
      und bei 2 Doenloads 2x Geschwindigkeit X ( in dem Fall 2x 1MB/s)?

      Hab jetzt mal 4 Downloads gleichzeitig getestet, dann fällt auf dass der Download je Stream doch einbricht.
      Images
      • image.jpg

        2.29 MB, 4,032×3,024, viewed 46 times
    • Die Ausgabe sieht eigentlich gut aus, die Box und der link Partner unterstützen 1Gbit LAN Full Duplex, an der Verkabelung liegt es schon mal nicht.

      Ich nehme mal an, dass du die Netzwerkkonfiguration auf allen Geräten überpüft hast. Wenn die IP Konfiguration der Geräte in Ordnung ist, tippe ich auf einen defekten LAN Port am Router, PC oder der Box - aber das kannst du nur durch Ausschlußverfahren feststellen.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Die Konfiguration hab ich geprüft, sollte eigentlich passen, hat da irgendwas Einfluss auf die Transferrate?
      Hab jetzt mal Datenaustausch zwischen Router, Pc und Dreambox ( intern) getestet.
      Sobald es über den Router läuft ist es deutlich langsamer....allerdings sind es da zumindest noch so 4-5 MB/s
      Wenn ich zwischen Dream und Laptop Daten austausche geht das rasend schnell.
      Mal ne blöde Frage, nicht dass ich mich da verenne.... was ist den intern an Transferrate möglich bei Gigabit Lan?
      Und was ist als Download vom Internet möglich wenn ich eine 16000 Leitung ( laut Router kommt meist so 12000 an)?

      Mir ist das ganze eigentlich aufgefallen weil ich eigentlich keinen einzigen Stream im Mediaportal ohne heftiges ruckeln ansehen kann....
    • Sieht aus, als ob die FritzBox der Flaschenhals wäre (defekt?)

      Klemme mal testweise alle Geräte an einen GBit LAN Switch und dann verbinde nur den Switch mit einem Kabel an den Router . Und teste alle LAN Ports am Router! Dann sollten hinter dem Switch alle Geräte über Gbit LAN untereinander kommunizieren können - die Fritz kommt dabei nicht ins Spiel. Erst wenn du über die Fritz ins Internet gehst.

      Über GBit LAN sind 125MB/s (1000 Mbit/s) abzüglich ca. 10% Protokoll Overhead möglich, also bleiben Netto etwa maximal so um die 112MB/s über, die möglich sind. Wenn du Daten zwischen Box und PC mit etwa 90MB/s übertragen kannst, ist das schon ein guter Wert. Das sind Richtwerte die im Heimnetz mit Consumer Hardware erreichbar sind.

      Wenn du eine 16000er Leitung hast, sind max. 2MB/s download aus dem Internet möglich, also 16 Mbit/s /8 = 2MB/s
      bleiben also etwa 1,5 MB/s bei den 12000 bit/s die ankommen.

      Das sollte für einen Netflix/Prime HD Stream mehr als reichen, für einen 4K Stream wird es eng werden.
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 2 times, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Pfadarabua wrote:

      wenn ich zwei Streams downloade, dann haben beide jeweils so knapp 1 MB/sEigentlich hätte ich mit einer Halbierung gerechnet...
      Also 1 MB/s ist nicht ungewöhnlich langsam, die Streamserver sind fast immer limitiert, man soll die Files ja nicht runterladen sondern streamen ;)
      Daher geben die Server meist nicht mehr Bandbreite frei als man für das reguläre Streaming benötigt.