dm900 und unicable Einstellungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo.
      So geschafft ist es. Wie vermutet , ein Kabelbruch auf den letzten 3 Meter an der Wand hoch zum LNB.
      Beim Wechsel des LNB4fach gegen LNB 8fach ist meinem Handwerker wohl irgendwas gebrochen.
      Anfangs nahm ich das Verkabelte als 100% intakt.
      Fehler behoben, LNB funzt, ob 8fach oder nicht, das check ich nochmal.
      Habe die Einstellungen gemacht, wo Mausi in die unicable.xml meinen UniLNB einbaute. Prima, funzt.
      Es läuft alles, soweit ich s bis jetzt sehe....aber ic h kenn mich ja.Z.Zt himmelhochjauchzend, toitoitoi.

      Sorry, daß mir der Kabelbruch erst heute auffiel.
      Danke für die Hilfe.

      Gruß hkxonline

      Nachtrag: Die 8fachen Aufnahmen sind möglich
      DM900UHD mit aktuellem NN2-Image

      The post was edited 1 time, last by Hkxonline ().

    • Ein Einwand meiner Freunde:
      Eine Festplatte 4TB macht das mit sovielen parallelen Aufnahmen nur ein knappes halbes Jahr mit, wegen Überlastung ...angebl. Erfahrungswerte.

      Kann das jemand bestätigen.

      Ich nehm schon lange 2-8 Aufnahmen auf, parallel.
      Ich hab keine Probleme bemerkt , deswegen bin ich skeptisch.
      Ist es denn wirklich so anstrengend für die HDD?

      hkxonline
      DM900UHD mit aktuellem NN2-Image
    • Überlastung ist Quatsch! Eine HDD verschleißt nicht so schnell.

      Bei 2,5" Festplatten >1TB kommt aber heutzutage praktisch immer das SMR Verfahren zum Einsatz. Durch SMR können die Festplatten Hersteller mehr Speicherplatz auf kleinere Festplatten bringen, erkaufen sich das aber mit Nachteilen: storage-insider.de/was-ist-shi…c-recording-smr-a-856848/


      Nachteile des Shingled Magnetic Recordings sind:
      • eine niedrigere Schreibgeschwindigkeit aufgrund der Notwendigkeit des erneuten Beschreibens von Nachbarspuren,
      • weniger gut geeignet bei vielen kurzen und zufällig erfolgenden Schreibvorgängen.

      Schreibvorgänge sind aber die Hauptaufgabe einer HDD in einem PVR ||
      Nach Erfahrungswerten hier im Forum bricht die Performance erst ab einem Füllstand von >50-80% ein. Wie lange du das Problem hinaus zögern kannst hängt natürlich von der genauen Festplatte ab.

      Umgehen kannst du das Problem nur, indem du unter der für deine Festplatte magischen Grenze bleibst oder auf alternative Speichermedien wechselst (SSD, PMR HDD, NAS).

      Von daher können die Erfahrungen deiner Freunde sehr wohl stimmen. Die Erklärung ist aber Quatsch :rolleyes:
    • Hi.
      Danke für die Infos. Wird mich freuen, das meinem Stammtisch zu verklickern.

      Ich nutze eine externe HDD von WD mit 4 TB als Filmespeicher, belegt sind 2,5TB , etwa60% geschätzt.
      Ich scheine mich der Grenze zu nähern und werde weiter beobachten.
      Parallel guck ich mal nach PMR HDD.Muß ich mich aber noch einlesen.
      SSD und NAS sind wohl am Teuersten,glaub ich, und bei Nas brauch ich wohl mehr als eine HDD.

      Ein dickes Plus an dieses Forum und Helfer. Ich komme gern wieder!

      Soweit alles erledigt und Fehler ausgemerzt, Aufnahmen funzen 8fach.

      MfG und Danke hkxonline
      DM900UHD mit aktuellem NN2-Image