Festplatte und USB-Stick weg nach Systemupdate

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Festplatte und USB-Stick weg nach Systemupdate

      Hallo Gemeinde, ich habe vor ein paar Tagen bei meiner DM920 ein Systemupdate per System Aktualisieren gemacht. Nach dem Neustart wurden meine interne Festplatte und mein USB-Stick nicht mehr erkannt. Bei Speichergeräte wird mir angezeigt, dass ich die Festplatte initialisieren soll und gleichzeitig die Festplatte und der Stick zum löschen angezeigt. Ich habe daraufhin ein Backup auf die Box gespielt und alles war wieder da. :thumbsup:
      Heute wollte ich es noch einmal mit einer Aktualisierung probieren, aber gleiches Ergebnis! Leider bleibt es jetzt auch dabei, nachdem ich das Backup wieder aufgespielt habe. Was das letzte mal noch geklappt hat, geht jetzt auch nicht mehr.... ?(
      Wie kann ich die Geräte wieder einbinden ohne zu initialiesieren?
      Ich möchte doch meine Aufnahmen nicht verlieren!!!

      The post was edited 1 time, last by Denilein ().

    • Unter Speichergeräte wird mir die Festplatte angezeigt, allerdings habe ich dort nur die Möglichkeit diese zu initialisieren! Drücke ich ok kann ich auch nur initialisieren oder nichts tun. Wie kann ich die Festplatte denn nun einhängen? Ich finde leider nichts helfendes zu diesem Thema...
    • Ich habe die Box jetzt mehrmals neu gestartet. Mal mit, mal ohne Festplatte. Nach dem x-ten Versuch, ohne jetzt etwas zu ändern, ist die Platte plötzlich wieder da und auch richtig eingehängt! ?(
      Das freut mich zwar ungemein, aber was könnte die Ursache sein? Die Platte ist erst 3 Monate alt...
      Kann es an Hitze liegen? Gibt es vielleicht sinnvolle Lüfter für die 920er?
      Dieses Phänomen hatte ich ja nur nach einer Systemaktualisierung und dem dann folgendem Neustart...
      Trotzdem erstmal Danke für eure schnelle Hilfe!!! :thumbsup:
    • Update!
      Ich habe die Box nochmal aktualisiert und dann neugestartet. Wieder das gleiche Problem!!!
      Jetzt kann ich nur hoffen, dass bei irgendeinem Neustart die Festplatte wieder eingehangen wird. Das ist natürlich sehr unbefriedigend! Hat noch jemand eine Idee? :(
    • Wenn die HDD mal zufällig wieder eingehangen wird, wäre es dann mal an der Zeit, deine Aufnahme davon zu sichern.
      Vielleicht hat die HDD doch einen Treffer weg, dann sind wenigstens deine Aufnahmen nicht verloren.

      Eventuell auch mal den Schieber mit der HDD aus der Box ziehen, und wieder neu rein schieben. Kann ja auch sein,
      da gibt es Kontaktprobleme.
    • Weder bei einem Update noch beim Flashen wird die Festplatte oder der USB-Stick "gelöscht".

      Wurde die Festplatte bereits einmal in der Dreambox initialisiert? Wenn ja, müssten zwei Partitionen vorhanden sein: /dev/sda1 (data für movie) und /dev/sda2 (swap). Wenn ja sind die Partitionen vermutlich weg, könnte auch ein Festplattendefekt liegen.

      Wenn du die Festplatte manuell am PC oder direkt auf der Box über die Konsole initialsiert und dabei KEINE Partition erstellt hast, wurde das Filessystem am RAW Deivce erstellt, dann ist mit Sicherheit das Filesystem hinüber ...

      Welches Filesystem war ursprünglich drauf? NTFS, ext3 oder 4, XFS ...

      nach dem booten mal das journal prüfen ob ata error ausgespuckt werden, das könnte einen Hinweis auf eine defekte Festplatte oder ein defektes filesystem liefern

      journalctl -x|grep -i error|grep sda



      \\Edit:

      ach ja, die Ausgaben folgender Befehle könnten auch weiterhelfen

      smartctl -a /dev/sda
      fdisk -lu /dev/sd?



      falls smartmontools nicht installiert ist: apt-get update && apt-get install smartmontools

      bitte die Ausgaben als Code posten (ichon </> im Foren Editor)
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Ich denke mal die Platte ist defekt....
      Sie ist erst 3 Monate alt und hat problemlos funktioniert. Auf jeden Fall dreht sie noch, wie man fühlen kann...
      Es wurde nichts geändert. Habe ich wohl Pech gehabt...
      Aber ich möchte über ein externes Gehäuse am PC nochmal versuchen darauf zuzugreifen. Hat da jemand einen Tipp wegen des Filesystems? Mit welcher Software kann ich per Windows 10 PC auf die Platte zugreifen, bzw. die Daten auslesen?
    • nochmal

      smartctl -a /dev/sda

      gibt Auskunft über den Zustand der Platte, inkl. was die Fehler bedeuten
      im journal findet man auch Hinweise, wenn die Platte defet ist: I/O Error etc.

      Du hast auch noch nicht beantwortet, welches Dateisystem verwendet wurde oder ob Partitionen erstellt wurden usw.

      Die Datenrettung von einer defekten Platte (sofern möglich) oder von einem defekten Filesystem bedarf etwas Fingerspitzengefühl

      Aber so lange du die gestellten Fragen nicht beantwortest bzw. die geforderten Informationen nicht lieferst, wird dir hier auch keiner wirklich helfen können. Die Aufnahmen entgültig schrotten kannst du auch alleine, dafür benötigst du unsere Unterstützung nicht - aber du bist am besten Weg dazu, falls überhaupt noch etwas zu retten ist.


      Wenn du versuchen willst die Daten zu retten auf jeden Fall nicht mehr schreibend auf die Platte zugreifen

      Wenn du ein NTFS oder FAT Windows Filesystem auf der Partition/Platte eingerichtet war, kann ich das free ware Tool Recuva unter Windows empfehlen

      Wenn ein ext Filesystem angelegt wurde, dann würde ich ein Datenrecovery unter Linux mit z.B. extundelete versuchen. Bin mir nicht sicher ob eine armhf Version für die DM920 herumschwirrt, sonst eine Linux Live Distribution installieren oder von CD/USB booten ....
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • Ich habe die Festplatte zusammen mit der DM920 gekauft. Also einfach Newnigma2 drauf und die interne Festplatte initialisiert. Fertig! Ich denke die Box macht dann ein ext4 draus, richtig? Ich habe nichts geändert, einfach nur benutzt.
      Ich habe jetzt ersatzweise eine kleine SSD eingesetzt und initialisiert. Sie nimmt jetzt wieder auf, also sollte die Box und das Image ja hoffentlich ok sein. Um die alte Platte ansprechen zu können, habe ich sie per Sata Adapter angeschlossen. So wird sie aber nicht erkannt, auch am Rechner nicht. Jetzt will ich es nochmal mit einem Externen Gehäuse mit gesonderter Stromversorgung probieren sie anzusprechen. Sie sollte ja am Windows-Rechner wenigstens zu sehen sein, wenn auch nicht zu lesen... (richtig?).
      Dann würde ich über Linux weitermachen...
    • dann wurden vermutlich zwei Partitonen erstellt: ext4 und eine swap Partition

      Zwei Möglichkeiten:
      1. Platte defekt
      2. MBR/GPT samt Partitionstabelle gelöscht.

      2. hatte ich mal am Windows Rechner mit einer SSD. Im laufenden Betrieb einen komplett Freezer und dann "no bootable devcie found" nach Neustart. GPT samt Partitionstabelle futsch. Aber selbst von dieser SSD konnte ich alle Daten recovern - wenn auch mühsam.

      Solange kein kein MBR oder GPT auf der Platte gefunden wird, kann auch ein Windows Rechner nichts mit der Platte anfangen, egal welches Filesystem vorher installiert war - d.h. erstmal initialsieren ...


      Aber das wüssten wir alles schon wenn du die Ausgaben des fdisk -lu und smartctl commands gepostet hättest.

      Mein nächster Step wäre die gesamt Platte blockweise mit dd auf eine andere HDD zu klonen oder in ein .iso/.img file zu schreiben. Dann kann man versuchen die Daten aus der geklonten Platte oder dem Festplatten Image zu recovern, ohne die verbliebenen Originaldaten zu beschädigen - vorausgesetzt die Platte lässt sich noch auslesen und ist nicht komplett defekt.

      Aber ohne Zugriff auf die Platte kann ich dir auch nicht wirklich helfen, deine Infos reichen auch nicht
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Das fdisk -lu und smartctl commands müsste ich ja auf der Dream mit eingebauter Platte machen, richtig?
      Dafür muss ich erstmal wieder umbauen bei Gelegenheit, dann werde ich das gerne machen!
      Wichtig war mir heute erstmal ob die Box defekt ist, aber das scheint sie ja nicht zu sein.
      Natürlich würde ich meine Daten liebend gerne zurückholen. Ich werde mich da mal ransetzen.
      Platte wieder rein und den Befehl fdisk -lu und smartctl commands per Telnet, richtig?

      Vielen Dank erstmal!
    • Hast du unter Windows auch im Geräte-Manager und der Datenträgerverwaltung nachgesehen?

      Mit einer virtuellen Linux Maschine und USB-Passthrough kannst du auch die entsprechenden Linux Befehle am PC testen. Alternativ ist auch ein Ubuntu Live USB Stick schnell gemacht.


      War mir bei deinem Fehler auffällt ist., dass der Fehler nach Neustarts passiert. Startest du die Box sonst gar nicht aus, nutzt den Power-Button vorne oder den Stromschalter auf der Rückseite?
    • Denilein wrote:

      Das fdisk -lu und smartctl commands müsste ich ja auf der Dream mit eingebauter Platte machen, richtig?
      Dafür muss ich erstmal wieder umbauen bei Gelegenheit, dann werde ich das gerne machen!
      Wichtig war mir heute erstmal ob die Box defekt ist, aber das scheint sie ja nicht zu sein.
      Natürlich würde ich meine Daten liebend gerne zurückholen. Ich werde mich da mal ransetzen.
      Platte wieder rein und den Befehl fdisk -lu und smartctl commands per Telnet, richtig?

      Vielen Dank erstmal!
      richtig, aber wie gesagt kannst du es auch mit einer Linux Live Distribution oder virtuellen Maschine machen. Aber es ist ja ein fast vollwertiges Linux auf der Box, das reicht erstmal, wenn du keinen Rechner mit Linux zur Verfügung hast

      Commands für den Anfang:

      smartctl -a /dev/sda
      fdisk -lu /dev/sd?



      falls smartmontools nicht installiert ist: apt-get update && apt-get install smartmontools

      gleich nach dem Neustart, könnte das auch Aufschluss geben
      journalctl -x|grep sda

      und/oder
      journalctl -x|grep -i error|grep sda

      bitte die Ausgaben als Code posten (icon </> im Foren Editor)
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Sorry, aber jetzt geht's weiter...
      Ich habe die Festplatte jetzt gegen eine neue ausgetauscht und initialisiert. alles läuft wieder wie es soll!
      Ich habe am Rechner eine andere Dream-Festplatte ausgelesen, was auch tadellos funktionierte. Als ich das Gleiche mit der anscheinend defekten Festplatte versuchte, wurde diese gar nicht erst gefunden.
      Ist es jetzt noch sinnvoll die Kommandos


      smartctl -a /dev/sda
      fdisk -lu /dev/sd?

      auszuführen?

      Wenn ja, werde ich mir einen Linux-Stick basteln und das Ergebnis hier einstellen.

      Das Wichtigste ist für mich aber, da die Box ja offensichtlich ok ist, zu versuchen an die Daten der Festplatte heranzukommen. Das wäre super!
      Auf welche Weise könnte ich jetzt noch versuchen die Platte anzusprechen? Sie hängt nicht fest, das merkt man. Es gab schon tolle Tipps, aber in die Dream würde ich diese Platte sowieso nicht mehr einbauen, auch wenn ich wieder an sie rankomme.

      Meine Daten wären halt noch wichtig. Dann werde ich beim Händler anrufen und um Austausch bitten. Die Dream wurde komplett mit dieser eingebauten Festplatte vor erst 3 Monaten neu gekauft...

      Danke Jungs..