Satanlage

    • hey,

      evtl. könnt Ihr mir weiterhelfen.
      Wir haben im Haus den Multischalter verbaut, 8 Ausgänge gehören zu meiner Wohnung.
      Ich würde gerne meine 8 Ausgänge auf Unicable umrüsten. Habt Ihr Vorschläge wie ich das am besten angehe ?

      Vielen Dank für eure Hilfe.
      Images
      • 20201004_111245.jpg

        1.85 MB, 2,268×4,032, viewed 172 times
    • Das gibt es viele Möglichkeiten hier mal eine einfache , du baust einen INVERTO IDLU-UWT110-CUO1O-32P zwischen die Eingänge des Multischalters und hast dann 32 Userbänder zu Verfügung, das wären dann pro Kabel 4 UB's.
      deine 8 Kabel müsstest du dann über einen Unicable tauglichen Verteiler am Ausgang des INVERTO IDLU-UWT110-CUO1O-32P anschließen.
      Gegebenenfalls müssen, wenn vorhanden die Antennendosen noch Unicable tauglich umgebaut werden.
      Die 8 Ausgänge des jetzigen Multischalters wären dann über und sollten nach EMV Richtlinie verschlossen werden.
      Das ist nur ein Beispiel von vielen , natürlich gibt es andere Hersteller usw. sollte somit nur als Beispiel dienen.
    • Wenn ich das Bild sehe, dann ist das doch eine Anlage mit relativ vielen Teilnehmern, d. h. vermutlich mehr als 32. Wenn du "nur" Mieter bist, dann geht sowas eigentlich nur in Rücksprache mit dem Vermieter. Der wird vermutlich einer derartigen Maßnahme nur zustimmen, wenn die Arbeiten durch einen Fachbetrieb durchgeführt werden und du dessen Kosten vollständig übernimmst.
      Nimm es mir bitte nicht übel, aber ich gehe mal davon aus, dass du nicht von Fach bist, weil du sonst hier nicht fragen würdest. Bei der von mir vermuteten Anzahl der Nutzer der Anlage ist der Ärger immens, wenn diese nach so einem beabsichtigten Umbau Empfangsprobleme haben.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • naja , wenn ich mir den Abgang vom Teilnehmer 6 anschaue scheint er auch jetzt schon keinen Empfang zu haben :D

      Burkhardtsdorfer wrote:

      d. h. vermutlich mehr als 32
      also ich komme auf 24 :) :cool23:
      @Burkhardtsdorfer, nimm es mir bitte nicht übel, aber ich sehe da kein Problem, bei dieser simplen "Anlage" würde es zu keinerlei Problemen kommen , wenn man die die Vier Anschlüsse mit Handels üblichen Kabeln versieht

      und ein Fachmann scheint da auch nicht am Werk gewesen zu sein , was der fehlende Potential-Ausgleich beim Sammelfeld und Multischalter beweisen würde ...
      Images
      • 6.PNG

        627.6 kB, 869×409, viewed 103 times
      • 24.PNG

        1.15 MB, 802×794, viewed 107 times
      • kabel.PNG

        147.49 kB, 703×604, viewed 97 times

      The post was edited 3 times, last by Unique ().

    • Asche auf mein Haupt, jetzt sehe ich, dass die Anschlüsse nummeriert sind. Dass da auf den Bildern kein Potential-Ausgleich vorhanden war, hab ich schon bemerkt, deswegen auch mein Rat, einen Fachbetrieb den Umbau durchführen zu lassen.
      Ich habe die Sache so verstanden, dass von diesen 24 Ausgängen nur die 8 Ausgänge für die Wohnung von einfall auf Unicable umgestellt werden sollen, der Rest aber unverändert bleiben soll. Da ist natürlich die Einschleifung des Invedrto im Eingang des vorhandenen Mulischalters in aller Redgel problemlos. Die 8 Zuleitungen zur Wohnung von einfall mit geeigneten Signalverteilern auf den/die Ausgänge des Inverto umzuklemmen ist auch nicht problematisch. Da gebe ich dir natürlich Recht. Muss aber nicht zwangsläufig für jedermann so sein. Und wenn er nur Mieter sein sollte, muss da dann auch der Vermieter mitspielen, wenn ein "Laie" sowas umbaut.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • ja, wie oben beschrieben , dann hättest du pro Kabel mind. 4 UB oder je nach dem was du nutzen möchtest, die 32 UB kannst du ja dann frei Verteilen
      bei mir sind pro Gerät schon mal 8 UB belegt , siehe Bild

      Display Spoiler

      Source Code

      1. User Band Frequenzen (Kanäle):
      2. Konfigurierbar
      3. für 32 Kanäle (Auslieferungszuständ):
      4. CH1: 1210MHz (EN50494+EN50607)
      5. CH2: 1420MHz (EN50494+EN50607)
      6. CH3: 1680MHz (EN50494+EN50607)
      7. CH4: 2040MHz (EN50494+EN50607)
      8. CH5: 984MHz (EN50494+EN50607)
      9. CH6: 1020MHz (EN50494+EN50607)
      10. CH7: 1056MHz (EN50494+EN50607)
      11. CH8: 1092MHz (EN50494+EN50607)
      12. CH9: 1128MHz (EN50607)
      13. CH10: 1164MHz (EN50607)
      14. CH11: 1256MHz (EN50607)
      15. CH12: 1292MHz (EN50607)
      16. CH13: 1328MHz (EN50607)
      17. CH14: 1364MHz (EN50607)
      18. CH15: 1458MHz (EN50607)
      19. CH16: 1494MHz (EN50607)
      20. CH17: 1530MHz (EN50607)
      21. CH18: 1566MHz (EN50607)
      22. CH19: 1602MHz (EN50607)
      23. CH20: 1638MHz (EN50607)
      24. CH21: 1716MHz (EN50607)
      25. CH22: 1752MHz (EN50607)
      26. CH23: 1788MHz (EN50607)
      27. CH24: 1824MHz (EN50607)
      28. CH25: 1860MHz (EN50607)
      29. CH26: 1896MHz (EN50607)
      30. CH27: 1932MHz (EN50607)
      31. CH28: 1968MHz (EN50607)
      32. CH29: 2004MHz (EN50607)
      33. CH30: 2076MHz (EN50607)
      34. CH31: 2112MHz (EN50607)
      35. CH32: 2148MHz (EN50607)
      Display All

      Images
      • unicable.PNG

        14.21 kB, 949×181, viewed 101 times

      The post was edited 1 time, last by Unique ().

    • @einfall
      Deine 8 Ausgänge kannst du aber nicht als Eingang für den neuen Unicable Schalter verwenden.
      Ich hatte gerade einen ähnlichen Umbau über eine Fachfirma vornehmen lassen ;)
      Dachte vorher auch, dass sowas ginge.
      Hab mich da auch erst informieren müssen.

      Dem neuen Unicable-Schalter müssen die 4 originalen Eingänge der vorhandenen Anlage zugeführt werden.
      Dann werden diese durch den Unicable-Schalters unten raus wieder zur vorhandenen Anlage zurückgeführt.
      Der Unicable-Schalter muss also kaskadierbar sein (er hat 4 Eingänge und leitet diese direkt als Ausgänge durch).
      Meistens sind das die Kabel für die 4 Sat-Ebenen (HH, HL, VH, VL).

      Deine 8 Kabel werden dann nur vom jetzigen Multischalter auf den Unicable-Ausgang des neuen Unicable-Schalters umgehangen.
      Kommt dann ganz auf den Unicable-Schalter an, wie das dann erfolgt (wieviel Unicable-Ausgänge er hat).
      Wenn der nur einen Ausgang hat, musst du diesen dann mit einem Unicable-Verteiler auf 8 Kabel verteilen.
      Auch musst du wissen, wieviel Frequenzen du insgesamt benötigst.
      Also wieviel Tuner du insgesamt mit den 8 Kabeln versorgen willst.
      Es gibt Unicable-Schalter mit mehreren Unicable-Ausgängen, die dann oft pro Ausgang nur wenige Frequenzen haben.
      Wenn du da z.B. mit einem Kabel einen FBC-Sat mit 8 Tunern verwenden möchtest, muss ein Ausgang also mindestens 8 Frequenzen haben.
      Am flexibelsten bist zu mit einem Unicable-Schalter mit nur einem Ausgang, der z.B. 32 Frequenzen liefert, dann kannst du nach der Verteilung auf mehrere Kabel die Frequenzen frei vergeben.

      Edit:
      Ja, der Unicable-Schalter muss genau da dazwischen kommen ;)
      Gruß Sven (aka Dreamy)

      DM920 mit unstable OE2.5 DP
      One mit unstable OE2.6 DP

      The post was edited 1 time, last by Sven H ().

    • Hier ein Bild, das entspricht dem was @Sven H meint mit Unicable-Schalter



      Hier würde ich auch auf einen setzen der viele Kanäle hat, was für ein Unicable-Schalter jetzt gut ist, kann ich dir leider nicht sagen.
      Hierzu fehlt mir die Erfahrung.
      Ich selbst nutze nur ein Unicable LNB mit 24 Kanälen.
      LG Murxer