DM900UHD - Dolby Atmos - Bose Soundbar 900

    • DM900UHD - Dolby Atmos - Bose Soundbar 900

      Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr,

      ich würde gerne von meiner Soundtouch 300 auf die BOSE Smart Soundbar 900 wechseln, da ich so den Subwoofer und die Rears weiter nutzen kann.
      Mein Panasonic TV ist noch nicht Atmos fähig und hat keinen entsprechenden HDMI Ausgang. Ausser Net und Ama kommt der Rest von der DM900UHD

      Der Audio Ausgang der Soundtouch 300 in den TV ist mit optical Kabel. Ich glaube das wäre schon nicht nötig, da ja auch ein HDMI Kabel verbunden ist.
      Da ja Atmos von der 900 kommen sollte muss das Signal doch bestimmt von dort in die Bose und dann zum TV

      Fragen:
      1. Kann meine Dreambox 900UHD Inhalte ausgeben und wo sehe ich das?
      2. Falls Atmos Wiedergabe möglich ist, muss ich eine *deb installieren, wenn ja welche?
      3. Wäre dann die Reihenfolge meiner Anschlüsse die richtige?

      Hoffe ihr könnt mir helfen.
      Liebe Grüße
    • Hallo,

      die 900er dreambox hat doch ihren Schwerpunkt auf Sat-/ Kabelempfang. Da habe ich bisher noch keine Dolby Atmos Inhalte empfangen. Das wird sich wohl auch in Zukunft nicht groß ändern. Dagegen findest du auf den kostenpflichtigen Streamingangeboten eine ganze Menge Material in UHD-Auflösung zum Teil mit Dolby-Vision und Dolby-Atmos. Dafür habe ich hier neben meiner dreambox ein apple-TV 4K stehen. Da Ding ist für sowas meiner Meinung nach die bessere Hardware (schnelles Internet vorausgesetzt) und hat die bessere Bedienoberfläche. Es gibt da aber auch andere entsprechende Hardware zur Nutzung von Streamingangeboten. Am besten alle Komponenten per HDMI verbinden. Ob dabei die Zuspieler direkt am TV angeschlossen werden und über eine weitere Verbindung die Bose Soundbar ans TV-Gerät (HDMI-ARC Anschluss) oder besser die Bose zwischen Zuspielern und TV-Gerät angeschlossen wird müsstest du ausprobieren, was da besser funktioniert. Optische Verbindungen würde ich nicht mit HDMI mischen. Manchmal kann es bei dieser Anschlussart zu Problemen kommen, z. B. Lippensynchronität zwischen Bild und Ton. Bei HDMI werden die dazu benötigten Daten und einige weitere Systeminformationen mitübertragen. Bei deinem TV-Gerät wäre wohl die Variante mit der zwischengeschalteten Soundbar die beste Lösung, wenn der Panasonic TV keinen HDMI-ARC Anschluss hat.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • Hallo Burkhardtsdorfer,

      Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort.
      Wenn derzeit noch nicht sehr viele Atmos Sendungen via Sat ausgestrahlt werden muss ich mal meine ganze Konstellation überdenken. Bei mir hängt noch eine Philips Hue Sync fürAmbilight dazwischen, an der noch der Fire hängt. Ambilight kann ja nicht von der internen TV Panasonic App oder Quelle umgesetzt werden. Dann kann mch mir auch überlegen eine neue DM zuzulegen, die mit der richtigen Applikation Amazon, Netflix und YouTube in Atmos ausgeben kann, falls die TonSpur vorhanden ist?

      Da muss ich mir wahrscheinlich mal die DM One oder Two anschauen. Da kommt dann alles aus einem Gerät? Wenn man sie richtig
      konfiguriert.
    • Hallo wolyvo,

      zur dreambox one und two kann ich nichts weiter sagen. Bin hier seit Jahren mit apple Hardware unterwegs, d. h. auch hier stationär mit MacPro und Homekit und mehreren Homepods. Da war das apple tv die logische Ergänzung, denn ich bin eigentlich spät zum TV on demand gekommen, ob wohl mal vorher einigemale auf dem Mac. Meiner Meinung nach wird das lineare TV, d. h schauen was gerade gesendet wird, immer weiter zurückgefahren. ARD und ZDF bieten deren UHD Filme überwiegend (von Testsendungen auf dem Asta UHD Kanal mal abgesehen) überwiegend über deren Mediatheken an. Hab mal vor einiger Zeit gelesen, dass die auch nicht so wirklich mit UHD ins lineare TV wollen. Na ja und im HD+ Paket bekommst du lediglich Eigenproduktionen, nicht jedoch Spielfilme in UHD / Dolby Atmos usw. angeboten.
      Mit dem Firestick geht wohl UHD /Doly Atmos nicht? Wenn doch, dann steck den doch mal in die Bose soundbar und an die Bose dann den Fernseher.Wenn dein Panasonic TV allerdings UHD noch nicht unterstützt (Vermutung da der keinen HDMI ausgang hat) bringt eine neue dreambox auch nicht unbedings einen großen Schritt nach vorne.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • Also ich hab mal weiter gegoogelt.
      In meiner DM900UHD gibt es die erweiterten Audio-Einstellungen. Da ist auch der Eintrag Dolby TrueHD/DolbyAtmos vorhanden und auf Downmix eingestellt. Dann ist die Vorraussetzung vorhanden. Müsste nur mal schauen wann was in Atmos ausgestrahlt wird und sich die Einstellung Downmix ändern lässt. Beim Amazon Fire TV Stick lässt sich Atmos auch aktivieren. Also wenn mir Atmos das minimale Angebot wert ist, dann könnte ich starten 8)
    • Meine kleine Meinung dazu: Was will man mit Dolby Atmos auf einer Soundbar?
      Mein OLED LG kann auch Dolby Atmos auf dem Papier. Aber mit 2 internen Lautsprechern ist das für mich nur Marketing Gag.
      Wenn man wirklich Dolby Atmos HÖREN will, dann brauchts dazu 7 Lautsprecher (2x Front/1x Center/1x Sub/2x Rears plus 2 Deckenlautsprecher). Alles andere ist doch sinnlos. Ich wette man hört 0 Unterschied, wann man nicht die LS Konfiguration hat und das alles in eine Soundbar "gequetscht" wird. Das kannste auch die 5.1 Dolby Core Spur nehmen. Auch das ist mit ner Soundbar relativ sinnlos. Ja gut - bissi "virtual surround" mag ja funktionieren. Aber so wirklich auch wieder nicht.

      Wie gesagt.... IMHO.

      Wer andere Hör-Erfahrungen hat - ich lass mich gern belehren.
    • Danke für deine Meinung,

      vielleicht gibt's ja hier wirklich den ein oder anderen der Pro und Contra beantworten kann.
      Die YouTube Videos sind auch nur bedingt hilfreich.
      Meine alte 5.1 Anlage war auch Klasse. Hab das auch schon manchmal bereut sie abgegeben zu haben.
    • Hallo wolyvo,

      warum soll dir jemand anderes das Pro und Contra beantworten. Mit eigenen gesunden Ohren solltest du den Unterschied zwischen Soundbar und "richtiger" 5.1 Anlage doch selbst hören und unterscheiden können. Also verlasse dich lieber auf deine eigenen Ohren.
      Ein guter Händler in der Nähe kann dir vielleicht auch mal die Unterschiede zwischen "virtuellem" Raumklang mit Soundbar und echtem Raumklang mit im Raum verteilten Lautsprechern vorführen. Lass auch dann deine Ohren entscheiden. Allerdings wird ein brauchbares Dolby Atmos System nicht zum Preis einer halbwegs guten Soundbare zu bekommen sein. D. h. für den Raumklang in einem Kino kann man auch das Geld einen guten Neuwagen ausgeben.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • ich hab die Soundbar von LG 7.1 mit 2 Funk Rear Lautsprechern
      hatte auch schon reines 5.1 System mit Kabeln
      also die anlager von LG ( kostet aber auch 1000 € ) kommt schon dem Raumklang einer 5.1 anlage recht nahe
      Besonders den Amos Modus und DTS kann sie recht gut ..
      ich bin zufrieden
      im übrigen hat meine Anlage noch bei keinem Sender per Sat Doby Atmos angezeigt
      nur per Drerm Film abspielen oder ebend beim Streamen
      man merkt zwaer ,das es bei UHD sendern ein besserer Ton ist ,aber die Anlage zeigt nur Dolby an
      MODELL
      DSN11RG
      nun wurden sie gewählt
      nun haben wir den Salat

      The post was edited 1 time, last by pelzi ().

    • Bisher konnte ich mich nur mit Youtube Videos informieren. Eine Box wie bei Mediamarkt oder Saturn kommt der realen Nutzung aus eigener Erfahrung nicht nahe. Da ist alles perfekt ausgrichtet und eingestellt. Ich verlasse mich oft auf Rezensionen der Anwender sowie von pelzi.

      Da ich ja Sub und Rears behalten wollte kommt die Soundbar 900 in Frage
    • wolyvo wrote:

      Meine alte 5.1 Anlage war auch Klasse. Hab das auch schon manchmal bereut sie abgegeben zu haben.
      Warum denn?

      Ich würde mir ja zu meiner 5.1 noch 2 "Heights" zusätzlich Just-for-Fun installieren - leider sind die baulichen Gegebenheiten nicht so passend. Meine Wände wollte ich noch nicht deshalb aufstemmen. :D
      Ich habe mir mal "fliegend" 2 zusätzliche Lautsprecher für Atmos angeschlossen - aber soooo dolle war der Unterschied mit echten Atmos Spuren auch nicht. Liegt natürlich auch immer am Mix der Tonspur.
      Der neuste Bond z.B. macht da keine so tolle "Atmos-Figur", als dass sich das lohnen würde. Kaum "game-changing" Effekte auf den Zusatz Lautsprechern.


      Ich verlasse mich oft auf Rezensionen der Anwender
      Sind aber sicher häufig basierend auf der Meinung "ich-habe-viel-geld-investiert-muss deshalb-gut-sein".
      Ich bin da eher der Skeptische. Traue nur Deinen eigenen Ohren! ;)

      Grüße
    • Also über Sat habe ich bislang noch nie eine Produktion in Dolby Atmos erlebt oder gefunden. Obschon die DM920UHD dazu durchaus in der Lage wäre. Ich verwende eine Dolby Atmos Anlage von Sonos. Diese besteht aus der Sonos Arc Playbar, einem Sub und 2 Play-5. Mehr brauchts nicht. Sonos (wie Amazon oder Tidal) bieten einige Atmos Radiosender. Einige Streamingdienste haben Dokus und Filme in Dolby Atmos im Angebot. Bei YT angepriesene Atmos-Clips scheinen real nicht Atmos zu sein.
    • Ja, da ist eine ganze Menge möglich. Man braucht lediglich die dolby-atmos Tonspur als bitstream. Den Rest erledigen der passende Decoder im AV-Receiver, TV-Gerät oder der Soundbar bzw. die vorhandenen Lautsprecher. Ist hier jedenfalls so mit meinem apple-tv 4k.
      In den meisten Fällen ist das aber nicht ohne Zusatzkosten zu haben. Höchstwahrscheinlich werden sich aber die Streamingportale langfristig gegenüber dem sogenannten linearen TV (Sat / Kabel / Antenne) durchsetzen. Da könnte sich dann die Investition in dolby-atmos Hardware lohnen.
      Grüsse aus dem "ganz Nahen Osten" vom Burkhardtsdorfer

      Dreimal geimpft und noch am Leben!
    • na die Privaten bringen doch jetzt schon nur noch unterschichten TV ( mit Ausnahmen )
      und irgend welche blöden shows aller ..wer hat die besten 111 Klodeckel ..
      scheint der Abgesang der Privaten zu werden
      Straming wird es werden ..
      da lohnt sich gute Hardware für guten sound ..für die Zukunft
      nun wurden sie gewählt
      nun haben wir den Salat