DM800se zu DMTwo mounten klappt nicht

    • DM800se zu DMTwo mounten klappt nicht

      Ich habe 2 DMTwo und eine DMOne sowie noch zwei "Alte" DM800se Boxen im Einsatz. " sowie noch 2 Stück Synology NAS dienen als Speicher und Aufnahme für die Dreamboxen. Klappt alles soweit ganz gut. NUr die zwei "Alten" DM800se machen Probleme wenn ich sie zu einer DMTwo mounten will. Auf der DMTwo ist das Verzeichniss /data/VideoDB freigegeben und kann auch mit der DMOne und der anderen DMTwo darauf per NSF Mount zugreifen. Ebenso die Mounts zu den Synology NAS gehen alle.

      Aber die DM800se will einfach sich nicht mit der DMTwo verbinden. Die Mounts zu den Synology funktionieren alle. Irgendwie hab ich noch was im Hinterkopf das da mal mit ver=3 was war, weiß es aber leider nicht mehr genau. Mounten tue ich auf den beiden DM800se über die auto.network

      Einträge auf der DM800se sehen dort so aus

      DMTwo -fstype=nfs,rw,nolock,soft,rsize=32768,wsize=32768 192.168.0.22:/data/VideoDB
      DS410Filme -fstype=nfs,rw,nolock,soft,tcp,rsize=8192,wsize=8192 192.168.0.132:/volume1/Filme
      DS414video -fstype=nfs,rw,nolock,soft,tcp,rsize=8192,wsize=8192 192.168.0.124:/volume1/video

      Wie schon geschrieben, die unteren beiden Einträge funktionieren Problemlos, nur die DMTwo wird nicht erreicht.

      export auf der DMTwo sieht so aus

      /media/hdd *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check) (ist eine USB Festplatte als StandartHDD eingerichtet)
      /data/VideoDB *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check) (hier liegt die VideoDB wo ich gern mit den DM800se zugreifen möchte.

      Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen und sagen was ich ändern muss um eben die Mounts zu der DMTwo herstellen zu können? Vielen Dank schon mal
    • auf der Two läuft ein NFS Server Version 4 die vom nfs common der DM800se nicht unterstützt wird, versuch's mal so


      Source Code

      1. DMTwo -fstype=nfs,vers=3,rw,nolock,soft,rsize=32768,wsize=32768 192.168.0.22:/data/VideoDB

      oder

      Source Code

      1. DMTwo -fstype=nfs,nfsvers=3,rw,nolock,soft,rsize=32768,wsize=32768 192.168.0.22:/data/VideoDB
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Danke dir Fred. Aber leider funktionieren beide Einträge nicht. Habe erst den ersten eingetragen und Box neu gestartet, Ergebnis kein Zugriff auf die Two. Dann den Eintrag wieder gelöscht und den zweiten von dir eingetragen und Box wieder neu gestartet. Aber auch hiermit kein Zugriff auf die DMTwo. Mist. Es sollte doch möglich sein auf die DMTwo zu mounten. Hast du eventuell noch andere "Tricks" auf Lager? Danke


      Würde es denn gehen wenn ich statt NSF mal über Cifs versuche zu mounten? Wichtig wäre eben nur der Zugriff auf die VideoDB die eben in data der DMTwo liegt.

      The post was edited 1 time, last by magnum1795 ().

    • Die Syntax sollte passen

      funktioniert der manuelle mount?

      mkdir /tmp/mnt
      mount -t nfs -o tcp,vers=4,rw,soft 192.168.0.22:/data/VideoDB
      /tmp/mnt

      Falls nicht, läuft auf der Two der nfs server?
      prüfen auf der dm800se

      showmount -e 192.168.0.22



      oder direkt auf der Two

      exportfs -v


      \\Edit
      hast du auch die letzte Zeile mit dem Eintrag für die Two in der auto.network mit einem Zeilenvorsprung beendet?
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

      The post was edited 1 time, last by Fred Bogus Trumper ().

    • root@dm800se:~# mkdir /tmp/mnt
      root@dm800se:~# mount -t nfs -o tcp,vers=4,rw,soft 192.168.0.22:/data/VideoDB /
      mp/mnt
      mount: NFSv4 not supported
      mount: mounting 192.168.0.22:/data/VideoDB on /tmp/mnt failed
      root@dm800se:~#


      root@dm800se:~# showmount -e 192.168.0.22
      clnt_create: RPC: Port mapper failure - RPC: Unable to receive
      root@dm800se:~#


      so sieht es auf der DM800se aus wenn ich deine Befehle eingebe.

      root@dreambox:~# showmount -e 192.168.0.22
      clnt_create: RPC: Port mapper failure - Unable to receive: errno 111 (Connectio
      refused)
      root@dreambox:~# exportfs -v
      /media/hdd <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      /data/VideoDB <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      root@dreambox:~#

      und so sieht es auf der DMTwo aus.
    • 2 Sachen

      1. sorry, das war mein Fehler mit vers=4 - war wohl schon spät

      magnum1795 wrote:

      root@dm800se:~# mkdir /tmp/mnt
      root@dm800se:~# mount -t nfs -o tcp,vers=4,rw,soft 192.168.0.22:/data/VideoDB /
      mp/mnt
      mount: NFSv4 not supported
      richtig:
      mkdir /tmp/mnt
      mount -t nfs -o tcp,vers=3,rw,soft 192.168.0.22:/data/VideoDB /tmp/mnt


      2.

      magnum1795 wrote:

      root@dreambox:~# exportfs -v

      /media/hdd <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      /data/VideoDB <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      root@dreambox:~#
      steht das so in der exports? Also mit Zeilenvorsprung? da fehlt auf jeden Fall ein "," zwischen sec=sys und dem zweiten rw (dass sollte raus)
      root_squash ist auch doppelt

      Ich denke das der NFS Server auf der Two nicht (sauber) läuft.

      Poste mal den Inhalt der /etc/export als Code - das ist besser lesbar und der Foreneditor funkt nicht dazwischen Symbol </> in der Menüleiste

      Die exports sollte korrekt so mit deinen Parametern aussehen:

      Source Code

      1. root@dreambox:~# cat /etc/exports
      2. /media/hdd *(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys,no_all_squash)
      3. /data/VideoDB *(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys,no_all_squash)

      Danach den NFS Server auf der Two oder die Box neu starten. Mit showmount oder exportfs -v kannst du wieder auf der Two prüfen ob der NFS Server sauber läuft

      showmount -e localhost
      exportfs -v

      sollte keinen Fehler ausspucken
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Source Code

      1. /media/hdd *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check)
      2. /data/VideoDB *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check)
      so sieht die exports von der DMTwo aus.

      Bin aber gerade am Neuflashen der DM800se. Werde mal das Originalimage flashen und dann nochmal probieren.
    • du musst da schrittweise ran

      Immer als erstes sicherstellen, ob der NFS Server (auf der two) korrekt läuft. Erst dann am Client weiter suchen. Ich glaube, dass der Fehler im NFS Server der Two zu finden ist,
      Hast du den nfs share der Two schon auf einem anderen Client erfolgreich eingebunden?


      mit folgenden Commands auf der Two kann man sich einen guten Überblick über den Status des NFS Servers verschaffen:

      ps aux|grep nfsd
      systemctl status nfs*
      showmount -e localhost
      exportfs -v
      rpcinfo -p localhost|grep nfs|sort
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Sorry, habe es aufgegeben. Ich habe nun einen Cifs Mount zu DMTwo erstellt und das klappte sofort. kann nun von den DM800se Boxen auf die VideoDB der DMTwo zugreifen und Filme, Serien etc. werden alle angezeigt. Die Filme selbst liegen ja alle auf den NAS und das ist ja mit NSF gemountet. Abspielen funktioniert nun auch von den "Alten" DM800se Boxen.

      Fred ich danke dir dennoch für deine Bemühungen.
    • root@dreambox:~# ps aux|grep nfsd
      root 513 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 514 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 515 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 516 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 517 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 518 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 519 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 520 0.0 0.0 0 0 ? S Jan21 0:00 [nfsd]
      root 14277 0.0 0.0 3024 500 pts/0 S+ 13:07 0:00 grep nfsd
      root@dreambox:~#

      Warning: Journal has been rotated since unit was started. Log output is incompl
      te or unavailable.
      ● nfs-server.service - NFS server and services
      Loaded: loaded (/lib/systemd/system/nfs-server.service; enabled; vendor pres
      t: enabled)
      Active: active (exited) since Thu 1970-01-01 01:00:06 CET; 53 years 0 months
      ago
      Main PID: 510 (code=exited, status=0/SUCCESS)
      CGroup: /system.slice/nfs-server.service
      Warning: Journal has been rotated since unit was started. Log output is incompl
      te or unavailable.

      root@dreambox:~# showmount -e localhost (hier kam keine Ausgabe)

      root@dreambox:~# exportfs -v
      /media/hdd <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      /data/VideoDB <world>(rw,async,wdelay,no_root_squash,no_subtree_check,sec=sys
      rw,secure,no_root_squash,no_all_squash)
      root@dreambox:~#

      root@dreambox:~# rpcinfo -p localhost|grep nfs|sort
      localhost: RPC: Port mapper failure - Unable to receive: errno 111 (Connection
      efused)
      root@dreambox:~#


      Das sind die Ausgaben von deinen Befehlen auf der DMTwo
    • der nfs server läuft auf der Two nicht rund, exportfs -v spuckt schon wieder so komische Werte aus, der rpcinof -p command sollte ausspucken, welche NFS Versionen unterstützt werden

      bitte nochmal die exports posten


      cat /etc/exports


      ist rpcbind installiert und läuft?

      systemctl status rpcbind.service
      dpkg -l|grep rpc

      bitte die ganzen Ausgaben als Code posten (Symbol </> in der Menüleiste im Foren Editor)
      besser lesbar und die Formatierung aus dem Terminal geht nicht verloren

      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox
    • Ausgabe vom den Befehlen

      Source Code

      1. root@dreambox:~# cat /etc/exports
      2. /media/hdd *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check)
      3. /data/VideoDB *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check)
      4. root@dreambox:~#



      Source Code

      1. root@dreambox:~# systemctl status rpcbind.service
      2. ● rpcbind.service - RPC Bind Service
      3. Loaded: loaded (/lib/systemd/system/rpcbind.service; indirect; vendor preset
      4. enabled)
      5. Active: failed (Result: signal) since Sat 2023-01-21 18:43:32 CET; 19h ago
      6. Main PID: 466 (code=killed, signal=ABRT)
      7. Warning: Journal has been rotated since unit was started. Log output is incompl
      8. te or unavailable.
      9. root@dreambox:~#

      Source Code

      1. root@dreambox:~# dpkg -l|grep rpc
      2. ii libdcerpc-binding0:arm64 4.6.2-
      3. 0.6 arm64 Samba dcerpc-bin
      4. ing library
      5. ii libdcerpc-samba-samba4:arm64 4.6.2-
      6. 0.6 arm64 Samba dcerpc-sam
      7. a-samba4 library
      8. ii libmsrpc3-samba4:arm64 4.6.2-
      9. 0.6 arm64 Samba msrpc3-sam
      10. a4 library
      11. ii libtirpc3 1.0.2-
      12. 0.3 arm64 Transport-Indepe
      13. dent RPC library
      14. ii python-xmlrpc:arm64 2.7.13
      15. r1.4 arm64 Python XML-RPC s
      16. pport
      17. ii rpcbind 0.2.4-
      18. 0.3 arm64 Universal Addres
      19. es to RPC Program Number Mapper
      20. root@dreambox:~#
      Display All

      The post was edited 3 times, last by magnum1795 ().

    • der Fehler ist schon mal sicher auf der Two
      rpcbind.service läuft nicht: failed

      hast du die Two schon mal neu gestartet?

      sonst versuch mal einfach rpcbind neu zu starten

      systemctl restart rpcbind.service
      systemctl status rpcbind.service

      Wie hast du den nfs Server auf der Two installiert? manuell oder das Gesamtpaket enigma2-plugin-newnigma2-nfseditor - in dem Paket sollten alle Abhängigkeiten installiert sein

      wenn der Neustart vom rpcbind nichts bringt und du den nfseditor nicht installiert hast:

      apt-get update
      apt-get install enigma2-plugin-newnigma2-nfseditor
      systemctl reboot
      Gruß Fred

      Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox