Multistream Transponder auf 5W + 9E Eutelsat (Fransat + Rai) mit DM920 Tuner BCM45308 und Si2166D öffnen

    • Multistream Transponder auf 5W + 9E Eutelsat (Fransat + Rai) mit DM920 Tuner BCM45308 und Si2166D öffnen

      N'Abend,

      gibt es hier jemand der sich mit S2X Multistream auf der Sat Position 5° West beschäftigt? Ich bekomme die Transponder mit den italienischen Programmen die bis 12.627H mit PLS Gold FEC2/3 aufgeschaltet sind geöffnet, jedoch nicht die Transponder der Franzosen ab 12.648V die mit PLS Gold und FEC8/9 laufen. Mit meinem Varos Spektrumanalyzer kann ich die Transponder sehen. Sie sind also da :whistling:

      Können die Tuner BCM45308 und Si2166D das nicht, oder ist vielleicht das Signal aufgrund der FEC 8/9 bei den MIS Fransat Transpondern zu gering?

      Notiz:
      Der LNB ist auf 4W optimiert statt 5W weil 5W sehr stark ist.

      de.kingofsat.net/pos-5W.php
      lyngsat.com/Eutelsat-5-West-B.html

      Edit 22-Feb
      Die PLS Angaben bei KingOfSat für die italienischen Programme sind falsch. Die Italiener nutzen auch PLS Gold. Die Angaben bei Lyngsat stimmen. Scheint an der schlechteren FEC 8/9 der Franzosen zu liegen und ich muss meinen LNB auf 5W optimieren.

      The post was edited 5 times, last by Alex2018 ().

    • Hi EnoSat,

      thanks for your feedback. I'll need to wait for better weather to adjust my LNB position. Currently it's optimized 4° West - therefore the signal is to weak for PLS Gold and FEC 8/9 at 5° West.

      btw: Do you have any experience with the 2 different MIS capable tuner models Si2166D and BCM45308? The BCM model seems more sensitive and provides around 0,7-1dB better SNR. I wonder because in another forum the guys there favorites the SiLabs tuner because of its blindscan functionalities in firmware embedded.

      Edit 2024-May-07:
      The Si2166D is showing weaker signal but more robust in case of weak signals. Thats reproducable with several Si2166D and BCM45308X parts.

      Greetings to Slovakia

      The post was edited 3 times, last by Alex2018 ().

    • @Alex2018
      Wie sieht's aus auf 9°? Ich habe das mal versucht die italienischen Multistream-Sender mit meiner 85er Schüssel reinzubekommen. Ich komme aber nicht über 5db, daher kein Bild. Weißt du ob man die mit größerem Blech reinbekommt? Ich wohne im Rhein-Main Gebiet.
    • N'Abend,

      bei DVB-S2X, 16APSK, FEC 2/3 mit dem die meisten Italo-Transponder arbeiten, brauchst du mindestens 11,3dB für eine BER 1.E-03 damit er einrastet. Eine sauber eingestellte gute 85er müsste so um die 38dBi haben. Du müsstest also auf mindestens 44,3dBi Gewinn kommen um diese 6,3dB mehr zu erreichen. Das heißt mit einer sauber eingestellten 180iger müsste es funktionieren.

      In der Satellitescommunity sitzt stephan94 in Oberfranken bei Weismain mit einer 1.80er was ungefähr auf deiner Höhe ist und bekommt den Italo-Beam mit den MIS-Transpondern. Ich sitze leider in Rheinland und da hab ich kaum eine Chance unter 2,5m. :|

      Edit 20-Mai-2024 - siehe Post 12
      Im Rheinland funktioniert der 9e MIS Italo Beam doch bereits ab 1m.

      satellitescommunity.de/forum/i…d/835-09-0-e-eutelsat-9b/
      satbeams.com/footprints?beam=8496

      The post was edited 3 times, last by Alex2018 ().

    • N'Abend,
      sorry für die späte Rückmeldung. Aber erst letztes Wochenende war ideales Dachwetter (kein Regen/Wind, nicht zu warm/kalt, nicht zuviel blendende Sonne) um die T90 mit zusätzlichen LNB nachzurüsten und die 5°W Position zu adjustieren. Die Franzosen S2X MS auf 5°W rennen jetzt auch sauber (s.u.) ... die Tuner BCM45308X sind besser als die Si2166D und bringen ca 1dB mehr SNR. Mit mehreren geprüft um Montagsmodelle auszuschließen.


      Korrektur:
      Die Si2166D zeigen weniger SNR an (ca 0,5-1dB verglichen mit den BCM45308X) sind jedoch bei grenzwertigen Signalen stabiler. Ich habe hier ein paar Transponder auf 14W die an der Grasnarbe liegen und mit Si2166D stabil ohne Aussetzer laufen. Im Vergleich der BCM45308X immer wieder Aussetzer in Ton und Bild produziert. Wer also FBC mit 8 Demodulatoren nicht zwingend benötigt, ist mit dem Si2166D in grenzwertigen Konstellationen besser bedient.


      @sackisch
      Testweise mal 9°E die MS Transponder des Italo Spotbeams ab 12100 bis 12500 geprüft. Auf dem Analyzer kann man auf der Vertikalebene die Signale deutlich erkennen, der Pegel liegt ca 8-10dB über dem Rauschen. Allerdings ist das für DVB-S2X mit 16APSK und FEC 2/3 zuwenig. Als Vergleich markiert den normalen Europa-Widebeam Transponder auf 12034V DVB-S2 8PSK FEC 3/4. :/

      5° West - S2X Multistream Transponder RAI Italia und France -DVB-S2X 8PSK



      9°Ost - Italo Spotbeam mit S2X Multistream Transpondern DVB-S2X 16APSK zwischen 12100 und 12500V und Vergleich Europabeam auf 12034V



      Grüße

      FYI: T90 Rheinland
      28.2E - 23.5E - 19.2E - 16.0E - 13.0E - 9.0E - 4.8E - 1,9E - 0.8W - 5.0W - 11.0W - 14.0W

      The post was edited 13 times, last by Alex2018 ().

    • @Alex2018
      Danke für die Infos. Momentan wird mir meine bessere Hälfte aber keine größere Antenne genehmigen :) ich habe übrigens den Tuner BCM45308X drin.
      Du hast eine T90, richtig? Mit dieser Antenne könnte ich mich auch anfreunden, Aber ich befürchte, selbst damit werden die Italiener auf dem Italo-Transponder nicht reinkommen.
    • N'Abend,

      ich vermute das wird nichts. Wenn das so einfach wäre, wäre der Anteil der Nutzer die sich mit dem TiVuSat Abonnement im DEB Forum beschäftigten signifikant geringer. Ich hab noch ne 105er in der Garage die werde ich mal fliegend auf meinem Balkon aufbauen und dann schauen wie groß der Unterschied ist. Müsste ja nach meiner These gerade mal 1-2dB ausmachen und nichts bringen. Ich melde mich wenn ich da Ergebnisse habe.

      Falls du dich mit dem Gedanken beschäftigst dir so einen Tuner Si2166D bei Kleinan****n zu schießen, sei gewarnt. Es gibt häufig Angebote für diesen Tuner, aber tatsächlich wird aus Unkenntnis der billigere identisch aussehenden Si2166B Dualtuner ohne Multistream Funktionalität verkauft. Die PCBs sind völlig identisch und unterscheiden sich optisch nur durch einen Aufdruck S2X nebem dem Dreambox Schriftzug und die Angabe MOD 2017/06 auf der Platine.

      Tunermodelle

      BTW:
      Die T90 ist tatsächlich ein schönes Bastelprojekt und mit relativ wenig Kostenaufwand lässt sich ein Multifeed aufbauen. Der teurere Part sind die Überspannungsschutze für die vielen Ableitungen bei Dachmontage. Die Einstellung ist allerdings doch sehr zeitaufwendig und wenn man diese nicht auf dem Balkon hat wo man jederzeit rankommt, eine Herausforderung. Aber wenn nicht das *sehen* sondern rein der Basteltrieb das Ziel ist, genau das Richtige. Mein Traum wäre eine Prime Focus Antenne für Express 80°Ost. Der fliegt gerade mal 2° über dem Horizont, sollte aber lt. Satbeams.com ab einer 80er empfangbar sein. An meinem Standort hätte ich gerade so freie Sicht. :rolleyes:

      The post was edited 10 times, last by Alex2018 ().

    • New

      @sackisch
      Schönen Pfingstmontag. Zwar etwas verspätet aber ich hab eine gute Nachricht für dich. Ich war selbst erstaunt. 8o

      Bei strahlendem Pfingswetter mal die Astro-Strobel ASP100 rausgeholt und frei fliegend auf dem Balkon aufgebaut (auf dem Dach die T90). Die hat eine Offset-Größe 110x100 (Wirkfläche dann 100x100) und damit bekomme ich die Italiener mit Multistream auf 9° Ost mit meiner 920er und dem BCM45308X Tuner auf. Als LNB einen Standard Single Univeral Premium von Inverto (Type IDLP-SNL410-PREMU-OPN). Zwar kaum Schlechtwetterreserve aber stabil. Die Transponder auf 12111V und 12149V gehen, die folgenden 12226V, 12303V, 12341V, 12380V und 12466V habe ich nicht auf bekommen. Kann man aber im Analyzer sehen, das diese einen klitzekleinen Tacken schwächer sind. Ist also nur eine Frage der Spiegelgröße oder nicht ganz 100% exakt eingestellt. Der klapprige Balkonständer ;) ist wirklich nur für den fliegenden Aufbau geeignet.

      Bedeutet aber für dich:
      Wenn ich das hier kurz vom Ruhrpott am Rhein mit ner 100er aufbekomme, sollte das bei dir mit einer sauber eingestellten 100er oder 120er im Rhein-Main Gebiet kein Problem sein.

      Für mich interessant:
      Vergleicht man die Analyzer Bilder mit denen vom 6.Mai über die T90 stellt man einen deutlichen Unterschied zwischen Signalspitze und Signalsenke fest. Sogar die Transponder höher als 12466V kommen jetzt deutlich aus dem Rauschen hervor. Die T90 ist schwächer, hat aber den Vorteil von fast 45° Azimutbreite. Muss mal kontrollieren, ob die korrekt eingestellt ist.





      The post was edited 5 times, last by Alex2018 ().

    • New

      Da bin ich auf jeden Fall gespannt ... lass mal von dir hören.

      ps. Normale LNB bringen mit 55dB Grundverstärkung schon mehr als genug für 9°Ost. Du kannst ja sehen, dass die Pegel mit 78dBµV auf den Transpondern im Europabeam schon sehr hoch sind. Deshalb unbedingt Finger weg von sogenannten Ultra-High Gain LNB mit 65dB und mehr Verstärkung (zB Inverto Black Ultra). Die pushen den Pegel hoch, bringen aber kein besseres SNR. Im Endeffekt übersteuerst du den Eingang deines Receivers und erreichst das Gegenteil.

      Umgekehrt auch der Fall bei NoName Produkten. Die Schüssel ist das A und O. Wenn diese klapprig ist und das LNB nicht stabil sitzt, oder wenn der LNB minderwertig ist, frequenzinstabil bei Wärme oder bei höheren Eingangspegeln Intermodulationsprodukte wegen Übersteuerung erzeugt, hast du keine Freude. Die Invertos sind sehr günstig und man muss nicht beim Basar bzw im Ramschladen einkaufen. Beim Spiegel mit >1m sollte es eine geometrisch gut verarbeitete Astro/Fuba oder Kathrein mit einem stabilen Feedausleger und satt sitzender Stütze an der Spiegelaufhängung sein. Mit Gibertini hab ich leider keine Erfahrungen. Von diesen NoName Premium XYZ Stahlschüsseln halte ich gar nichts. Die T90 ist so gesehen bei mir definitiv eine Ausnahme.

      The post was edited 6 times, last by Alex2018 ().