2 GB Flash (root) für DM9x0, DM820, DM7080

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 2 GB Flash (root) für DM9x0, DM820, DM7080

    Um den für root genutzen Flash der Dreams DM900uHD/DM920uHD und DM820HD/DM7080HD von 1 GB auf 2 GB zu erhöhen, muss der Flash neu partitioniert werden.
    Dabei wird die root und die data Partition gelöscht. Vorher bitte also ein Komplettbackup und eine Sicherung der Dateien aus /data erstellen!

    Grundvoraussetzung ist ein aktueller RescueLoader. Der RescueLoader, der derzeit per update-rescue -v geladen wird, reicht nicht aus.

    Die Aktualisierung des RescueLoaders erfolgt bei laufendem Enigma2 per Konsole mit dem Befehl für die jeweilige Box:
    (Kontrolliert bitte ganz genau den passenden RescueLoader für das richtige Modell auszuwählen!)


    DM900uHD

    Quellcode

    1. update-rescue -v http://www.dreamboxupdate.com/opendreambox/2.5/unstable/images/dm900/zImage-rescue-3.14-r0-dm900-20181002.bin



    DM920uHD

    Quellcode

    1. update-rescue -v http://dreamboxupdate.com/opendreambox/2.5/unstable/images/dm920/zImage-rescue-3.14-r0-dm920-20181002.bin



    DM7080HD

    Quellcode

    1. update-rescue -v http://dreamboxupdate.com/opendreambox/2.5/unstable/images/dm7080/vmlinux.gz-rescue-3.4-r1-dm7080-20181002.bin



    DM820HD

    Quellcode

    1. update-rescue -v http://dreamboxupdate.com/opendreambox/2.5/unstable/images/dm820/vmlinux.gz-rescue-3.4-r1-dm820-20181002.bin


    Die Aktualisierung dauert eine Weile. Die vollständige Ausführung darf nicht unterbrochen werden.


    Nachdem der neue RescueLoader installiert ist, wird die Box in den Wiederherstellungsmodus gebracht (Menü > Standby/Neustart >Wiederherstellungsmodus).
    Mit der im Display angezeigten IP-Adresse verbindet man sich per Telnet oder SSH zur Konsole und führt den Befehl zur Neupartitionierung des jeweiligen Modells aus:
    (Die gesamte Zeile per copy/paste übernehmen und in einem Zug ausführen.)


    DM900 und DM920

    Quellcode

    1. sgdisk /dev/mmcblk0 -z -n 1:2048:65535 -c 1:kernel -t 1:8301 -n 2:65536:4194303 -c 2:rootfs -t 2:8307 -n 3:4194304: -c 3:data -t 3:8300



    DM820 und DM7080

    Quellcode

    1. sgdisk /dev/mmcblk0 -z -n 1:147456:4194303 -c 1:rootfs -t 1:8307 -n 2:4194304: -c 2:data -t 2:8300



    Nach erfolgreicher Durchführung kann sofort das zuvor erstellte Komplettbackup des Images zurückgespielt werden (ganz normal über das Webinterface des RescueLoaders flashen. Die Box ist ja bereits im RescueMode).
    Der für /root genutze Flash hat dann 2 GB und der Rest verbleibt für /data.

    Nach dem Flashen und anschließendem Reboot, kann man dann auch wieder per ftp die /data Partition befüllen (Picons oder was auch immer man dort vorher abgelegt hatte).

    Alle Schritte gewissenhaft ausführen und besser einmal mehr kontrollieren den richtigen RescueLoader und den richtigen Befehl für die Partitionierung passend zur Box zu nehmen.
    Alles auf eigene Gefahr und ohne Gewähr falls ihr aus der Box einen Briefbeschwerer macht! Wenn ihr Zweifel habt, lasst es sein. Wirklich notwendig ist die ganze Aktion nicht.

    So in etwa sieht die Speicheraufteilung danach aus:

    Quellcode

    1. root@dm920:~$ df -h
    2. Filesystem Size Used Available Use% Mounted on
    3. /dev/root 1.9G 536.2M 1.3G 29% /
    4. devtmpfs 491.6M 0 491.6M 0% /dev
    5. tmpfs 499.6M 0 499.6M 0% /dev/shm
    6. tmpfs 499.6M 16.6M 483.0M 3% /run
    7. tmpfs 499.6M 0 499.6M 0% /sys/fs/cgroup
    8. systemd-1 5.1G 60.8M 4.7G 1% /data
    9. tmpfs 499.6M 68.0K 499.6M 0% /tmp
    10. tmpfs 499.6M 16.0K 499.6M 0% /var/volatile
    11. /dev/mmcblk1 7.3G 34.5M 6.8G 0% /media/sdcard
    12. /dev/sda1 1.8T 548.4G 1.3T 29% /media/hdd
    13. /dev/mmcblk0p3 5.1G 60.8M 4.7G 1% /data
    14. root@dm920:~$
    Alles anzeigen